Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von vChain mehr verpassen.

21.01.2020 – 14:43

vChain

vChain, der Hersteller der CodeNotary Open Source Lösung mit über 9 Millionen monatlichen Kunden-Integritätsprüfungen, sammelt 7 Millionen Dollar in Serie A, um den heutigen DevOps-Prozess zu abzusichern

Houston und Amsterdam (ots/PRNewswire)

vChain (www.vchain.us), das führende Unternehmen für DevOps Sicherheit und Integrität, gab heute den Abschluss einer Investitionsrunde über 7 Millionen Dollar der Serie A bekannt. Elaia Partners (Paris, Frankreich) führte die neue Investitionsrunde an, an der auch andere namhafte Investoren wie Bluwat (Zug, Schweiz) und Acequia Capital (Seattle, USA) beteiligt sind. vChain wurde Ende 2018 gegründet und veröffentlichte sein erstes Produkt im April 2019.

Die Softwarelösung von vChain, CodeNotary (www.codenotary.io), ermöglicht es Unternehmen, Softwareentwicklern und DevOps-Teams, ihre Software und digitalen Artefakte unveränderlich zu beglaubigen, sodass jeder Release-Manager, Benutzer oder Entwickler überprüfen kann, an welchem digitalen Object von wem und wann gearbeitet wurde und wo diese betrieben werden.

"CodeNotary verarbeitet heute jeden Monat über 9 Millionen Code- und Container-Authentifizierungen. Wir denken, dies ist ein Beweis, dass der Markt sichere und einfach zu bedienende Sicherheitslösungen für die moderne DevOps-Umgebung verlangt", sagt Mitbegründer und CEO Moshe Bar. "Da sowohl finanziell als auch in Bezug auf die Reputation viel auf dem Spiel steht, müssen Unternehmen schnell handeln, um Integrität und Sicherheit in ihre DevOps-Prozesse zu bringen. CodeNotary wurde geschaffen, um dieses Problem zu lösen und sicherzustellen, dass nur vertrauenswürdiger Code und Daten in der Produktion laufen."

Die Liste der Integrationen reicht von der Plattformintegration mit GitHub und GitLab über CI/CD-Tools bis hin zur Container-Orchestrierung wie Kubernetes, zusammen mit Sprachen wie JavaScript, Python, Go, Java und viele mehr.

"Unsere Vision ist eine Welt, in der jedes digitale Objekt eine weltweit einzigartige und aussagekräftige Identität hat", sagt Dennis Zimmer, Mitbegründer und CTO. "Zum ersten Mal können DevSecOps die Integrität ihrer Workflows für Continuous Integration und Continuous Delivery vollständig sicherstellen. Nicht nur intern, sondern auch unternehmensübergreifend, über alle Beteiligten und Dritte hinweg. Einer unserer Kunden garantiert zum Beispiel die Integrität seiner Bankenlösungen im Kerngeschäft und schützt sie vor bösartigem Code, indem er den gesamten Source-, Build- und Kubernetes-Stack beglaubigt."

Tom Luessi, CEO der schweizerischen Unternehmen Truecore und Naveum, hat auf eine schnell und einfach zu nutzende Lösung gewartet, die die Integrität der Kundensoftware und des Quellcodes dieser garantiert. Er bemerkte: "Mit CodeNotary können unsere Kunden eindeutig erkennen, wer wann an ihrem Code und ihrer Ausführungszeit gearbeitet hat, und so Reibungsverluste bei der Produktauslieferung zwischen Entwickler und Kunde vermeiden.

Marc Rougier, Partner bei Elaia, der führenden europäischen Venture-Capital-Gesellschaft, kündigte die neue Runde mit den Worten an: "Die DevOps-Industrie ist ein rasch wachsender Milliarden-Dollar-Markt, der sich sehr schnell wandelt. Die Bedeutung von DevOps für jedes Unternehmen ist, unabhängig von seiner Größe, offensichtlich. Der Hauptgrund für das Zögern bei der DevOps-Transformation ist jedoch die Unsicherheit die bei der Verwendung von Open Source und externer Software einhergeht. vChain bietet die ideale Lösung an, um Vertrauen in die DevOps Umgebungen zu bringen und wir sind begeistert, ein Teil davon zu sein."

Das Unternehmen wird das zusätzliche Kapital für die Weiterentwicklung und Skalierung der CodeNotary(TM)-Plattform, für Investitionen in Fachkräfte im Bereich Engineering und Umsetzung sowie für die Ausweitung der Vertriebs- und Marketingprogramme verwendet werden.

vChain wurde 2018 von Moshe Bar, dem CEO, und Dennis Zimmer, dem CTO, gegründet. Moshe Bar war Gründer der Xen-Firma Xensource und der KVM-Firma Qumranet. Dennis Zimmer gründete zuvor das führende Virtualisierungsüberwachungsunternehmen Opvizor und ist einer von nur 30 VMware vExperts, der diese Auszeichnung seit 11 Jahren in Folge beibehalten hat.

Das Unternehmen beschäftigt ein Team mit Erfahrung in den Bereichen Trust- und Integritätstechnologie, Datenanalyse, Distributed-Ledger-Technologien, unveränderliche Datenbanken und Zertifikatsmanagement. vChain hat seinen Hauptsitz in Houston im US-Bundesstaat Texas und betreibt eine Niederlassung in Amsterdam (Niederlande).

Zu den derzeit offenen Positionen bei vChain gehören: DLT (Blockchain)-Entwickler, GoLang-Entwickler und DevOps-Gurus. Bitte bewerben Sie sich unter vchain.us/careers.

Pressekontakt:

contact@vchain.us

Original-Content von: vChain, übermittelt durch news aktuell