PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Bertelsmann Content Alliance mehr verpassen.

21.01.2021 – 10:00

Bertelsmann Content Alliance

Bertelsmann Content Alliance startet Initiative für Qualitätsjournalismus

Bertelsmann Content Alliance startet Initiative für Qualitätsjournalismus
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg, Köln, Berlin, München (ots)

In Zeiten von Falschnachrichten und Verschwörungsmythen stellen sich die Unternehmen der Bertelsmann Content Alliance, die 99 Prozent der Menschen in Deutschland erreichen, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. In Titelgeschichten und Livesendungen, aufwändigen TV-Dokumentationen und Podcasts, Buchpublikationen und Veranstaltungen setzen sich die verschiedenen Medien so intensiv wie nie zuvor mit der Bedeutung von Wahrheit und Lüge für eine Gesellschaft auseinander und zeigen auf, was hochwertiger Journalismus zum Gelingen eines Gemeinwesens beitragen kann.

Die Initiative, die sich über das gesamte Jahr 2021 erstrecken wird, steht unter dem Motto: "JAhr zur Wahrheit. Weil's stimmen muss.". Die Bertelsmann Content Alliance setzt damit ein wichtiges Zeichen für guten und seriösen Journalismus.

Julia Jäkel, CEO Gruner + Jahr, Vorsitzende des Boards der Bertelsmann Content Alliance: "Der Sturm auf das Kapitol, Corona-Leugner auf deutschen Straßen und die leider immer alltäglicher werdende Lüge in den sozialen Medien schärfen die Rolle der professionellen Medien: Wir müssen noch achtsamer dabei sein, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Und wir müssen uns und unsere Arbeit intensiver erklären. Als Bertelsmann Content Alliance setzen wir unsere vielfältigen Stimmen ein, um diese Verantwortung, die wir gegenüber unseren Zuschauer*innen, Leser*innen, Hörer*innen und User*innen quer durch alle Bevölkerungsschichten haben, wahrzunehmen."

Stephan Schäfer, Geschäftsführer Inhalte und Marken Mediengruppe RTL Deutschland und Chief Product Officer Gruner + Jahr, ergänzt: "2021 ist ein in vielerlei Hinsicht entscheidendes Jahr, welches wir aktiv begleiten und mitprägen müssen und möchten. Denn die Bertelsmann Content Alliance umfasst eine einzigartige Vielfalt an Mediengattungen und kann somit jede Zielgruppe in Deutschland erreichen. Diese Reichweite ist ein Privileg und gesellschaftliche Verantwortung zugleich: Die Wahrheit ist nicht immer angenehm und kann auch weh tun. Aber wir sehen es als unsere Pflicht an, auch diese Seite der Medaille zu beleuchten."

Eine erste Auswahl der Aktivitäten:

Wie bereits zur Amtseinführung des US-Präsidenten Joe Biden werden die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland in diesem Superwahljahr ausführlich über die politischen Großereignisse berichten. So wird es erstmals ein "Wahl-Triell" vor der Bundestagswahl geben, welches im August 2021 in der Primetime bei RTL ausgestrahlt werden soll. Darüber hinaus befasst sich VOX in der vierstündigen Doku "Die Macht von Social Media - Wie Influencer unser Leben verändern" mit dem Thema Influencer-Marketing. Zudem wird es Dokumentationen zum Thema Rassismus und der NSU-Aufarbeitung geben. Weitere eigenproduzierte Dokumentationen und Reportagen sind bei der Mediengruppe RTL in Planung. Im Blickpunkt dabei u.a. 20 Jahre 9/11, ein Jahr nach dem Anschlag in Hanau sowie Klimaleugner und die Corona-Massen-Impfungen im Sommer.

Im Auftrag von TVNOW produziert UFA Fiction drei komplexe und politisch wie gesellschaftlich relevante Programme: Das Dokudrama über den Wirecard-Skandal wird im ersten Quartal 2021 zu sehen sein, der Start der vierteiligen Dokumentation über Angela Merkel ist für Ende 2021 geplant. Zudem laufen in diesem Jahr die Dreharbeiten zu "Faking Hitler", der Verfilmung des gleichnamigen erfolgreichen STERN-Podcasts.

Die Henri-Nannen-Schule und RTL Journalistenschule planen u.a. verschiedene Seminare und Workshops für Schülerinnen und Schüler rund um die Themen Pressefreiheit, Desinformationen und Qualitätsjournalismus.

Der "Tag der Wahrheit", der gemeinsam von Gruner + Jahr und der Mediengruppe RTL Deutschland ausgerichtet wird und wegen der Pandemie verschoben werden musste, ist für einen geeigneten Zeitpunkt nach Ende der Pandemie geplant. Bei diesem Festival des Journalismus werden Politiker*innen, Schriftsteller*innen, Journalist*innen, Blogger*innen, Wissenschaftler*innen und viele weitere Persönlichkeiten über Themen des aktuellen Zeitgeschehens und über die Rolle des Journalismus debattieren.

Gruner + Jahr nutzt die Vielfalt seiner Marken, um in Dossiers, Interviews und Online-Specials die Themen Journalismus und Wahrheit zu beleuchten. So wird der STERN eine Titelgeschichte zu dem Themenkomplex veröffentlichen und im Laufe des Jahres eine neue Rubrik starten, die zeigt, wie die Verifikation bei dem Wochenmagazin arbeitet. Auch die Redaktionen von BRIGITTE, GALA und weiterer G+J-Marken werden über zentrale Themen der Initiative wie Desinformation und den Umgang mit Verschwörungsgeschichten aufklären.

