Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von L'OCCITANE International mehr verpassen.

06.03.2020 – 09:29

L'OCCITANE International

L'OCCITANE führt eine weltweite, inklusive Elternzeit ein

Geneva (ots/PRNewswire)

Die L'OCCITANE Gruppe, ein Leader im Bereich natürliche Kosmetik und Wellnessprodukte und ein gesellschaftlich engagiertes Unternehmen, gab heute die Einführung einer neuen, weltweiten Elternzeitregelung bekannt. Mit der neuen Regelung profitieren primäre Betreuungspersonen von mindestens 20 Wochen voll bezahltem Elternurlaub und sekundäre Betreuungspersonen von mindestens 12 Wochen voll bezahltem Elternurlaub, um mit ihrem Kind eine frühe Bindung einzugehen. Diese Regelung gilt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von L'OCCITANE weltweit - in Büros, Produktionsstätten und firmeneigenen Boutiquen - bei einer Geburt, Adoption oder für Eltern eines Leihmutterkindes.

Zur Unterstützung dieser neuen Elternzeitregelung und um ihr Engagement zur Förderung des Empowerment von Frauen weiter zu stärken, tritt die L'OCCITANE Gruppe außerdem dem Leading Executives Advancing Diversity (LEAD) Network bei.

Die neue Elternzeitregelung unterstützt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Familien. Sie fördert auf direkte Weise Gesundheit und Wohlbefinden durch Chancengleichheit am Arbeitsplatz und gerechtere Beziehungen zwischen den Geschlechtern innerhalb der Familie. Dank dieser wegweisenden Elternzeitregelung erhalten L'OCCITANE Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen großzügigeren Elternurlaub als dies aufgrund lokaler Gesetzgebungen in zahlreichen Ländern der Fall ist. Der Unterschied ist besonders markant in den USA und in Asien, deren gemeinsamer Anteil an der Geschäftstätigkeit der Gruppe über 50% ausmacht. Selbstverständlich werden die Filialen der Gruppe überall dort, wo dies aufgrund lokaler Gesetzgebungen gegeben ist, eine längere Elternzeit gewähren.

Armelle Saint-Raymond, Human Resources Vice-President der L'OCCITANE Gruppe sagt:

"Die Förderung des Empowerment von Frauen ist ein Grundwert bei L'OCCITANE. Unsere neue, inklusive Elternzeitregelung ist ein bedeutender Schritt im Rahmen unseres ehrgeizigen, unternehmensinternen Programms für die Geschlechterparität, dessen Ziel es ist, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei zu unterstützen, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Elternschaft und Karriere herzustellen und die Vielfalt in den Teams zu fördern, wodurch die Gesamtleistung des Unternehmens gesteigert wird."

87% der weltweiten Belegschaft von L'OCCITANE sind gegenwärtig Frauen. Die neue Elternzeitregelung stärkt die bestehenden Strukturen des Unternehmens, um Mitarbeiterinnen zu gewinnen, zu halten und zu fördern - eine der drei Säulen des Nachhaltigkeit-Engagements der Gruppe. Die neue Regelung soll Hindernisse abbauen, die Männer davon abhalten, Elternurlaub zu nehmen, und Frauen dabei unterstützen, ihr Karrierepotential voll auszuschöpfen. Zudem engagiert sich die Gruppe für flexible Arbeitsbedingungen und Programme zur Unterstützung des Wiedereinstiegs nach der Elternzeit. L'OCCITANE wird die neue Elternzeitregelung im April 2020 an ihrem Hauptsitz in der Schweiz umsetzen; der Abschluss der weltweiten Implementierung ist für April 2022 geplant.

LEAD Network Partnerschaft

Um seine neue Politik der Elternzeit zu unterstützen und sein Engagement für Vielfalt, Inklusion und den Austausch bewährter Praktiken weiter zu fördern, tritt die L'OCCITANE Gruppe dem Leading Executives Advancing Diversity (LEAD) Network bei, das sich zum Ziel gesetzt hat, Frauen im Einzelhandel und in der Konsumgüterbranche in Europa durch Bildung, Stärkung der Führungsqualitäten und Geschäftsentwicklung zu gewinnen, zu halten und zu fördern.

Sharon Jeske, geschäftsführende Direktorin des LEAD Network, unterstrich:

"LEAD Network ist stolz darauf, unseren neuen Partner, die L'OCCITANE Gruppe, willkommen heißen zu dürfen, die unsere Mission mit Begeisterung unterstützt. Als gesellschaftlich engagiertes Unternehmen spielt die L'OCCITANE Gruppe eine strategische Rolle bei der Förderung von Frauen im Einzelhandel und in der Konsumgüterbranche in Europa. Durch die Einführung ihrer neuen, weltweiten und inklusiven Elternzeitregelung legt L'OCCITANE eine avantgardistische Denkweise an den Tag und entspricht vollumfänglich unserem Motto: 'Vielfalt & Inklusion: Maßnahmen statt Versuche'."

Sylvain Desjonquères, geschäftsführender Direktor des L'OCCITANE Gruppe ergänzt:

"Ich bin extrem stolz darauf, dass die L'OCCITANE Gruppe dem LEAD Network beitritt. Wir möchten die Ressourcen des Netzwerkes nutzen, um unsere Strategie zu Vielfalt und Inklusion weiter voranzutreiben. Durch die Mitgliedschaft bei diesem Netzwerk bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Plattform für persönliches und berufliches Wachstum und fördern die Ambition der Gruppe als Unterstützer von Frauen in der Geschäftswelt in unserem Wirtschaftszweig weltweit."

Weitere Informationen über das LEAD Network finden Sie unter: www.lead-eu.net

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1099628/LOCCITANE_Parental_Leave.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1078680/LOCCITANE_Group_Logo.jpg

Original-Content von: L'OCCITANE International, übermittelt durch news aktuell