Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von TELLUX-Gruppe

13.11.2019 – 11:43

TELLUX-Gruppe

TELLUX-Gruppe entwickelt Fiction-Serie mit Philipp Leinemann zum Atomabkommen zwischen den UN-Vetomächten, Deutschland und dem Iran

München (ots)

Wie eine Unternehmenssprecherin der TELLUX-Gruppe mitteilte, wird die Geschichte der Verhandlungen über das Atomabkommen unter dem Titel "Wenn einer aufsteht, Dich zu töten" in einer fiktiven Handlung, die an die tatsächlichen Geschehnisse angelehnt ist, in einer Zeitspanne von 15 Jahren bis 2015 nacherzählt.

Dabei werden die Perspektiven unterschiedlicher betroffener Nationen und Verhandlungsparteien durch Menschen erzählt, die dem Atomabkommen, das als eine Sternstunde internationaler Diplomatie gilt, mit Hoffnungen, Enttäuschungen und Ängsten gegenüberstanden und -stehen.

Ein spannender Politthriller und eine Spionagegeschichte, bei der sich die Chancen auf Frieden nicht allein aus einem schriftlichen Abkommen ableiten, sondern mit den agierenden politischen Mächten und Ängsten in Korrelation gesetzt werden.

An der Entwicklung dieses internationalen Formats sind mit den politischen Hintergründen vertraute Journalisten und Autoren sowie der renommierte Regisseur und Drehbuchautor, Philipp Leinemann, der sich u.a. mit seinem Film "Das Ende der Wahrheit" in diesem Genre einen Namen gemacht hat, beteiligt.

Die TELLUX befindet sich bereits in Gesprächen mit interessierten Partnern.

Pressekontakt:

Maia Bäckmann | maia.baeckmann@tellux.tv | +49 89 90901141

Original-Content von: TELLUX-Gruppe, übermittelt durch news aktuell