RTL Radio Deutschland gibt seinen Hörer*innen Einblick hinter die Kulissen der Radio-Stationen und lädt zum Austausch ein. Zudem führen verschiedene Sender die Rubrik "Faktencheck" ein, in der aktuelle Geschehnisse und bekannte Mythen genauer unter die Lupe genommen werden. Stimmt es oder stimmt es nicht? Genau das werden die Radio-Stationen beantworten.

AUDIO NOW begleitet die Verfilmung des Wirecard-Skandals mit einem eigenen Podcast und plant Sonderfolgen zum Thema Wahrheit in den von der Audio Alliance produzierten Wissen-Podcasts.

In der Penguin Random House Verlagsgruppe erscheinen mehrere Bücher, die sich etwa mit der Rolle des Journalismus und Fake News beschäftigen. Holger Volland beantwortet in "Die Zukunft ist smart. Du auch?" (Mosaik, ab 15. März 2021) die 100 wichtigsten Fragen zu unserem digitalen Alltag, darunter auch Fragen zu Desinformationskampagnen. Im Goldmann Verlag erscheint im Frühjahr 2021 "Wirecard - Das Psychogramm eines Jahrhundert-Skandals", das Buch zum Doku-Drama, in dem analysiert wird, wie der spektakuläre Millionenbetrug möglich war und welche Lehren wir als Gesellschaft daraus ziehen sollten. Mit "Tanz um die Wahrheit" von Bert Wagendorp (btb, ab 10. Mai 2021) wird ein Roman veröffentlicht, der das Wechselspiel von Wahrheit und Lüge, Nachrichten, die neue Wirklichkeiten schaffen, und das Manipulieren von Meinungen in den Fokus rückt. Im C. Bertelsmann Verlag erscheint am 24. Mai 2021 "Sprachen der Wahrheit" von Salman Rushdie. Die erstmals versammelten und zum Teil bisher unveröffentlichten Texte aus den vergangenen zwei Jahrzehnten veranschaulichen, wie ernst Salman Rushdie seine Verantwortung als Weltautor nimmt, und zeigen einmal mehr, dass seine geistreichen Schriften immer auch ein Plädoyer für das vielstimmige Miteinander der Kulturen sind.

Begleitet wird die Initiative "JAhr zur Wahrheit. Weil's stimmen muss." von einer cross-divisionalen Marketingkampagne.

Bertelsmann Content Alliance

Die Mediengruppe RTL Deutschland, die UFA, RTL Radio Deutschland, die Penguin Random House Verlagsgruppe, Gruner + Jahr sowie das Musikunternehmen BMG begeistern mit ihren kreativen Inhalten täglich viele Millionen Menschen in Deutschland. Gemeinsam bilden sie die Bertelsmann Content Alliance. Mit diesem Verbund schafft Bertelsmann neue Formate und einzigartige Vermarktungsmöglichkeiten in Deutschland. So wird die Bertelsmann Content Alliance zum innovativen und leistungsstarken Partner für alle Kreativen. Bertelsmann investiert jährlich weltweit rund 6 Mrd. Euro in kreative Inhalte.

Pressekontakt:

Bertelsmann Content Alliance
Maja Genowa
Telefon: +49 40 3703 3845
E-Mail: genowa.maja@guj.de

Mediengruppe RTL Deutschland
Kerstin Jaumann
Telefon: +49 221 4567 4206
E-Mail: kerstin.jaumann@mediengruppe-rtl.de

Gruner + Jahr
Frank Thomsen
Telefon: +49 40 3703 3113
E-Mail: thomsen.frank@guj.de

RTL Radio Deutschland
Konstantin von Stechow
Telefon: +49 221 456 74239
E-Mail: konstantin.vonstechow@mediengruppe-rtl.de

Penguin Random House Verlagsgruppe
Claudia Limmer
Telefon: +49 89 4136 3130
E-Mail: claudia.limmer@randomhouse.de

UFA
Janine Friedrich
Telefon: +49 331 7060 379
E-Mail: janine.friedrich@ufa.de

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt:

Bertelsmann Content Alliance
Maja Genowa
Telefon: +49 40 3703 3845
E-Mail: genowa.maja@guj.de

Mediengruppe RTL Deutschland
Kerstin Jaumann
Telefon: +49 221 4567 4206
E-Mail: kerstin.jaumann@mediengruppe-rtl.de

Gruner + Jahr
Frank Thomsen
Telefon: +49 40 3703 3113
E-Mail: thomsen.frank@guj.de

RTL Radio Deutschland
Konstantin von Stechow
Telefon: +49 221 456 74239
E-Mail: konstantin.vonstechow@mediengruppe-rtl.de

Penguin Random House Verlagsgruppe
Claudia Limmer
Telefon: +49 89 4136 3130
E-Mail: claudia.limmer@randomhouse.de

UFA
Janine Friedrich
Telefon: +49 331 7060 379
E-Mail: janine.friedrich@ufa.de

Original-Content von: Bertelsmann Content Alliance, übermittelt durch news aktuell