STRATO AG

Stellungnahme zur Downtime am 28.03.2001

    Berlin (ots) - Am Dienstag, den 27. März 2001 kam es gegen 14:30
Uhr zu einer Netzüberspannung, die zu einem abrupten Shutdown der
Speichereinheit geführt hat, so dass ein Zugriff auf die bei der
STRATO AG gehosteten Internetpräsenzen nicht möglich war. Um die
Datenkonsistenz sicher zu stellen und einen Datenverlust
auszuschliessen, wurde ein Scan aller Festplatten durchgeführt bevor
mit dem Reboot der Systemkomponente begonnen werden konnte. Seit
Mittwoch, den 28. März 2001, 05:02 Uhr werden die Präsenzen
sukzessive und in Gruppen wieder konnektiert. Es ist momentan davon
auszugehen, dass die Erreichbarkeit aller Präsenzen heute Nachmittag
vollständig wiederhergestellt ist. Stand: 28. 03. 2001, 13:30 Uhr
sind 50 % der Präsenzen wieder online. Ein Datenverlust kann derzeit
ausgeschlossen werden.
    
    Im Laufe dieser Woche wird die STRATO AG eine genaue Darlegung der
Ereignisse in ihrem Kundenservicebereich veröffentlichen, um ihre
Kunden über den Sachverhalt umfassend und im Detail aufzuklären. Des
Weiteren wird die STRATO AG umgehend über Massnahmen informieren,
welche die Wiederholung eines solchen Vorfall ausschliessen.
    
    Der Vorstand der STRATO AG möchte sich hiermit bei allen Kunden
für die in diesem Zusammenhang entstandenen Unannehmlichkeiten
entschuldigen.
    
    Die STRATO AG/TECT AG gehört zu den weltweit führenden Unternehmen
im Webhosting-Geschäft. Neben dem Webhosting bietet die STRATO AG
Lösungen im Bereich eCommerce, Internet sowie
Servicedienstleistungen. Aktuelle Informationen und Neuigkeiten
erhält man auf der STRATO-Homepage http://www.strato.de.
    
    
ots Originaltext: Strato AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressekontakt:

STRATO AG
Sören Heinze
Leiter Public Relations
Ph.: 030-88615-260/264
e-Mail: presse@strato.de

Original-Content von: STRATO AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STRATO AG

Das könnte Sie auch interessieren: