Alle Storys
Folgen
Keine Story von Christine Lange & Sawina Oehlke Communication mehr verpassen.

Christine Lange & Sawina Oehlke Communication

Normandie: Umweltbewusst reisen auf der Halbinsel Cotentin

Normandie: Umweltbewusst reisen auf der Halbinsel Cotentin
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Im Westen der Normandie liegt die wilde Halbinsel Cotentin. Oft vergessen oder übersehen, bietet dieser ungezähmte Landstrich eine vielseitige und unberührte Küste mit starken Strömungen, Klippen, sanften Dünen und kleinen, versteckten Fischerdörfern. Im eigenen Tempo wandern Reisende auf dem Küstenwanderweg „Alter Zöllnerpfad“, der einmal um die Halbinsel bis zur Bucht des Klosterbergs Mont Saint-Michel führt. An der Ostküste am Kap de la Hague bietet das echt normannische Outdoor-Erlebnis „Coasteering“ unvergessliche Urlaubsmomente. Der als "ADAC Tipp 2021" ausgezeichnete

5-Sterne Campingplatz L’Anse du Brick überzeugt mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie und bietet umweltbewussten Urlaub mit dem Zertifikat „Clef verte“ direkt am Meer.

Küstenwanderweg „Alter Zöllnerpfad“: Inseln, Leuchttürme und die stärksten Gezeiten Europas

Auf 446 Kilometern führt der Fernwanderweg „Alter Zöllnerpfad“ (GR223) einmal entlang der Küste der Halbinsel Cotentin, von Utah Beach im Osten bis in die Bucht des Mont Saint-Michel im Westen. Das wilde Meer, endlose Sandstrände, schroffe Klippen, Ginster, Heidekraut und Strandhafer bilden die Kulisse dieser unberührten französischen Küste. Auf den Teilabschnitten erleben Reisende zahlreiche Highlights der Normandie: Utah Beach, die Wikinger-Insel Tatihou, das Fischerdorf Barfleur – eines der schönsten Dörfer Frankreichs, die Leuchttürme von Gatteville und Goury, die langen Dünen der Westküste und den Muschelhafen Granville mit dem Chausey-Archipel. Den Abschluss bildet der magische Klosterberg Mont Saint-Michel. In seiner Bucht herrschen mit einem Tidenhub von 14 Metern die stärksten Gezeiten Europas. www.manche-tourismus.com

Bewusst reisen und die Normanninnen und Normannen kennenlernen

Gemeinsam mit seinen touristischen Partnern entwickelt Normandie Tourismus „echt normannische Erlebnisse“ als Einladung für bewusstes und nachhaltiges Reisen in Frankreich. Beim Coasteering, einer Art Canyoning entlang der Küste, erklettern Reisende gemeinsam mit Normanninnen und Normannen die schroffen Klippen der Halbinsel Cotentin, springen ins Wasser und erkunden geheimnisvolle Grotten. Sich auf die Natur und die Elemente einlassen und gemeinsam mit den Menschen vor Ort die Region ohne Hektik entdecken, das versprechen die „echt normannischen Erlebnisse“. http://bit.ly/coasteering-normandie

ADAC Tipp 2021: Der 5-Sterne Campingplatz L’Anse du Brick in der Normandie

Zwischen Barfleur und Cherbourg liegt der 5-Sterne Campingplatz L’Anse du Brick auf der Halbinsel Cotentin. Komfortable Bungalows und Premium-Mobilheime, süße Ferienhäuser und natürlich Stell- und Zeltplätze – teilweise mit Meerblick und privaten Sanitäranlagen – schmiegen sich an die Küste der Normandie. Der mit dem „ADAC Tipp 2021“ ausgezeichnete Campingplatz trägt außerdem das französische Nachhaltigkeits-Label „Clef verte“: Auf dem Campingplatz wird das Warmwasser der Duschen teilweise durch Solarenergie gewonnen, Pools werden mit Wärmepumpen ohne Treibhausgase betrieben. Grünflächen werden ohne Pestizide gepflegt und Biodiversität und Recycling großgeschrieben. 2021 bietet der Campingplatz für Kinder einen Gemüsegarten und Exkursionen zum Thema Biodiversität an. Gäste können sich außerdem kostenlos mit aromatischen Bio-Kräutern aus Blumenkästen versorgen. Wanderungen auf dem „Alten Zöllnerpfad“, der direkt am Campingplatz vorbeiführt, versprechen ein besonderes Naturerlebnis. www.anse-du-brick.fr/de/

Normandie Tourismus
Pressekontakt in Deutschland:
Christine Lange & Sawina Oehlke Communication
Sawina Oehlke
E-Mail: sawina@lange-oehlke.com
Tel.: 0049(0)170 95 20 909