PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB mehr verpassen.

24.09.2021 – 08:30

Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB

Corona: Wird jetzt die Krankenversicherung für Ungeimpfte teurer?

Corona: Wird jetzt die Krankenversicherung für Ungeimpfte teurer?
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Medienmitteilung

Corona: Wird jetzt die Krankenversicherung für Ungeimpfte teurer?

Bremen, 24.09.2021. Der Vorstandsvorsitzende der R+V Versicherung AG, Dr. Norbert Rollinger, hat die Diskussion angestoßen: Müssen Menschen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen, künftig höhere Beiträge bei der Krankenversicherung zahlen? Die Kanzlei Wittig Ünalp weiß, für wen es teuer werden könnte.

„Gesetzlich Versicherte haben nichts zu befürchten. Denn die gesetzlichen Krankenversicherungen dürfen aus rechtlichen Gründen keine Unterschiede aufgrund der Impfung machen“, erläutert David Sahlender, Fachanwalt für Versicherungsrecht bei der Kanzlei Wittig Ünalp. „Anders sieht es bei den privat Versicherten aus. Hier ist es gang und gäbe, dass die Versicherungen anhand von unterschiedlichen Faktoren das Risiko einer Erkrankung einschätzen und daraus den Tarif ableiten. Wer raucht oder gewisse Vorerkrankungen hat, zahlt zum Beispiel meist mehr. Das ist rechtlich unproblematisch, weil es sich um einen privaten Vertrag handelt.“

Allerdings: Bestehende Verträge können die Versicherungen nicht eigenmächtig ändern. „Nur wer einen neuen Vertrag abschließt oder seinen Vertrag nachträglich ändert, weil er beispielsweise in einen anderen Tarif wechseln möchte, könnte zukünftig nach dem Impfstatus gefragt werden“, sagt David Sahlender. „Bisher ist das zwar bei keiner Versicherung der Fall, aber für die Zukunft ist es nicht auszuschließen. Denn Corona-Erkrankungen verursachen zum Teil sehr hohe Kosten.“

Weitere Informationen unter www.versicherungsrecht-wittig.de.

Über Wittig Ünalp:

Die Wittig Ünalp Rechtsanwälte PartGmbB besteht seit 20 Jahren und gehört zu den größten deutschen Fachanwaltskanzleien für Versicherungsrecht. Sie vertritt ausschließlich Versicherungsnehmerinnen und -nehmer. Die Kanzlei betreibt Büros in Berlin, Bremen, Hamburg, Hannover, München sowie Nürnberg und beschäftigt insgesamt 35 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, davon 6 Fachanwältinnen und -anwälte für Versicherungsrecht. www.versicherungsrecht-wittig.de.

Medienkontakt:

Christoph Kommunikation
Telefon: 040 609 4399-30
wittig-uenalp@christoph-kommunikation.de