Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Kearney mehr verpassen.

16.04.2019 – 07:05

Kearney

Auto Shanghai: "Chinesisch denken ist das Gebot der Stunde"

Mit der heute beginnenden Automesse in Shanghai blickt die Branche mal wieder ins Reich der Mitte. Thomas Luk, Partner bei A.T. Kearney und Experte des chinesischen Automobilmarktes, dazu:

"Wer als Autobauer in China und auch global erfolgreich sein will, muss auch chinesisch denken. Dazu gehört insbesondere den dortigen Markt als eigenen Innovationsstandort zu nutzen und Ideen direkt vor Ort zu testen. Immer neue Konzepte aus Europa und den USA heraus nach China zu exportieren, verfehlt die Erwartungen der dortigen Kunden und partizipiert nicht an der Innovationsgeschwindigkeit vor Ort.

Während Automobilhersteller in Europa beispielsweise häufig Entwicklungen im Bereich verlängerter Radstand oder höherer Motorisierung treiben, entwickeln chinesische Unternehmen und Startups radikal neue Fahrzeugkonzepte und Lifestyleelemente.

Wer heute noch als Premium und Statussymbol in China gilt, kann morgen schon Ladenhüter sein, denn vor allem für die aufstrebenden, chinesischen Millennials ist der Markenname allein kein Kaufgrund mehr."

Bei Interesse an einem Gesprächstermin mit Herrn Luk für ein Statement oder Hintergrundinformationen zum chinesischen Markt, wenden Sie sich bitte an:

Michael Scharfschwerdt
Director Marketing & Communications
Telefon: + 49 30 2066 3363
E-Mail: michael.scharfschwerdt@atkearney.com