Yello

Von Yello verfilmt: Die Geschichte vom inneren Schweinehund...
Der berühmte innere Schweinehund - jetzt ist seine Geschichte von Yello verfilmt!

Der innere Schweinehund kennt jeden Trick: Notfalls setzt er sich einfach frech auf die Telefongabel, um zu verhindern, dass ...
Der innere Schweinehund kennt jeden Trick: Notfalls setzt er sich einfach frech auf die Telefongabel, um zu verhindern, dass "Frauchen" beim günstigen gelben Stromanbieter Yello anruft - also das macht, was sie sich schon lange vorgenommen hat. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke... mehr

    Köln (ots) -

    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Eigentlich ist er immer unsichtbar - wenn er neben uns lauert und versucht, uns von den wirklich wichtigen Dingen abzuhalten, die wir uns schon lange vorgenommen haben und dann doch immer verschieben: Mal wieder Sport treiben, um ein paar überflüssige Kilo loszuwerden. Mama mal wieder einen Strauß Blumen schenken - einfach so zwischendurch. Oder endlich den Stromanbieter wechseln, um den günstigen, gelben Strom zu bekommen.

    Yello hat in seinen neuen TV-Spots die Geschichte vom inneren Schweinehund verfilmt und zeigt sie ab Dezember im TV. Damit ist zum ersten Mal im deutschen Fernsehen leibhaftig der berühmte innere Schweinehund zu sehen. In den Spots versucht der innere Schweinehund die Menschen davon abzuhalten, sich einfach bei Yello anzumelden. Die Spots zeigen aber auch, wie sich der innere Schweinehund überlisten lässt... Und die gefilmte Antwort auf die Frage: „Wie überwinde ich meinen inneren Schweinehund?" lässt sich auf viele andere Bereiche des täglichen Lebens übertragen.

    Dr. h.c. Detlef Schmidt, Vorstand für Marketing und Vertrieb der EnBW Energie Baden-Württemberg AG: „Mit der neuen Kampagne zeigt die Strommarke Yello, wie pfiffig und vielseitig sie ist - denn sie thematisiert und visualisiert im Fernsehen ein psychologisches Phänomen, das im täglichen Leben von Millionen Verbrauchern eine Rolle spielt. So schafft es Yello erneut, ein ernstes Thema sympathisch darzustellen und Verbraucher aufzuklären."

    Uwe Schöneberg, Geschäftsführer Yello Strom: „Der innere Schweinehund ist so menschlich - alle reden immer wieder über ihn, ohne dass ihn jemand eigentlich wirklich mal zu Gesicht bekommen hat. Deswegen haben wir ihn für unsere neue TV-Kampagne ‚verpflichtet'. Denn viele Menschen tragen sich mit dem Gedanken, den Stromanbieter zu wechseln, wissen aber nicht, wie sie ihren inneren Schweinehund überwinden sollen. Da geben wir -augenzwinkernd - Hilfestellung..."

    Nach einer aktuellen „forsa."-Umfrage (Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH) haben seit Beginn der Liberalisierung mit 16 Prozent mehr Menschen in Deutschland den Stromanbieter gewechselt, als bisher angenommen. Für die Studie hat „forsa." 13.380 sog. Entscheider in deutschen Privathaushalten zum Wechsel des Stromanbieters befragt. Gefragt wurde: „Haben Sie seit 1998 schon einmal Ihren Stromanbieter gewechselt?" In den 16 Prozent sind sowohl Wechsel des Stromanbieters ohne Wohnungswechsel als auch umzugsbedingte Wechsel des Versorgers enthalten.

    Dr. Peter Vest, der für die Kampagne „innerer Schweinehund" verantwortliche Bereichsvorstand der EnBW AG: „Ziel der Kampagne ist es, das unterschätzte Wechselpotenzial in Deutschland weiter auszuschöpfen. Das den Spots über den inneren Schweinhund zugrunde liegende Konzept stellt die konsequente Fortführung unserer bisherigen Kommunikationsstrategie dar, in der wir mit Erfolg darüber aufgeklärt haben, dass der gelbe Strom erstens günstig, zweitens ganz einfach zu haben und drittens gut für jeden Kunden ist."

    Nach einer laufenden Umfrage des Marktforschungs-Instituts GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) spielt aktuell jeder dritte Verbraucher in Deutschland mit dem Gedanken, seinen Stromanbieter zu wechseln. Im Oktober 2005 lag die ermittelte Wechselwahrscheinlichkeit bei 34 Prozent.

    Übrigens: Der Darsteller, der bei den Dreharbeiten im Kostüm des inneren Schweinehundes steckt, ist kein Geringerer als Warwick Davis, der in weltbekannten Kinofilmen wie „Harry Potter", „Willow" und „Star Wars" mitgespielt hat. Den inneren Schweinehund hat Kostüm-Designerin Vin Burnham kreiert, die bei Film-Klassikern wie „Batman", „Das 5. Element" sowie bei den Monty Python-Filmen „Time Bandits", „Brazil" und „Der Sinn des Lebens" mitgewirkt hat.

    Yello Strom gehört mit über 1 Million Kunden zu den TOP 10 Stromunternehmen in Deutschland und ist ein Tochterunternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Deutschlands drittgrößtem Energieunternehmen. Yello Strom ist offizieller Nationaler Förderer der FIFA WM Deutschland 2006(tm).

    Hinweis an die Redaktionen: Unter www.presseportal.de stehen für redaktionelle Zwecke Fotos vom inneren Schweinehund (300 dpi) zum Download kostenfrei zur Verfügung. Wer sich selber ein Bild von den Spots machen will - der erste wird heute, 1. Dezember 2005, u. a. auf folgenden Sendeplätzen ausgestrahlt:

    RTL:                7.35 Uhr
    n-tv:              7.43 Uhr
    ProSieben:    11.15 Uhr
    Sat.1:          12.48 Uhr
    Kabel 1:        16.33 Uhr
    N24:              17.16 Uhr
    VOX:              21.15 Uhr

Yello Strom GmbH Unternehmenskommunikation Tel.: 0221-2612-412 Fax:  0221-2612-141 E-Mail: presse@yellostrom.de

Original-Content von: Yello, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Yello

Das könnte Sie auch interessieren: