Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

HELP stellt 50.000 Euro Soforthilfe für Erdbebenopfer in Pakistan bereit - Einsatz in der Katastrophenregion wird vorbereitet

    Bonn (ots) - Bonn/Islamabad - 09.10.2005 Die deutsche Hilfsorganisation HELP - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. hat für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Pakistan, Indien und Afghanistan zunächst 50.000 Euro aus ihrem Nothilfefonds bereit gestellt. Mit dem Geld sollen die Überlebenden mit Decken, Hygieneartikeln und Nahrungsmitteln versorgt werden. Ein HELP Mitarbeiter wird morgen zusammen mit einem Kollegen der Hilfsorganisation @fire in die Region reisen, um sich ein Bild von der Lage zu machen und die Hilfslieferungen vorzubereiten.

    Das schwere Erdbeben mit einer Stärke von 7,6 hat gestern morgen um 08:50 Ortszeit eine große Region im Norden von Pakistan getroffen. Auch in Afghanistan und Nord-Indien gab es erhebliche Zerstörungen. Es handelt sich um das größte Erdbeben in der Region seit Jahrzehnten. Offizielle Schätzungen gehen von über 18.000 Toten aus. Etliche Dörfer wurden vollkommen zerstört. Zu vielen Orten gibt es noch keinen Zugang. Es ist damit zu rechnen, dass die Zahl der Opfer noch erheblich steigen wird.

    Für Interviews stehen wir gerne zur Verfügung.

    HELP bittet dringend um Spenden für die Opfer des Erdbebens

    Spendenkonto 44644 Sparkasse Bonn BLZ 38050000 Stichwort: Erdbeben Asien

    HELP - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. ist eine von zehn Mitgliedsorganisationen des Bündnisses "Aktion Deutschland Hilft", die bei Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten.

Pressekontakt:
Berthold Engelmann
Pressesprecher
HELP - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Reuterstr. 39, 53115 Bonn
Fon: +49 228 915 29 29, Fax: +49 228 915 29 99
Mobil: +49 173 708 2553
jonas@help-ev.de / www.help-ev.de

Original-Content von: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: