Messe München GmbH

ots.Audio: AUTOMATICA 2008 auf Wachstumskurs

4 Audios

  • 01_norbert stein blickt optimis.mp3
    MP3 - 748 kB - 00:48
    Download
  • 02_thilo brodtmann zu trends.mp3
    MP3 - 750 kB - 00:48
    Download
  • 03_anja schneider nennt high.mp3
    MP3 - 882 kB - 00:56
    Download
  • 04_bargmann zur automatica.mp3
    MP3 - 1,0 MB - 01:06
    Download

    München (ots) -

    - Querverweis: Audiomaterial ist unter
        http://www.presseportal.de/audio und
        http://www.presseportal.de/link/multimedia.mecom.eu abrufbar -

    Kurz vor der AUTOMATICA 2008, die vom 10. bis 13. Juni auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfindet, gibt sich die Branche sehr optimistisch. Trotz dem teuren Euro, der Finanzmarktkrise und den gestiegenen Rohstoffkosten rechnen die Hersteller von Robotern, von Montage- und Handhabungstechnik sowie der Bildverarbeitungsindustrie für dieses Jahr mit einem Rekordergebnis, wie der Vorsitzende des Vorstands von VDMA Robotik + Automation, Dr. Norbert Stein ausführt:

    O-Ton: Laut dem Vorsitzende des Vorstands von VDMA Robotik + Automation, Dr. Norbert Stein wird die Branche in diesem Jahr einen Rekordumsatz von 8,9 Milliarden Euro erzielen.

    Das wäre gegenüber dem Vorjahr ein Plus von neun Prozent. Dabei können alle drei Bereiche zulegen. Die Bestellungen kommen mittlerweile nicht nur aus der Automobilindustrie und von deren Zulieferern. Auch die Hersteller von Kunststoff- und Metallprodukten, sowie die Pharmaindustrie und die Medizintechnik investieren verstärkt in die Automation ihrer Anlagen. Dazu kommen ganz junge Branchen wie zum Beispiel Photovoltaikfirmen. Das hat sicherlich auch mit den zahlreichen Innovationen zu tun. Der Geschäftsführer VDMA Robotik + Automation, Thilo Brodtmann:

    O-Ton: Der Geschäftsführer VDMA Robotik + Automation, Thilo Brodtmann nennt einige Beispiele aus dem Bereich der Industrie- und Serviceroboter

    Viele dieser Innovationen sind erstmals auf der diesjährigen AUTOMATICA zu sehen. Die Projektleiterin Anja H. Schneider nennt als ein Highlight die europäische Forschungsinitiative SMErobot, die grundlegend neue Automatisierungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen oder Handwerksbetriebe entwickelt:

    O-Ton. Die Projektleiterin der AUTOMATICA Anja H. Schneider über die Forschungsinitiative SMErobot.

    Die recht junge Messe hat es geschafft, bei ihrer dritten Veranstaltung bereits über 870 Aussteller aus 41 Ländern zu gewinnen. Mit über 32.000 qm wurde zudem deutlich mehr Fläche gebucht als zur AUTOMATICA 2006. Insgesamt wird mit über 30.000 Fachbesuchern gerechnet. Dementsprechend zufrieden ist der Geschäftsführer der Messe München GmbH, Norbert Bargmann:

    O-Ton: Der Geschäftsführer der Messe München GmbH, Norbert Bargmann freut sich über den Erfolg der Messe.

    Bargmann ist auch stolz darauf, dass fast zeitgleich die Intersolar in München stattfindet. Bisher fand diese Messe in Freiburg statt. Doch der Standort ist mittlerweile zu klein geworden. Dort lag laut dem Geschäftsführer der Messe München GmbH, Norbert Bargmann das Limit bei 26.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, jetzt in München sind es 73.000 Quadratmeter "beim ersten Aufschlag".

    Natürlich wird bei der AUTOMATICA auch der Fußball eine Rolle spielen, so bilden vor dem Eingang West Roboter eine Fanmeile mit La-Ola-Welle, daneben gibt es public viewing Bereiche für die EM-Spiele und einen Roboter, der Elfmeter schießen kann.

    ACHTUNG REDAKTIONEN:        Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Christine Heufer
Medienreferentin
Messe München GmbH
Tel. (+49 89) 949-20715
christine.heufer@messe-muenchen.de

Original-Content von: Messe München GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe München GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: