Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von NEPOS GMBH
Keine Meldung von NEPOS GMBH mehr verpassen.

29.01.2020 – 09:17

NEPOS GMBH

Nepos: Markteintritt mit neuer Geschäftsführung

Nepos: Markteintritt mit neuer Geschäftsführung
  • Bild-Infos
  • Download

PRESSEMITTEILUNG

-------------------------------

Nepos: Markteintritt mit neuer Geschäftsführung

Berlin, 29. Januar 2020. Seit Ende 2019 verstärkt Alexandra Böhmer die Geschäftsführung und leitet als CEO gemeinsam mit Gründer Paul Lunow, CTO, das Unternehmen. Nepos entwickelte die einfachste universell anwendbare Bedienoberfläche zusammen mit der Zielgruppe 65+ um jede digitale Dienstleistung für alle Menschen zugänglich zu machen. Nepos unterstützt mit allen begleitenden Services die gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich angestrebte Integration aller - vor allem Älterer und Nicht-Nutzer - in die digitale Welt.

Alexandra Böhmer wurde von Paul Lunow in die Geschäftsführung der Nepos GmbH berufen und steuert als CEO die strategische Ausrichtung des Unternehmens, die Führung des Teams und die Akquisition weiterer Kooperationspartner für die Expansion von Nepos in alle Lebensbereiche. Die 28-jährige Managerin studierte an der Bucerius Law School und erarbeitete sich u.a. bei McKinsey & Company in der Betreuung nationaler und internationaler Kunden fundierte Kenntnisse in den Bereichen Führung, Analytik, Teamentwicklung, Kommunikation und verfügt über Erfahrungen im internationalen Projektmanagement.

Ziel von Nepos ist allen Menschen - also auch den Älteren in der Gesellschaft - den Zugang und die Teilhabe am digitalisierten Leben zu ermöglichen. Mit der Entwicklung der weltweit ersten universellen Bedienoberfläche gelingt es Nepos digitale Produkte und Dienstleistungen für die jeweils aktuelle Generation 65+ zu vereinfachen, zu optimieren, zu transformieren und zu kuratieren.

Paul Lunow, Gründer und CTO der Nepos GmbH, zum Neuzugang:

"Ich freue mich, dass Alexandra sich für uns entschieden hat. Sie ist ein kluger Kopf mit zukunftsweisenden Ideen, eine international erfahrene Managerin und eine empathische Führungsperson. Zusätzlich bringt sie ihre Erfahrungen als Team-Coach und New Work-Expertin in unser Team und unsere Arbeit ein. Unsere nächste Entwicklungsstufe ist der Ausbau starker Partnerschaften, um Nepos als Plattform für die Älteren weiter auszubauen und die Digitalisierung der Gesellschaft inkl. Generation 65+ zu ermöglichen."

Mit den drei folgenden Fragen & Antworten gibt Alexandra Böhmer intensivere Einblicke in die Ausrichtung von Nepos, dem Experten für die technologischen Bedürfnisse der alternden Gesellschaft:

Was hat den Ausschlag gegeben bei Nepos einzusteigen?

Es ist der Wunsch etwas zu bewegen und Nepos hat ein Produkt geschaffen, dass es noch nicht gibt, dessen Einsatz aber den digitalen Status quo der Älteren in unserer Gesellschaft verändern wird. Das reizt mich und ich sehe die Chance, die gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Herausforderungen unserer Gesellschaft mit Nepos lösen zu können.

Welche strategischen Ziele verfolgen Sie in den nächsten Jahren mit Nepos?

Wir wollen Nepos in allen Lebensbereichen etablieren, um heute und morgen die digitale Teilhabe der Älteren sicher zu stellen. Die Erkenntnis der letzten vier Jahre Entwicklung ist, dass sich die Älteren eine Plattform wünschen, die alle Services durch das immer gleiche Anwendungsprinzip auf Finanzen genauso anwendbar macht wie auf Mobilität und Unterhaltung. Wir wollen diesen Schritt in Zusammenarbeit mit Partnern aus unterschiedlichen Branchen schaffen. Die wirtschaftliche Basis dafür sind Umsatzbeteiligung, Lizenzvergabe und Support also einen Kundendienst für die Anwender von Nepos als Knotenpunkt zur digitalen Welt.

Was macht das Produkt bzw. die Bedienoberfläche zukunftsfähig?

Aktuell bleiben vielen älteren Menschen die Türen zur digitalen Teilhabe verschlossen oder die Zugangsbarrieren zum digitalen Fortschritt sind für sie zu hoch. Der Schlüssel sind optimierte digitale Angebote und Services. Das gilt für die heutige Generation 65+ genauso wie für die von morgen. Denn die Fähigkeit neues Wissen zu erlernen und anzuwenden sinkt mit steigendem Lebensalter. So werden auch die zukünftigen Älteren den Wunsch nach Teilhabe haben, die wir von Nepos ermöglichen können.

Über Nepos

2015 von Paul Lunow und Florian Schindler in Berlin gegründet ist das Herzstück von Nepos die einfachste Bedienoberfläche der Welt. Über vier Jahre und nach mehreren Langzeitstudien zusammen mit der Zielgruppe 65+ brachten sie das Produkt zur Marktreife. Die universelle Bedienoberfläche vereinfacht die Nutzung des Internets sowie digitaler Angebote und schafft so einen einfachen Zugang in die digitale Welt. Nepos minimiert die Zugangsbarrieren und integriert mit dem Angebot zusammen mit Kooperationspartnern die Älteren und Nicht-Digitalen unserer Gesellschaft. 2020 stieg Alexandra Böhmer als CEO ein und entwickelt das Unternehmen und dessen Angebote mit dem internationalen, engagierten Team stetig weiter. Mehr Informationen: www.nepos.de

Nepos Bedienoberfläche selbst testen: https://www.nepos.app

Honorarfreies Bildmaterial im Anhang.

https://www.nepos.de/presse

Pressekontakt:

Annett Oeding | Strategie & Kommunikation

C: +49-(0)172-327 94 38, E: presse@nepos.de