PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SPIE Deutschland & Zentraleuropa GmbH mehr verpassen.

04.02.2021 – 10:21

SPIE Deutschland & Zentraleuropa GmbH

SPIE errichtet im Auftrag von IONITY mehrere Schnellladeparks in der Automobilstadt Wolfsburg

Ein Dokument

  • SPIE und IONITY verbindet eine vertrauensvolle Partnerschaft im Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland und Europa.
  • Mitte Januar wurde bereits der dritte Schnellladepark in Wolfsburg in Betrieb genommen.
  • An den neuen Schnellladestationen in Wolfsburg sowie an allen anderen IONITY Schnellladestationen „tanken“ Elektrofahrzeuge mit Strom aus 100 % erneuerbaren Energien und fahren somit nicht nur emissionsfrei, sondern auch klimaneutral.

Wolfsburg, 4. Februar 2021 SPIE, der unabhängige europäische Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, wurde von IONITY, einem Joint Venture der Automobilhersteller BMW Group, Ford Motor Company, Mercedes Benz AG, des Volkswagen Konzerns mit Audi und Porsche und der Hyundai Motor Group beauftragt, weitere Schnellladeparks in der Automobilstadt Wolfsburg zu realisieren. Der neue Ladepark am Detmeroder Markt bietet sechs Ladesäulen, an denen mit einer Leistung von bis zu 350 kW geladen werden kann. Der Standort ist rund um die Uhr frei zugänglich.

Flächendeckende Ladeinfrastruktur als wichtige Basis

Innerhalb von wenigen Monaten hat SPIE zwei neue Schnellladestationen in Wolfsburg im Auftrag von IONITY errichtet und in Betrieb genommen. Der Auftrag umfasste die Installation der Ladesäulen inklusive der Verkabelung und Anschluss an das Netz. Die Ladestation am Forum AutoVision ist der zweite Schnellladepark und der kürzlich realisierte Schnellladepark am Detmeroder Markt ist bereits der Dritte seiner Art, der in Wolfsburg unter dem Dach der Initiative #WolfsburgDigital realisiert wird. Eine weitere Station ist im Allerpark geplant, den SPIE im Auftrag von IONITY errichten wird. Ein erster Schnellladepark war bereits im Juni 2019 an der E-Mobility-Station an der Braunschweiger Straße in Betrieb gegangen. „Die Verfügbarkeit einer zuverlässigen Ladeinfrastruktur gilt als eine wichtige Basis für die Umsetzung der Elektromobilität. Ihr wird ein entscheidender Beitrag zum Gelingen der Energiewende zugeschrieben. Dabei ist sowohl der Ausbau der Ladeinfrastruktur außerorts an den Hauptverkehrswegen als auch die Errichtung einer öffentlichen sowie privaten Ladeinfrastruktur innerhalb der Städte und Gemeinden entscheidend“, sagt Dietmar Bogerl, Leiter der Niederlassung Energy & Mobility Solutions bei SPIE. Die Stationen werden mit einem kombinierten Ladesystem (Combined Charging System, CCS) nach europäischem Standard und einem für die Gleichstromversorgung geeigneten elektrischen Transformator ausgestattet. Zudem wird jedes Elektrofahrzeug, das mit dem europäischen Ladestandard CCS kompatibel ist, an den Stationen und in ganz Europa Strom aus 100 % erneuerbaren Energien laden und somit nicht nur emissionsfrei, sondern auch klimaneutral fahren.

Umfassende Kompetenz im Bereich E-Mobility

SPIE bietet Services entlang der kompletten Wertschöpfungskette der Elektromobilität aus einer Hand: Von der Beratung in Bezug auf eine geeignete, spezifische Ladeinfrastruktur, der Integration dieser auf vorhandene Energieinfrastrukturen über die Vorplanung, Bauausführungsplanung, Montage und Inbetriebnahme bis hin zu kompletten Betriebs-, Instandhaltungs- und Entstörungsdienstleistungen. „Eines unserer Fokusthemen als Multitechnik-Dienstleister ist die Mobilitätswende und die ganzheitliche Umsetzung von Ladeinfrastrukturen. Wir haben bereits in zahlreichen Referenzen viel Erfahrung in der Entwicklung, Installation, Wartung und dem Betrieb von Ladestationen für Elektrofahrzeuge gesammelt und sehen die dynamischen Veränderungen des Elektromobilitäts-Marktes als Chance, gemeinsam mit ihm zu wachsen“, so der Elektromobilitäts-Experte Dietmar Bogerl. „Durch unser breites Leistungsportfolio haben wir uns bereits vor einiger Zeit als starker, verlässlicher Partner für IONITY bewiesen. Daher freuen wir uns, nun gemeinsam ein weiteres Projekt für die Stadt Wolfsburg zu realisieren.“

Über SPIE Deutschland & Zentraleuropa
SPIE Deutschland & Zentraleuropa, eine Tochtergesellschaft der SPIE Gruppe, des unabhängigen europäischen Marktführers für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, ist der führende Multitechnik-Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Das Leistungsspektrum umfasst Systemlösungen im Technischen Facility Management, Energieeffizienz-Lösungen, technische Dienstleistungen bei der Energieübertragung und -verteilung, Services für Industriekunden und Dienstleistungen auf den Gebieten der Elektro- und Sicherheitstechnik, der Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik sowie der Informations-, Kommunikations-, Netzwerk- und Medientechnik.

SPIE Deutschland & Zentraleuropa beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an über 200 Standorten.

Mit rund 47.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer starken lokalen Präsenz erwirtschaftete SPIE 2019 einen konsolidierten Umsatz von 6,9 Milliarden Euro und ein konsolidiertes EBITA von 416 Millionen Euro.

www.spie.de 
www.xing.com/company/spiedeutschlandundzentraleuropa
www.linkedin.com/company/spie-deutschland-zentraleuropa
www.twitter.com/SPIE_DZE
www.spie.com
www.facebook.com/SPIEgroup
twitter.com/spiegroup