Alle Storys
Folgen
Keine Story von Tertianum Premium Group mehr verpassen.

Tertianum Premium Group

Die wahren Wohnbedürfnisse 65+

Die wahren Wohnbedürfnisse 65+
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Die wahren Wohnbedürfnisse 65+

Berlin, 11.11.2021. „Wie wollen wir im Alter leben?“ Dieser Frage gingen die Tertianum Premium Residences, welche Teil der Muttergesellschaft DPF AG sind, in einer qualitativen Marktforschung zusammen mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin generationenübergreifend nach. Die größten Erkenntnisse: Individualität, Freizeitwert und Wohnkomfort sind die wesentlichen Treiber für die Auswahl der passenden Wohnlösung im Alter.

Notwenigkeit die Wohnbedürfnisse der Älteren zu kennen

Immobilienunternehmen wollen mit neuen Wohnkonzepten auf den demografischen Wandel und die damit verbundenen Veränderungen einer alternden Gesellschaft reagieren. Doch die Datenlage in diesem Bereich ist nicht immer aussagekräftig. Zu den Wohnbedürfnissen gibt es Erhebungen, die entweder veraltet sind oder sich nur auf einer sehr allgemeinen Ebene bewegen. Qualitative Marktforschungsergebnisse sind selten, deshalb ging die DPF AG, die Muttergesellschaft der Tertianum Premium Residences und Gestalter für die alternde Gesellschaft, der Frage nach gewünschten Wohnformen für Ältere und Längerlebende auf den Grund.

Ziel der Studie war, mehr zu erfahren und die Erkenntnisse zugänglich zu machen. So erhalten die Leser der Studie augenöffnende Erkenntnisse über die Bedürfnisse der älteren Generation und können sie in die Entwicklung vieler unterschiedlicher Wohn- und Fürsorge-Angebote einfließen lassen.

Wer wurde befragt?

Die Interviewten waren Männer und Frauen aus ganz Deutschland im Alter von 60 bis 84 Jahren. Die Studenten der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) befragten die Studienteilnehmer via Tiefeninterviews nach ihrer Lebenssituation, Hobbys und Interessen, möglichen Gründen für einen Umzug sowie ihren Vorstellungen zu einer für sie idealen Wohnsituation.

Die Studie war auch ein Generationen-Projekt

Die DPF AG hat sich zusammen mit den Tertianum Premium Residences schon seit langem dem Generationendialog verschrieben und es werden immer wieder neue Ansätze gefunden diesen Austausch durch unterschiedliche Kooperationsprojekte zu beleben. Den generationsübergreifenden Start machte das Projekt Student in Residence, darauf folgten die sogenannten Generationen-Dinner an allen drei Standorten der Tertianum Premium Residences und seit diesem Jahr kooperiert das Unternehmen mit dem Podcast „Die Dritten – Damit nichts verloren geht“ von Sabrina Adendorfer. Die Zusammenarbeit mit der HWR ist gleichzeitig auch ein Generationen-Projekt, denn die Studierenden kamen durch die Befragung in den Dialog mit der älteren Generation. Die Tertianum Premium Residences aktivieren regelmäßig das, was in unserer Zeit nicht mehr so häufig stattfindet: Der bereichernde Austausch zwischen Alt und Jung.

Die drei wesentlichen Erkenntnisse der qualitativen Studie:

  1. Individualität & Selbstbestimmung sind die Top-Auswahlkriterien – auch wenn dies einen Umzug zugunsten der Barrierefreiheit mit möglicher Unterstützung bedeutet.
  2. Angestrebt wird Leben im Alter in einer Wohnung: Hier dürfen der Komfort in der eigenen Wohnung zusammen mit hilfreichen Services nicht fehlen, aber auch ein adäquates Raumangebot wünschen sich die Älteren.
  3. Im Umfeld der Wohnung: Es darf grün sein und viel Abwechslung im direkten Umfeld mit hohem Freizeitwert bieten, dabei schwankten die Wünsche bei der Lage von Stadtrand bis direkt im Stadtzentrum.

Zitate von Anna Schingen, CPO der DPF AG und Direktorin Marketing & PR der Tertianum Premium Group

  • „Wir verstehen uns als Gestalter für die alternde Gesellschaft. Vielfältige Ideen im Wohn-, Fürsorge- und Service-Markt sollten sich stärker an den wirklichen Bedürfnissen von über 20 Millionen Menschen in der Altersgruppe 60+ orientieren. Das Konzept des klassischen Pflegeheims ist ein wichtiger Baustein - trifft aber nicht die Bedürfnisse der aktiven, lebensfrohen, vielseitigen und engagierten Älteren in unserer Gesellschaft. Individuell gestaltbaren Wohnkonzepten gehört die Zukunft, da sie auf die Vielseitigkeit der Älteren unserer Zeit Antworten geben“
  • „Wir wollten die qualitative Studie nutzen, um die Ausgestaltung und Leistungsbeschreibung für unsere eigenen Wohnkonzepte stark an die Bedürfnisse der Generation 60+ anzulehnen. Zusätzlich kamen wir auf die Idee mit einer Hochschule zu kooperieren, um die jüngere Generation für die Wohnbedürfnisse von 25% unserer Gesellschaft zu sensibilisieren. So wurde unsere Analyse auch ein Generationenprojekt“

Über die Tertianum Premium Residences

Die Tertianum Premium Residences sind Teil der Tertianum Premium Group und vereinen ein urbanes und selbstbestimmtes Leben mit exzellenten Services sowie anspruchsvollem Sport-, Kultur- und Gourmet-Programm. Im Münchener Glockenbachviertel, an der Konstanzer Hafenpromenade und vis-à-vis dem Berliner KaDeWe stehen insgesamt 270 individuelle Wohnungen und 68 Einzelpflegeapartments auf über 31.500 m² Nutzfläche zur Verfügung. Rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tertianum Premium Residences bieten täglich über 300 Bewohnerinnen und Bewohnern im „Zuhause der Möglichkeiten“ hochwertige Services in unterschiedlichen Bereichen, aber auch die Gemeinschaft und das Engagement des Einzelnen werden gefördert.

Die Tertianum Premium Group bietet ein Portfolio aus verschiedenen Angeboten von Wohnen über Fürsorge bis hin zu Genuss für die Gesellschaftsgruppe der Älteren und Längerlebenden und ist seit 2014 Teil der DPF AG mit Hauptsitz in Berlin.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tertianum-premiumresidences.de

Über die DPF AG

Die DPF AG ist eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Berlin, die als Holding für ihre operativen Tochtergesellschaften dient und sich auf das Thema „Leben im Alter“ spezialisiert hat. Dabei versteht sie sich als Gestalter für die alternde Gesellschaft. Die DPF AG deckt sämtliche operativen Schritte rund um das Seniorenwohnen ab – von Erwerb und Finanzierung über das langfristige Assetmanagement bis hin zum Betrieb von Premium-Seniorenimmobilien und ambulanten Pflegeangeboten. Darüber hinaus investiert die DPF AG in innovative Start-ups und hochwertige Dienstleistungsangebote, die den Ansprüchen und Bedürfnissen der sich wandelnden Gesellschaft entsprechen. Dazu gehören unter anderem eine Sturzpräventions-App und ein renommierter Concierge-Service. Die DPF AG ist die Muttergesellschaft der Tertianum Premium Residences in München, Berlin und Konstanz. Die Residenzen zeichnen sich durch stilvolle Wohnungen in besten innerstädtischen Lagen und eine erstklassige Versorgung aus, ergänzt um ein vielfältiges Programm für alle Lebensbereiche und Dienstleistungen auf Fünf-Sterne-Niveau.

Informationen zur DPF AG gibt es unter www.dpf-investments.de

Weitere Informationen

Tertianum Premium Residences: www.mein-tag-im-tertianum.de

Facebook:  www.facebook.com/lebenkenntkeinalter/

Pressekontakt 
Annett Oeding | Strategie & Kommunikation
P: +49-(0)40-334 424 56, C: +49-(0)172-327 94 38, E:  a.oeding@aosk.de
Unternehmenssprecherin Tertianum Premium Group & DPF AG
Anna Schingen - Direktorin Marketing & PR, E:  as@dpf-investment.de