Alle Storys
Folgen
Keine Story von Landesmuseum Württemberg mehr verpassen.

Landesmuseum Württemberg

GeschmacksSache - Vorbildliches Design um 1900: Ausstellung ab 18.11. im Landesmuseum Württemberg

GeschmacksSache - Vorbildliches Design um 1900: Ausstellung ab 18.11. im Landesmuseum Württemberg
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

PRESSEMITTEILUNG

AUSSTELLUNGSINFORMATION

GeschmacksSache

Vorbildliches Design um 1900

Sonderausstellung im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart

18. November 2021 bis 1. Mai 2022

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten!

Für Diskussionen über den richtigen oder den falschen Geschmack bot ehemals das Landesgewerbemuseum in Stuttgart eine große Bühne. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts waren auf Weltausstellungen und Industriemessen, bei Manufakturen und Handwerkern Tausende von Produkten gesammelt worden. Öffentlich ausgestellt diente diese Vorbildersammlung der Geschmacksbildung - auch um die heimische Produktion zu verbessern und wirtschaftlich erfolgreich zu machen.

Vor 125 Jahren wurde der Neubau des Stuttgarter Landesgewerbemuseums - das heutige Haus der Wirtschaft fertiggestellt. Anlässlich dieses Jubiläums zeigt das Landesmuseum Württemberg auf 120 m² eine Auswahl aus den umfangreichen Vorbildersammlungen. Ebenfalls präsentiert werden Beispiele der um 1909 angelegten und heiß diskutierten "Sammlung der Geschmacksverirrungen". Zu sehen ist so ein "Top und Flop" des Geschmacks um 1900. Die Besucher*innen sind eingeladen, aus dem Blickwinkel des 21. Jahrhunderts eine eigenen Hitliste zu erstellen.

Öffnungzeiten: Di bis So 10-17 Uhr, Mo geschlossen, außer an Feiertagen

Eintritt frei

Ausstellungstitel: GeschmacksSache. Vorbildliches Design um 1900

Laufzeit: 18.11.2021 bis 1.5.2022

Ausstellungsort: Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart

Webseite: landesmuseum-stuttgart.de

Landesmuseum Württemberg, Stuttgart 
Tel.: +49 (0)711 89 535-150
 E-Mail:  presse@Landesmuseum-Stuttgart.de 
 Internet:  landesmuseum-stuttgart.de 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, Instagram und im LMW-Blog