Industrieverband Agrar e.V.

ots.Video: Leere Pflanzenschutzkanister - PAMIRA räumt auf

Frankfurt/Main (ots) - Jedes Jahr fallen in Deutschland in der Landwirtschaft rund 3000 Tonnen leerer Pflanzenschutzmittel-Kanister an. Doch was geschieht mit den Verpackungen? Wie werden sie entsorgt, und kann man den Kunststoff, aus dem sie hergestellt wurden, wiederverwerten?

Über diese Fragen klärt eine aktuelle Videoreportage des Industrieverbands Agrar e. V. (IVA) auf. Ein Kamerateam verfolgt den Weg der leeren Verpackungen von der Rückgabe beim Agrarhandel durch den Landwirt bis zur Weiterverarbeitung zu Kunststoffgranulat in einem Recyclingbetrieb.

Das Entsorgungssystem PAMIRA (Packmittel-Rücknahme Agar) wurde Anfang der 1990er Jahre von der deutschen Pflanzenschutz-Industrie gemeinsam mit dem Pflanzenschutz-Großhandel entwickelt. Heute werden über diesen Weg rund drei Viertel aller leeren Pflanzenschutz- Verpackungen sicher und umweltgerecht entsorgt. Das Prinzip ist einfach: Die Landwirte sammeln die bei ihnen anfallenden Verpackungen und geben sie - vollständig entleert, gespült und trocken - an festgelegten Terminen beim Agrarhandel in ihrer Nähe ab. Circa 300 dieser Sammelstellen gibt es bundesweit.

In der Landwirtschaft ist PAMIRA etabliert. "Das ist nicht weiter aufwändig. Die Kanister werden direkt nach dem Spritzen gereinigt, die sauberen Kanister werden gesammelt und einmal im Jahr abgegeben - und das reicht völlig aus", sagt der sächsische Landwirt Volkmar Stopp, der in dem Beitrag interviewt wird.

Das Video ist ab sofort auf der Internetseite des Industrieverbands Agrar unter www.iva.de zu finden.

   Dieses Video finden Sie auch unter:
http://www.presseportal.de/link/YouTube
http://www.presseportal.de/link/sevenload
http://www.presseportal.de/link/YahooVideo
 
   Unter folgenden Adressen können Sie das Video herunterladen:
http://www.presseportal.de/go2/Pamira_mp4
http://www.presseportal.de/go2/Pamira_flv 

Der Industrieverband Agrar e. V. mit Sitz in Frankfurt am Main vertritt die Interessen der agrarchemischen und agrarbiologischen Industrie in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 51 Mitgliedsunternehmen gehören Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Schädlingsbekämpfung und Biotechnologie.

Pressekontakt:

Industrieverband Agrar e. V., Pressestelle
Martin May
Tel. +49 69 2556-1249 oder +49 151 54417692
Fax +49 69 2556-1298
E-Mail: may.iva@vci.de
http://www.iva.de

Original-Content von: Industrieverband Agrar e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Industrieverband Agrar e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: