PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Tertianum Premium Group mehr verpassen.

09.12.2020 – 08:32

Tertianum Premium Group

Personal gesucht: ein kreatives Beispiel aus der Pflege

Personal gesucht: ein kreatives Beispiel aus der Pflege
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin, 9. Dezember 2020. Das Ergebnis des Tertianum Care #pridemonth, einem Spendenmarathon für Bewerber*innen, steht fest. Der Berliner mobile Pflegedienst spendet die Erlöse dieser kreativen Recruiting-Aktion an das Projekt MILES vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e. V.

Zur Vergrößerung des eigenen Teams ist Tertianum Care kontinuierlich auf der Suche nach passionierten Pflegefachkräften und ist mit Sitz in Berlin-Schöneberg zudem ein engagiertes Unternehmen in der LSBTI*-Community. Vielfalt wird hier in der Personalpolitik und in der Unternehmenskultur großgeschrieben und täglich gelebt.

Um beides zu kombinieren, startete Tertianum Care neben der #careback-Aktion eine weitere kreative Recruiting-Aktion: Einen Monat lang (21.09.-19.10.2020) führte der mobile Pflegedienst einen eigenen Tertianum Care #pridemonth durch, einen Spendenmarathon für Pflegefachkräfte. Pro Stufe des Bewerbungsprozesses spendet das Unternehmen nun einen vorab definierten Betrag zugunsten des Projekts MILES des Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e. V. https://berlin.lsvd.de/projekte/miles/

Eine begleitende Online-Kampagne sorgte für eine große Reichweite der besonderen Aktion in der Berliner Zielgruppe und erreichte über verschiedene Medien wie Facebook, Instagram und Google Ads ein sehr gutes Endergebnis von ca. 48.400 Impressionen (Anzahl der Einblendungen der Werbeanzeige). Somit wurde dem Tertianum Care #pridemonth sowie dem Projekt MILES eine starke Plattform geboten.

Der Tertianum Care #pridemonth generierte daraufhin zahlreiche Rückmeldungen und einen dreistelligen Spendenbetrag, der sich wie folgt aufschlüsselt:

  • 21 Pflegefachkraftbewerbungen = 21 x 5 Euro
  • 4 Bewerbungsgespräche = 4 x 50 Euro
  • 1 Einstellung = 1 x 100 Euro

Das Ergebnis von 405 Euro wurde im Anschluss auf 500 Euro aufgerundet und am 1. Dezember 2020 von der Tertianum Care-Geschäftsführerin Inken Albrecht und Pflegedienstleiterin Annemarie Kröning an das Projekt MILES vertreten durch Ayfer Schultz, Projektleiterin MILES übergeben.

Geschäftsführerin Inken Albrecht zum Tertianum Care #pridemonth

"Der Mensch steht für uns im Mittelpunkt und wir berücksichtigen die sexuelle und geschlechtliche Vielfalt unserer Klient*innen und Mitarbeiter*innen als wesentlichen Aspekt ihrer Persönlichkeit in der Pflege wie im alltäglichen Leben mit Sorgfalt. Das mit unterschiedlichen und für alle sichtbaren Maßnahmen zu zeigen, ist uns wichtig." so Inken Albrecht, Geschäftsführerin von Tertianum Care.

Ayfer Schultz, Projektleiterin MILES, zur Aktion, Spende und deren Verwendung:

"Dank Tertianum Care stand in diesem besonderen Monat nicht nur das Projekt MILES im Mittelpunkt, sondern auch die Bedürfnisse der Älteren der LSBTI*Community. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und werden den Betrag zur Unterstützung der LSBTI* Geflüchteten einsetzen."

Über Tertianum Care

Der 2018 gegründete mobile Pflegedienst betreut und pflegt mit insgesamt 24 Pflegefachkräften und Pflegehilfskräften in den Berliner Stadtteilen Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf. Rund 100 Klient*innen erhalten grundpflegerische Leistungen, medizinische Behandlungspflege sowie Beratungs- und Entlastungsleistungen. Tertianum Care möchte sich durch ein wertschätzendes und offenes Miteinander differenzieren und Vorbild in der Branche sein. Beispiele dafür sind die #careback-Initiative, die den Mitarbeiter*innen mehr Zeit durch Unterstützung im privaten Alltag schenkt, oder die Zertifizierung als "Lebensort Vielfalt®", um die Vielfältigkeit der Klient*innen selbstverständlich in die Pflege zu integrieren. Inken Albrecht ist Geschäftsführerin der TC Mobile Pflege GmbH (Tertianum Care), die markenrechtlich zur Tertianum Premium Group gehört.

Mehr Informationen unter: www.tertianum-care.de & www.facebook.com/tertianumcare

Kostenfreie Bilder im Anhang.

Pressekontakt:

Annett Oeding / Strategie & Kommunikation, T: 0172-327 94 38 / E: a.oeding@aosk.de

Anna Schingen / Tertianum Care, T: +49 30 2434 2989 11 / E: as@dpf-investment.de