Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Global Engineering Service mehr verpassen.

28.05.2020 – 14:28

Global Engineering Service

Hessischer Ingenieurdienstleister G.E.S entwickelt Verfahren der gezielten Luftführung zur Verhinderung der Übertragung von SARS-CoV-2-Viren über die Raumluft

Unter gezielter Luftführung versteht man ein speziell abgestimmtes, gelenktes Ab- und Zuluftsystem mit entsprechender Filtereinheit (Virenfilter), welches belastete Luft aus Innenräumen ableitet. Dadurch wird die Anreicherung von Viren in der Innenraumluft verhindert. Gleichzeitig wird ein Luftvorhang erzeugt, der die direkte Übertragung von Aerosolen mit den darin gebundenen Viren von Mensch zu Mensch in geschlossenen Räumen wirksam unterbindet.

Bereits Ende Januar 2020 sind die Schadstoffsachverständigen des Ingenieurdienstleisters Global Engineering Service (G. E. S) davon ausgegangen, dass der Coronavirus (SARS-Cov-2) vor allem über die Atemluft übertragen wird. Alle Kapazitäten im eigenen Unternehmen und bei kooperierenden Ingenieurbüros und Wissenschaftlern (national und international) wurden genutzt, um in kürzester Zeit ein neuartiges und speziell auf das Coronavirus ausgelegtes Verfahren zu entwickeln.

Für das Infektionsschutzsystem wurden internationale Patente angemeldet. Es handelt sich um ein fünfstufiges Verfahren, welches mittels gezielter Luftführung in Kombination mit Mess-, RegelHygiene- und Filtertechnik eine Virenübertragung in geschlossenen Räumen ausschließt. Das System und die damit verbundene Technik kann in jedem gewerblich genutzten Raum angewendet und kostengünstig installiert werden.

Das klare Ziel der Entwickler ist es, Unternehmen und Gewerbetreibenden so schnell wie möglich, unabhängig von der Entwicklung eines Impfstoffes, normale Betriebsabläufe zu ermöglichen. Zudem können die gesamtwirtschaftlichen Schäden eines erneuten lock-down mit vergleichsweise geringem Aufwand ausgeschlossen werden.

Das System ist wissenschaftlich fundiert und in den verschiedensten Einsatzbereichen erprobt. So kann es sowohl in der Gastronomie, dem Beherbungsgewerbe, Produktionsbetrieben, an Produktions- und Montagebändern, in Schulen und Kitas, an Universitäten, in Krankenhäusern und Arztpraxen sowie Bürogebäuden fest installiert werden. Es wurden auch mobile Einheiten entwickelt, die für den vorübergehenden Einsatz zu Anlässen wie Konferenzen oder Gesprächsrunden geeignet sind.

Dr. Johannes Däges

Dr. Dieter Kaufhold

Zertifizierte Sachverständige für Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden (DGSV)

Sachverständige Schadstoffmessungen (BDSF)

Anfragen bitte an: kontakt@global-engineering-service.de

Global Engineering Service - Weiterstadt