PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von AutoScout24 mehr verpassen.

21.04.2020 – 11:54

AutoScout24

Aktuelle Nutzerumfrage: Kaufabsicht bleibt trotz Corona bestehen

Aktuelle Nutzerumfrage: Kaufabsicht bleibt trotz Corona bestehen

Bei Mehrheit hält ursprüngliche Kaufabsicht an / Knapp 90 Prozent wünschen sich mehr Infos zum Kauf und Verkauf / Einführung neuer Service-Labels von Händlern

München, 21. April 2020. Der europaweit größte Online-Automarkt hat in den ersten beiden Aprilwochen 768 Privatnutzer auf der Plattform dazu befragt, inwieweit die aktuelle Covid-19-Situation sich auf ihr Kaufverhalten auswirkt*. Die Ergebnisse sind vielversprechend: Bei knapp 60 Prozent der Nutzer hat die Krise keinerlei Auswirkungen auf ihre Kaufabsicht – sie wollen nach wie vor ihr Wunschauto kaufen. Knapp 70 Prozent geben an, dass die Krise ebenfalls keinen Einfluss auf das geplante Fahrzeugbudget hatte. Was Nutzern derzeit außerdem enorm wichtig ist: mehr Informationen zum aktuellen Autokauf- und Verkauf. Hierfür hat AutoScout24 sogenannte Service-Labels eingeführt, die auf einen Blick anzeigen, welche Services der Händler momentan anbietet.

Die Bedeutung des eigenen Autos steigt krisenbedingt aktuell stark an. Für knapp 70 Prozent der Befragten wurde das eigene Auto durch die Corona-Krise noch wichtiger als zuvor. Was den Fahrzeugkauf anbelangt, möchten rund 30 Prozent ihren Autokauf auf die Zeit nach Corona verschieben. Die Mehrzahl der Befragten lässt sich allerdings auch hierbei nicht durch Covid-19 verunsichern: Mit 58 Prozent sagt die klare Mehrheit, dass sie nach wie vor ein Auto kaufen wollen.

Geplanter Kaufbetrag bleibt bestehen

Bei 69 Prozent der Nutzer mit bestehender Kaufabsicht bleibt das geplante Budget unbeeinflusst von der Krise. Sie möchten weiterhin den geplanten Betrag für ihr Wunschfahrzeug ausgeben. Bei drei Prozent scheint der Stellenwert des Autos so stark gestiegen zu sein, dass sie jetzt sogar mehr ausgeben wollen als vor der Krise.

Privatkäufer wollen mehr Informationen

Was ebenfalls aus der AutoScout24-Studie hervorgeht: Der Informationsbedarf in Sachen Autokauf ist derzeit enorm. So geben neun von zehn Befragten an, dass ihnen Informationen darüber fehlen, was in Corona-Zeiten überhaupt möglich ist und was nicht. Jeder Zweite (50 Prozent) ist sich beispielsweise nicht klar, ob Testfahrten derzeit erlaubt sind. Mit 48 Prozent möchten fast ebenso viele wissen, ob Werkstattbesuche möglich sind und 43 Prozent sind unsicher, ob sie ein neues Auto derzeit überhaupt an- bzw. das Alte abmelden können.

Neue Service-Labels der Händler erleichtern Interessenten den Überblick

AutoScout24 hat aus diesem Grund seine Händler online mit verschiedenen Aktivitätslabels ausgestattet. Auf einen Blick sehen Nutzer so, welche Services der jeweilige Händler während der Corona-Krise anbietet. Die Labels geben beispielsweise Auskunft darüber, ob Lieferungen oder Zulassungen vom Händler übernommen werden, oder ob Reservierungen und Online-Verträge möglich sind. Bei 94 Prozent** der Händler ist es beispielsweise möglich, einen Online-Vertrag abzuschließen. 75 Prozent** übernehmen die Lieferung an ihre Kunden und 67 Prozent** kümmern sich um die Zulassung.

Weitere Covid-19 Informationen für Autohändler hier.

* Quelle: www.autoscout24.de / Basis: Stichprobe von 768 AutoScout24-Privatnutzern; Befragungszeitraum: 3. bis 13. April 2020

** Quelle: Befragung von rund 1.800 Partner-Händlern in Deutschland

Über AutoScout24

AutoScout24 ist mit über 2 Mio. Fahrzeug-Inseraten und mehr als 43.000 Händlerkunden europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen finden, finanzieren, kaufen, abonnieren und verkaufen. Der Marktplatz inspiriert rund um das Thema Auto und macht komplexe Entscheidungen einfach. Die Fahrzeug- und Preisbewertung liefert wertvolle Orientierungshilfen. So gehen Autokäufer gut informiert und kaufbereit zum Händler. Mit mehr als 36 Millionen Downloads wurde die App von AutoScout24 als beste, kundenfreundlichste App ausgezeichnet (FOCUS-MONEY Studie „Kundenfreundliche Apps“, Heft (15/19).

Weitere Informationen finden Sie unter www.autoscout24.de

Kontakt:

Anne-Kathrin Fries

Public Relations Manager

AutoScout24 GmbH

Bothestraße 11-15, 81675 München

Fon +49 89 444 56-1227

presse@autoscout24.de

------------------------------------------------------------------------
AutoScout24 GmbH
Bothestraße 11-15, 81675 München
Geschäftsführer: Edgar Berger, Dr. Felix Frank, Britta Schmidt
Handelsregister: Amtsgericht München, HRB 128701
Sitz der Gesellschaft: München | USt-IdNr. DE 207254100
------------------------------------------------------------------------
http://www.autoscout24.de