Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Japan Prize Foundation
Keine Meldung von Japan Prize Foundation mehr verpassen.

06.02.2020 – 03:22

Japan Prize Foundation

Japan Prize Foundation gibt die Preisträger des Japan Prize 2020 bekannt

Tokio (ots/PRNewswire)

Am 4. Februar 2020 gab die Japan Prize Foundation die Preisträger des (36.) Japan Prize 2020 bekannt. In diesem Jahr erfolgte die Preisvergabe in den Kategorien "Elektronik, Information, Kommunikation" sowie "Biowissenschaft". Robert G. Gallager (Vereinigte Staaten) wurde für den Bereich "Elektronik, Information, Kommunikation" und Dr. Svante Paabo (Schweden) für den Bereich "Biowissenschaften" ausgewählt.

Prof. Gallager, der für das Fachgebiet "Elektronik, Information, Kommunikation" ausgewählt wurde, erhält die Auszeichnung für seinen "bahnbrechenden Beitrag zur Informations- und Kodierungstheorie". Dr. Paabo, ausgewählt für die Kategorie "Biowissenschaften", wird hingegen für seine "bahnbrechenden Beiträge zur Paläoanthropologie durch die Entschlüsselung frühmenschlicher Genomsequenzen" geehrt.

Im April werden die Preisträger zur "Japan Prize Week" nach Japan eingeladen, wo verschiedene Veranstaltungen geplant sind.

Die Preisverleihung ist für den 15. April im Nationaltheater von Japan geplant, und die Festvorträge sollen am 16. April im International Research Center Ito der Universität Tokio stattfinden.

Bei der Verleihungszeremonie erhält jeder Preisträger eine Verdiensturkunde und eine Ehrenmedaille. Außerdem wird dem Gewinner jeder Preiskategorie ein Geldpreis in Höhe von 50 Millionen Yen überreicht.

Robert G. Gallager, Sc.D.
Foto: https://kyodonewsprwire.jp/img/202001155710-O1-L7Ke23X8
Staatsangehörigkeit: Vereinigte Staaten von Amerika
Geburtsdatum: 29. Mai 1931 (88 J.)
Organisation: Professor emeritus, Massachusetts Institute of 
Technology  
Svante Paabo, Ph.D.
Foto: https://kyodonewsprwire.jp/img/202001155710-O2-cvzr4b8D
Staatsangehörigkeit: Schweden
Geburtsdatum: 20. April 1955 (64 J.)
Organisation: Leiter der Abteilung für Evolutionäre Genetik, Max 
Planck
Institut für evolutionäre Anthropologie 

Informationen zur Japan Prize Foundation

Die Einrichtung des Japan Prize erfolgte aufgrund des Wunsches der japanischen Regierung, "der internationalen Gemeinschaft durch die Einführung einer prestigeträchtigen internationalen Auszeichnung in den Bereichen Wissenschaft und Technologie Dankbarkeit auszudrücken". Unterstützt durch zahlreiche Spenden wurde der Japan Prize 1983 mit der Zustimmung des Kabinetts ins Leben gerufen.

Mit dem Japan Prize werden diejenigen geehrt, die bedeutende Leistungen erbracht haben und damit zum Frieden und Wohlstand der Menschheit beitragen. Grundlage dafür sind nicht nur Beiträge zur Förderung von Wissenschaft und Technik, sondern auch gesellschaftliche Beiträge, die unser Leben bereichern.

Der Preis umfasst alle Bereiche von Wissenschaft und Technik und berücksichtigt die Entwicklungen in Wissenschaft und Technik. Jedes Jahr legt die Stiftung zwei Kategorien zur Preisverleihung fest.

In der Regel wird für jede Kategorie eine Auszeichnung vergeben. Jeder Preisträger erhält eine Verdiensturkunde und eine Ehrenmedaille. Außerdem wird dem Gewinner jeder Preiskategorie ein Geldpreis in Höhe von 50 Millionen Yen überreicht. Die Stiftung steht unter der Leitung von Präsident Hiroshi Komiyama.

Bitte besuchen Sie die Website:

https://www.japanprize.jp/en/index.html

Pressekontakt:

Kiyoshi Ogura
Manager
Auswahl und Öffentlichkeitsarbeit
Japan Prize Foundation
Tel.: +81-3-4570-3180
E-Mail: ogura@japanprize.jp

Original-Content von: Japan Prize Foundation, übermittelt durch news aktuell