Pfizer AG

Pfizer sagt, dass der Beschluss eines österreichischen Gerichtshofes über das Lipitor Enantiomer-Patent keine Wirkung auf Fälle in anderen Gerichtsständen hat

    New York (ots/PRNewswire) -

    Pfizer sagte heute, dass der Beschluss eines österreichischen Berufungsgerichts über das Enantiomer-Patent für Lipitor nur österreichweit zutrifft und nicht auf Patentstreitigkeiten zwischen Ranbaxy und Pfizer in anderen Gerichtsständen.

    Pfizer verfügt über andere Patente für Lipitor in Österreich, darunter sein Grundpatent, dessen Patentschutz bis 2011 gültig ist. Diese Patente sind von der gerichtlichen Entscheidung nicht betroffen.

    Der Gerichtsspruch hielt eine Entscheidung des österreichischen Patentbüros aufrecht, dass Produktforderungen von Pfizers Enantiomer-Patent, Atorvastatin Calcium abzudecken, ein aktiver Bestandteil in Lipitor, ungültig seien. Das Patent wurde von Ranbaxy, einem Generik-Hersteller in Indien, angegriffen.

    Pfizer hat Patentattacken Lipitor betreffend gegen Ranbaxy in den USA, GB, Norwegen, Rumänien und Peru im Jahre 2005 gewonnen. Gegen einige dieser Entscheidung hat Ranbaxy Berufung eingelegt.

    Pfizer wird alle Angriffe auf sein Lipitor-Patent weltweit anfechten und alle Patentherausforderungen, die versuchen, Pfizers Mission durch biomedizinische Innovation Wert für Patienten und Investoren zu schaffen, anzugreifen.

    Website: http://www.pfizer.com

Pressekontakt:
Bryant Haskins von Pfizer Inc, +1-212-733-8719. Company News On-Call
(Unternehmensneuigkeiten auf Abruf): Die Pressemitteilungen von
Pfizer stehen via PR Newswire's Company News On-Call auf PRNs Website
zur Verfügung. Gehen Sie zu
http://www.prnewswire.com/comp/688250.html. Foto:  in gratis
Unternehmenslogo zu dieser Geschichte steht jeder Medienvertretung
mit Telefoto-Empfänger oder elektronischer Dunkelkammer (PC oder
Macintosh), die Overhead-Transmissions akzeptieren kann, sofort via
Wieck Photo Database zur Verfügung. Um ein Logo zu erhalten, rufen
Sie bitte +1-972-392-0888 an.

Original-Content von: Pfizer AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Pfizer AG

Das könnte Sie auch interessieren: