PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von MagentaSport mehr verpassen.

18.10.2021 – 16:31

MagentaSport

Basketball LIVE bei MagentaSport: EuroCup startet mit Hamburg - Belgrad am Dienstag, Ulm - Podgorica am Mittwoch
Hamburgs "besonders starker Gegner", Top-Talent Weidemann kritisiert Nachwuchsarbeit

München (ots)

Auftakt in den EuroCup, die zweitstärkste europäische Liga - mit Hamburg und Ulm. MagentaSport zeigt alle Partien der beiden deutschen Teilnehmer live. Die Hamburg Towers spielen am Dienstag ab 19.15 Uhr gegen Partizan Belgrad, Ulm am Mittwoch zur gleichen Zeit gegen den montenegrinischen Klub Podgorica. Hamburgs Lukas Meisner im Podcast "Abteilung Basketball" zur Startaufgabe: "Ich würde jetzt Partizan Belgrad nicht mit jedem Eurocup-Team vergleichen. Das ist schon ein besonders starker Gegner." Außerdem in der neuen Ausgabe der MagentaSport-Audio-Gesprächsreihe: der Chemnitzer Nelson Weidemann. Der 22jährige fordert: mehr deutsche Trainer, mehr Spielanteile für und mehr Förderung von deutschen Talenten. Weidemann findet: "Ich würde sagen, das ist das Problem im deutschen Basketball: die Art und Weise wie der deutsche Basketball innerhalb der BBL mit jungen Spielern umgeht."

Von Dienstag bis Sonntag Live-Basketball bei MagentaSport. Mit dem Start des EuroCups: Hamburg gegen Belgrad am Dienstag, Ulm gegen Podgorica, am Mittwoch, jeweils ab 19.15 Uhr. Der FC Bayern gastiert in der EuroLeague am Donnerstag bei Zalgiris Kaunas (18.45 Uhr), ALBA Berlin am Freitag bei Roter Stern ab 18.45 Uhr. Der Link zur neuen Folge "Abteilung Basketball" www.telekom.com/de/medien/podcasts/abteilung-basketball

Hamburg erwartet Partizan Belgrad: "Besonders starker Gegner"

Der EuroCup ist mit 20 Klubs der zweitbedeutendste Europapokal-Wettbewerb. Jeweils 10 Teams sind auf 2 Gruppen verteilt, die jeweils 4 besten Klubs qualifizieren sich für die k.o.-Runde. Hamburgs Lukas Meisner vor dem Auftakt: "Ich würde jetzt Partizan Belgrad nicht mit jedem Eurocup Team vergleichen. Das ist schon ein besonders starker Gegner. Ich denke schon, dass wir diese Spiele nutzen können, um uns als Team zu verbessern. Und vor allen Dingen diese Steigerung zu erreichen, die wir auch brauchen."

"Problem, wie der deutsche Basketball innerhalb der BBL mit jungen Spielern umgeht"

Der MagentaSport Podcast "Abteilung Basketball" mit Nelson Weidemann, der die gesamte Nachwuchsarbeit im deutschen Basketball kritisiert. Im Gespräch mit Michael Körner und Basti Ulrich wird der in Berlin geborene Weidemann gefragt: Was bremst dich, alles abzurufen, was du eigentlich kannst? Die Antwort vom 22jährigen ist eindeutig kritisch: "Ich würde sagen, das ist das Problem im deutschen Basketball: die Art und Weise wie der deutsche Basketball innerhalb der BBL mit jungen Spielern umgeht. Das fängt schon ganz oben bei den Trainerpositionen an. Ich meine: wie viele deutsche Trainer gibt es?

Anmerkung: 2 von 18 Klubs haben deutsche Trainer - Sebastian Gleim in Crailsheim und Dennis Wucherer in Würzburg. Weidemann weiter: "Da fängt es schon mal an. Einem deutschen Trainer fällt es leichter, jungen deutschen Spielern zu vertrauen. Ausländische Trainer haben einen anderen Druck, eine andere Erwartungshaltung. Er muss performen. Er hat nicht unbedingt das Ziel, junge Spieler auszubilden. Wenn mehr ambitionierte deutsche Trainer da wären, wäre die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie es sich zur Aufgabe nehmen, die nächste Generation im Basketball voran zu bringen.

Weidemann zum deutschen Nachwuchs: "In den Jahrgängen 1997 bis 2001 haben wir jetzt schon ein paar mehr Jungs als vor ein paar Jahren, trotzdem finde ich, ist es noch nicht da, wo es eigentlich sein sollte, im Vergleich zu den anderen europäischen Top-Ligen. Vielleicht kann es auch daran liegen, dass deutsche Jungs erst spät zur Geltung kommen."

Weidemann zu Frage, wann er sein Talent komplett abruft: "Am Ende des Tages ist es kein Wettrennen - es ist immer noch ein Marathon und kein Sprint. Wenn es mit 27 klappt, klappt´s mit 27. Wenn´s mit 21 klappt, klappt´s mit 21. Ich kriege jetzt deshalb keine grauen Haare. Hauptsache, es klappt."

Basketball LIVE bei MagentaSport

Eurocup

Dienstag, 19.10.2021

Ab 19.15 Uhr: HAMBURG TOWERS - Partizan Belgrad

Mittwoch, 20.10.2021

Ab 19.15 Uhr: RATIOPHARM ULM - VOLI Podgorica

EuroLeage

Donnerstag, 21.10.2021

Ab 18.45 Uhr: Anadolu Efes - UNICS Kasan, Zalgiris Kaunas - FC BAYERN MÜNCHEN

Ab 19.50 Uhr: Maccabi Tel Aviv - Panathinaikos

Ab 20.15 Uhr: Mailand - Villeurbanne

KOSTENLOS Ab 20.45 Uhr: Real Madrid - Fenerbahce

Freitag, 22.10.2021

Ab 18.45 Uhr: Roter Stern Belgrad - ALBA BERLIN, ZSKA Moskau - Olympiakos Piräus

Ab 20.15 Uhr: Baskonia - AS Monaco

Ab 20.45 Uhr: FC Barcelona - Zenit St. Petersburg

easyCredit BBL

Ab 20.15 Uhr: EWE Baskets Oldenburg - Hamburg Towers

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: MagentaSport
Weitere Storys: MagentaSport