Pfizer AG

Sutent von Pfizer erhält positive Beurteilung in der EU für zwei schwer behandelbare, fortgeschrittene Krebsarten

    New York (ots/PRNewswire) -

    Pfizer Inc verlautbarte heute, dass das Committee for Human Medicinal Products (CHMP) eine positive Beurteilung abgegeben hat. Es hat eine bedingte Marktzulassung für Pfizers neues Krebsmedikament Sutent (Sunitinib Malate) für die Behandlung von metastasierendem Nierenzellkarzinom (mRCC) oder fortgeschrittenen Nierenkrebs empfohlen, nachdem eine Behandlung mit Interferon Alpha oder auf Interleukin-2-Basis fehlgeschlagen ist. Die positive Beurteilung wurde auch für gastrointestinalen Stromatumor (GIST) abgegeben, einen seltenen Magen- und Darmkrebs bei Patienten, die auf Imatinib Mesylate nicht ansprechen oder dieses nicht vertragen.

    Die empfohlene Genehmigung erfolgte für die bedingte Marktzulassung, d.h. zusätzliche Daten werden vorgelegt, um das Risiko-Nutzenverhältnis von Sutent für mRCC Patienten zu belegen. Dies ist das erste Mal, dass die CHMP die neue Richtlinie angewendet hat, die für Medikamente für Patienten vorgesehen ist, die einen bisher nicht abgedeckten, medizinischen Bedarf aufweisen.

    Sutent, entwickelt von Pfizer, ist eine orale Therapie, die zu einer neuen Klasse von Multikinase-Inhibitoren gehört, die gegen Krebs wirken, indem sie gleichzeitig das Tumorwachstum und die Blutzufuhr hemmen.

    "Sutent ist ein bedeutender Fortschritt in den Krebsbehandlung für Patienten mit derzeit begrenzten Behandlungsoptionen", sagte Dr. Joseph Feczko, Pfizers Chief Medical Officer. "Da der Bedarf nach neuen Behandlungsarten so gross ist, stellt Krebs eine besonders wichtige Forschungspriorität für Pfizer dar. Sutent unterstreicht unser Engagement, Patienten mehr Wahlmöglichkeiten und eine verbesserte Lebensqualität zu verschaffen".

    Die vorrangige Behandlungsoption für neu diagnostizierten GIST und mRCC Patienten ist die Operation. GIST Patienten mit fortgeschrittener Erkrankung nach einer Operation werden mit Imatinib Mesylate behandelt, wogegen mRCC Patienten allgemein mit Cytokinen behandelt werden. Für Patienten mit fortgeschrittenen Krebsarten gibt es nach diesen Behandlungen derzeit wenige Behandlungsoptionen. mRCC ist eine Nierenkrebsart, die in Europa alljährlich mehr als 37.000 Menschen befällt. GIST, eine seltene Art von Weichteilkrebs im Magen-Darm-Trakt, wird jährlich bei mehr als 6.000 Europäern diagnostiziert.

    Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) hat Sutent im Jänner 2006 für die Behandlung von fortgeschrittenem RCC sowie für GIST bei Patienten genehmigt, deren Erkrankung sich im fortgeschrittenen Stadium befand oder die eine Behandlung mit Imatinib Mesylate nicht toleriert haben. Mit der U.S. Genehmigung für Sutent wurde erstmals ein neues Krebsmedikament für zwei Indikationen gleichzeitig zugelassen.

    Website: http://www.pfizer.com

Pressekontakt:
Betsy Raymond, +1-212-733-6572 Foto:  Ein kostenloses
Unternehmenslogo für diesen Bericht ist sofort verfügbar via Wieck
Photo Database für jedes Medium mit Telefoto-Receiver oder
elektronischer Dunkelkammer, PC oder Macintosh, das
Overhead-Übertragungen empfangen kann. Um ein Logo zu erhalten, rufen
Sie bitte +1-972-392-0888 Company News On-Call: Pfizers
Presseaussendungen sind verfügbar durch den Company News On-Call
Service von PR Newswire auf der Website von PRN. Bitte besuchen Sie
http://www.prnewswire.com/comp/688250.html

Original-Content von: Pfizer AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Pfizer AG

Das könnte Sie auch interessieren: