Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von The Organizing Committee of the 7th CISM Military World Games mehr verpassen.

18.10.2019 – 15:01

The Organizing Committee of the 7th CISM Military World Games

Startschuss für die Militärweltspiele 2019 in Wuhan in Zentralchina

Wuhan, China (ots/PRNewswire)

Die 7. Militärweltspiele des Internationalen Weltsport-Verbands (International Military Sports Council (CISM) Military World Games), die am Abend des 18. Oktober eröffnet werden, sind eines der wichtigsten internationalen Sportveranstaltungen, die China bisher ausgerichtet hat. Und im Vergleich zu den bisher durchgeführten Spielen sind dies die größten Spiele mit den meisten Teilnehmern und mit der größten Strahlkraft. Laut dem Exekutivkomitee der 7. CISM Military World Games werden fast 10.000 Militärangehörige aus über 100 Ländern im zentralchinesischen Wuhan zusammenkommen, um die Ehre des Militärs hochzuhalten und für den Weltfrieden einzustehen. Die Faszination des Sports wird Wuhan weltweit ins Rampenlicht rücken.

Auf der Eröffnungszeremonie wird es die größte 3D-Bühne der Welt mit einem 360-Grad-Rundumblick geben. Die Eröffnungsfeier ist gut vorbereitet, um eine meisterhafte Vorstellung zu geben, die Maßstäbe setzen, Wuhan einmal mehr Glanz verleihen und China zur Ehre gereichen wird. Und sie wird weltweit Aufmerksamkeit auf sich ziehen. So sehen es auf jeden Fall Li Jun, Leiter des Direktorenteams der Eröffnungs- und Abschlusszeremonie sowie weitere relevante Verantwortungsträger.

Die feierliche Eröffnung besteht aus drei Teilen. Der erste Teil besteht aus einem Programm vor der Hauptvorführung. Dazu gehören die feierliche Begrüßung, eine Darbietung von Militärmusik, die Darstellung des Emblems, der Einmarsch der Athleten, der Einmarsch der Nationalfahnen und der Fahne der Militärweltspiele, das feierliches Hissen der Flagge, Reden von wichtigen Persönlichkeiten, der Schwur der Athleten- und Schiedsrichtervertreter, der Ausruf der Eröffnung und der Ausmarsch der Athleten. Dieser Teil wird rund eine Stunde dauern.

Der zweite Teil besteht aus artistischen Vorführungen. Dieser Teil, der unter dem Motto "The Fireworks of Peace" (Feuerwerk des Friedens) steht, dauert rund 50 Minuten und ist in zwei Abschnitte eingeteilt. Im ersten Abschnitt wird die lange Geschichte Chinas dargestellt und im zweiten Abschnitt sollen die Vernetztheit der Welt und der gemeinsame Wohlstand gezeigt werden. Der dritte Teil kommt nach diesen Vorführungen mit den Abschlusselementen, wie Fackellauf und feierliche Entzündung der Flamme im Stadion, was mit dem Abspielen der Hymne der Spiele abgeschlossen wird.

Während der Eröffnungsfeier wird Bühnentechnik zum Einsatz kommen, die den begrenzten Raum voll ausnutzen und dank Hightech und neuen Technologien die Bühne erweitern wird. Das Zusammenspiel mit multimedialen Projektionen wird ein visuelles Schauspiel mit mehrdimensionalen Effekten erzeugen und eine Darbietung im 360-Grad-Rundumblick und im dreidimensionalen Raum präsentieren.

Auf der kompletten, dreidimensionalen Bühne kommt erstmals großflächig Projektionstechnologie zum Einsatz. Die Verbindung von Beleuchtungseffekten und LED-Bildschirmtechnik wird für einfach erscheinende, aber dennoch großartige und realistische Bühneneffekte sorgen. Mithilfe einer chinesische Ästhetik mit Pinselstrichen in wundervollen Lichtfarben und Ausdrucksformen der zeitgenössischen Kunst, in die das Publikum eintauchen kann, wird die weit zurückreichende Zivilisation des Ostens und das kraftvolle China von heute präsentiert.

Auf den diesjährigen Spielen werden erstklassige Athleten zu spannenden Kämpfen zusammenkommen.

Liest man sich die Liste der Athleten durch, so kann man nur zu dem Urteil kommen, dass die Veranstaltung in diesem Jahr eine großartige Versammlung von Top-Athleten ist, die mit Sicherheit für eine hervorragende Sportveranstaltung sorgen werden.

Russland, Deutschland, Frankreich, Brasilien und andere Ländern sind sozusagen Veteranen der Olympischen Spiele und anderer Weltklasse-Veranstaltungen und das Gleiche gilt für die CISM World Military Games.

Die russische Delegation, die bei fünf der vorangegangenen sechs Spiele die meisten Goldmedaillen gewinnen konnte, entsendet in diesem Jahr eine Mannschaft mit mehr als 300 Teilnehmern, darunter viele weltberühmte Sportler. Einer von ihnen ist Ilya Zakharov, dem sich sogar das chinesische "Dream Team" des Kunstspringens geschlagen geben musste und der bei den Olympischen Spielen in London Gold im Kunstspringen vom 3-Meter-Brett gewann. Ebenfalls bei den diesjährige Spielen dabei sind Safin und Cheremisinovalso, die bei den Olympischen Spiele 2016 in Rio die Goldmedaille beim Florett-Mannschaftswettbewerb der Männer gewannen, und Inna Deriglazova, die dort das Einzel-Florettfechten der Frauen für sich entscheiden konnte. Auch Mariya Lasitskene wird Teil der Mannschaft sein. Bei den IAAF Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha wurde sie gerade erst Weltmeisterin im Hochsprung.

Die brasilianische Mannschaft kann bei den CISM World Military Games auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurückblicken. Bei der fünften Auflage der Spiele waren sie bei der Gesamtzahl der Goldmedaillen auf Platz eins und 2018 mussten sie sich bei den Goldmedaillen nur Russland geschlagen geben. In diesem Jahr entsendet Brasilien eine große Abordnung, die hinter China die zweitgrößte ist. Im Team sind zudem einige hochkarätige Athleten, wie Arthur Zanetti, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London Gewinner im Turnen war.

Unter den teilnehmenden Nationen bei den Spielen bilden die Delegationen aus Frankreich, Deutschland, den USA und aus Südkorea bilden alle traditionell starke Mannschaften, die bei den vorangegangenen Veranstaltungen hervorragende Leistungen erzielt haben. Aber ganz unabhängig davon sind unter den vertretenen Sportlern viele mit Weltmeistertitel dabei.

Bei den diesjährigen Spielen wird man eine Ansammlung von Top-Akteuren erleben dürfen, was der CISM sehr begrüßt und worauf sich das Gastgeberland schon seit der Vorbereitung auf die diesjährigen Spiele freut. Die chinesischen Akteure sind zudem sehr zuversichtlich, dass sie ihre Wettbewerbsfähigkeit im Laufe der Kämpfe mit den besten Kollegen der Welt weiter verbessern können.

Mehr als 230.000 freiwillige Helfer werden bereitstehen, um umfassende Unterstützung anzubieten.

Insgesamt wurden für die Spiele 236.000 Freiwillige rekrutiert, darunter 210.000 Freiwillige, die in der Stadt helfen werden und die aus allen gesellschaftlichen Schichten stammen - Vorreiter und Vorbilder aus dem ganzen Land, aus der Provinz und aus der Stadt selbst, Studierende von den Universitäten vor Ort und von außerhalb.

Für die freiwilligen Helfer der Spiele gab es ein allgemeines Training, eine professionelle Schulung, ein Training, das sie speziell auf ihre Aufgaben vorbereiten soll, und noch andere Weiterbildungen. Sie werden in insgesamt 13 verschiedenen Aufgabenbereichen arbeiten, wie Empfang, Dolmetscherdienste, Hilfestellung im Verkehr und Dienste für die Zuschauer.

Einen reibungslosen Personentransport und öffentlichen Nahverkehr für die Spiele sicherzustellen, ist keine leichte Aufgabe, zumal hier, wie es der Leiter der Verkehrsleitzentrale für die Spiele betont, die Austragungsstätten der Spiele, über 90 Hotels für die Unterbringung, ein ziviler Flughafen und drei Bahnhöfe abgedeckt werden müssen.

Das Exekutivkomitee des Zentrums hat hierfür die Ausbildung von mehr als 2.000 Fahrern und über 1.000 Mitarbeiter in der Verwaltung organisiert. Zudem sind an sämtlichen Austragungsorten des Wettbewerbs Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs eingerichtet worden.

Das dreisäulige Erste-Hilfe-System, das aus 120 Ambulanzen, 2 Helikoptern und 6 Schiffen für die medizinische Versorgung besteht, ist schon voll einsatzbereit. Der öffentliche Wetterdienst hat an den Austragungsstätten 30 automatisierte Wetterstationen eingerichtet. Diese sollen über ein Frühwarnsystem mit kurzer Vorlaufzeit meteorologische Dienste anbieten.

Der Ruf der Fanfare war laut zu vernehmen, und bald werden auch die Trommeln für die Wettkämpfe zu hören sein. Wuhan zeigt der Welt das neues Bild einer chinesischen Stadt - mit dem frischen Wind des "Jeden Tag anders sein!".

Pressekontakt:

Herr Cao
Tel.: 86 10 63074558

Original-Content von: The Organizing Committee of the 7th CISM Military World Games, übermittelt durch news aktuell