Alle Storys
Folgen
Keine Story von Zentrum für Mittelalterausstellungen mehr verpassen.

Zentrum für Mittelalterausstellungen

Ad omne opus bonum paratus - Zu jedem guten Werk bereit
Über die Aktualität eines mittelalterlichen Ordensgründers

Ad omne opus bonum paratus - Zu jedem guten Werk bereit / Über die Aktualität eines mittelalterlichen Ordensgründers
  • Bild-Infos
  • Download

Magdeburg (ots)

Seit dem 8. September 2021 zeigt das Kulturhistorische Museum Magdeburg die Sonderausstellung "Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden". Zu den zentralen Anliegen des Ausstellungsvorhabens gehört die Frage danach, wie wir heute leben wollen.

Die Welt im Umbruch - heute wie damals nichts Neues. Ob im Mittelalter oder der Moderne: Seit jeher sah sich die Menschheit mit Naturkatastrophen, Epidemien und Krieg konfrontiert. Bedeutet Moderne immer Fortschritt? War früher alles besser? Diese und weitere Fragen bewegten schon die Menschen im Mittelalter. In einem Zeitalter des Klimawandels, der Pandemie, einer stetig wachsenden Aggression und gesellschaftlichen Spaltung haben diese Fragen auch für uns mehr Aktualität denn je.

Daher wurden sowohl prominente Persönlichkeiten als auch Vertreter des Prämonstratenser-Ordens mit dem Vornamen Norbert zu ihren Gedanken über ihren Namenspatron befragt. Sie sollten darüber Auskunft geben, was man heute noch aus dem Leben und dem Wirken Norberts lernen kann und ob sie in sich selbst Charakterzüge des katholischen Heiligen wiederentdecken.

Ab der 49. Kalenderwoche postet das Kulturhistorische Museum Magdeburg bis Weihnachten auf seinen Social-Media-Kanälen jede Woche ein Statement eines Norberts der Jetztzeit. Zu finden sind die Beiträge unter:

https://www.facebook.com/KulturhistorischesMuseumMagdeburg/

und

https://www.instagram.com/khmmagdeburg/

Pressekontakt:

Julia Saborowski
Projektkoordinatorin
Telefon: 0391 / 540 35 31
Julia.Saborowski@museen.magdeburg.de

Original-Content von: Zentrum für Mittelalterausstellungen, übermittelt durch news aktuell