PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Asian Power Devices (APD) mehr verpassen.

29.11.2021 – 07:30

Asian Power Devices (APD)

Stromversorgung für die nächste Phase der Vernetzung

Taipei (ots/PRNewswire)

Die Umwälzungen der letzten zwei Jahre haben klare Trends hervorgebracht, die bereits jetzt tiefgreifende Auswirkungen haben:

Einer davon ist die rasche Zunahme der Telearbeit. Die Stellenangebote in der Tech-Branche sind ein guter Indikator dafür, dass sich dieser Trend voraussichtlich fortsetzen wird, denn eine beträchtliche Anzahl von Stellenangeboten sieht nun auch die Möglichkeit der Fernarbeit vor.

Ein weiterer Trend sind KIoT-Geräte, bei denen Algorithmen des maschinellen Lernens es IoT-Geräten ermöglichen, gesammelte Daten selbstständig zu analysieren, zu lernen, Erkenntnisse zu gewinnen und Entscheidungen zu treffen. Aktuell gibt es rund 30 Milliarden IoT-Geräte und bis 2025 soll deren Anzahl auf 75 Milliarden ansteigen. Ihre Bedeutung für die Gesellschaft wird durch die Kombination mit künstlicher Intelligenz nur noch weiter zunehmen.

Die neuen Arten des Netzwerkverkehrs und dessen großer Umfang auf Grund der wachsenden Benutzerbasis wollen richtig unterstützt werden. Daher ist es wichtig, Netzwerk-Upgrades korrekt zu konzipieren. Mit entsprechender Planung können neue Geräte sicher angeschlossen werden, ohne dass es zu einer Verschlechterung der Dienstqualität kommt, wie dies bei einer improvisierten Erweiterung der Fall sein kann. Dazu gehört auch eine stabile, saubere Stromversorgung.

Die Netzstromversorgung muss Teil der Planung sein, wenn die Netzwerkausrüstung funktionieren soll. Die Gewissheit, dass Ihr Partner für die Netzwerkstromversorgung auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken kann und einen guten Ruf genießt, den es zu schützen gilt, gibt Ihnen die Sicherheit, die Sie benötigen.

Asian Power Devices Inc. (APD) ist seit mehr als zwanzig Jahren führend in der Stromversorgungsbranche. APD unterhält langjährige Partnerschaften mit weltweit führenden Netzwerkausrüstern und kann so die zuverlässige Leistung des Netzwerks sowie deren Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und Effizienz gewährleisten.

Hohe Verfügbarkeit wird durch Current-Share und Power ORing erreicht: Systeme mit hohem Stromverbrauch wie Blade-Server nutzen mehrere Stromversorgungen gemeinsam, um Flexibilität und Redundanz in N+1-Konfigurationen zu gewährleisten. Eine stabile Stromversorgung mit geringer Welligkeit wird so gewährleistet, selbst für Lasten mit hohem Strombedarf, obwohl die Spitzenstromkapazität bis zu 300 % des Maximalwerts beträgt.

Zum Schutz vor Überspannungs- und Überstromereignissen hat APD mehrere Schutzvorrichtungen eingebaut, darunter einen Überspannungsschutz, der den ITU-T K.21-Normen entspricht. Für Gebiete mit elektrisch verrauschten öffentlichen Netzen oder extremen Wetterbedingungen mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von Blitzeinschlägen, kann dieser auf [DM] 6kV /6kV [CM] Spezifikationen gemäß IEC-61000-4-5; Stufe-5 erweitert werden. Auch statische Entladungen werden mit ESD-Schutz der Stufe 4 nach IEC (61000-4-2) bis 8 kV Kontakt/15 kV Luftspalt abgewehrt.

Die Stromversorgungsprodukte von APD weisen eine optimierte Wärmeableitung und elektromagnetische Interferenzstrukturen auf, die durch einen thermischen Schutz vor Übertemperaturbedingungen unterstützt werden. Sie erfüllen mühelos die nordamerikanischen DOE Level VI- und EU CoC Tier 2-Energieeffizienzstandards und garantieren niedrigere Betriebskosten und einen umweltfreundlichen Betrieb.

Wie hebt sich APD von der Konkurrenz in der Branche ab? Diese Frage kann wohl am besten Rax Chuang, General Manager der Abteilung Power System Business von APD, beantworten: "F&E ist die Stärke von APD, auf die wir am stolzesten sind, und auch der Kernwert des Unternehmens. Mehr als 10 % des Umsatzes des Unternehmens fließen jedes Jahr in den F&E-Fonds, und das F&E-Team mit seinen über 500 Mitarbeitern ist führend in der Branche."

Ebenfalls branchenführend ist das Sicherheitslabor von APD. Dort wird ein breites Spektrum an Tests durchgeführt, um den Vorschriften immer einen Schritt voraus zu sein. So erhalten die Kunden stets schnelle Produktzertifizierungen und können die Zeit zur Markteinführung erheblich verkürzen. Von der jahrelangen Erfahrung von APD bei der Behebung von Problemen mit der FCC-Part-68-Zertifizierung profitieren beispielsweise Netzwerkkunden, die die FCC-Part-68-Zertifizierung sowie ISN-Tests, z. B. für Interferenzen an Telekommunikationsanschlüssen, bestehen müssen. Ihnen stehen schnelle Lösungen zur Verfügung.

Weitere Informationen darüber, wie APD Ihnen helfen kann, Trends im Netzausbau schneller zu nutzen, finden Sie unter https://www.apd.com.tw/en/

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1696835/APD_Networking_Power_Supply_1.jpg

Pressekontakt:

Mark Tang
+886-3-379-9078

Original-Content von: Asian Power Devices (APD), übermittelt durch news aktuell