PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WI Energy GmbH mehr verpassen.

02.09.2020 – 16:26

WI Energy GmbH

Im Osten geht die Sonne auf

Im Osten geht die Sonne auf
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Nahe der Bundesstraße B1 in Richtung Polen entsteht der Solarpark Diedersdorf. Mit der Photovoltaik-Anlage erwacht eine über viele Jahre ungenutzte Brachfläche wieder zum Leben und produziert klimafreundlich Energie.

Unweit der deutsch-polnischen Grenze liegt die kleine Gemeinde Vierlinden mit Ortsteil Diedersdorf. Die zugehörige Waldsiedlung mit Wohn- und Gewerbebauten eignet sich nicht nur für Ausflüge in die Natur, auf dem rund 80 Hektar Land befinden sich auch nutzbare Freiflächen. Zirka 1,3 Hektar dieses unbebauten Geländes stellt Grund- und ehemaliger Hotelbesitzer Peter Härtig jetzt für erneuerbare Energien zur Verfügung. Unter der Flagge des Energieunternehmens WI Energy aus Trier werden hier im Oktober die ersten Photovoltaik-Module aufgebaut. Die in drei Reihen hochkant installierte Anlage erbringt voraussichtlich eine Leistung von 750 Kilowatt peak (kWp).

Die Mosel trifft Brandenburg

Im Rahmen der Energiewende setzen immer mehr Menschen auf Ökostrom. Der frühere Waldhotel-Seelow-Besitzer Peter Härtig versteht erneuerbare Energien als wesentlichen Bestandteil des Klimaschutzes. Im Keller des Hotels, das mittlerweile seine Tochter Antje Beer führt, arbeitet bereits ein ressourcensparendes Blockheizkraftwerk. Auch für seine Brachfläche sucht er einen energetischen Nutzen. Mitte des Jahres ging die Freifläche schließlich an den Fullservice-Anbieter von der Mosel. Der Pachtvertrag läuft für die nächsten zwanzig Jahre inklusive Verlängerungsoption.

Im Vorfeld

Die Abwicklung über den Partner verlief laut Härtig unkompliziert. Probebohrungen waren schnell durchgeführt und bestätigten die Eignung des Geländes. Gespräche über Trassenführung und Aufstellort der Transformatorstation folgten. Bevor das erste Modul seinen Weg nach Diedersdorf findet, stehen jedoch Räumungsarbeiten an: Ein früherer Abriss von maroden Gebäuden hinterließ auf dem Grundstück Bauschuttabfälle. Mit der Unterzeichnung des Pachtvertrags erklärte sich WI Energy bereit, die noch vorhandenen 30 Prozent pflichtgemäß zu entsorgen. Ob sich die Hotelgäste an den zukünftigen PV-Modulen in 500 Meter Entfernung stören? "Nein", meint Härtig, "Durch den Solarpark verschwindet etwas von der Brachfläche und das wertet das komplette Gebiet auf."

Sonnige Aussichten für die Zukunft

Zusätzlich zu einer bereits bestehenden PV-Anlage und dem neu geplanten Solarpark entsteht vielleicht bald noch ein weiteres Projekt für erneuerbare Energien in der Waldsiedlung. Grundbesitzer Peter Härtig gehört darüber hinaus eine Fläche, auf der momentan die Post einen Zustellstützpunkt betreibt. Die dortige Dachfläche böte ausreichend Platz für eine weitere Photovoltaik-Anlage und könnte die Sonnenernte in Diedersdorf bald unterstützen.

Über die WI Energy GmbH

Die WI Energy GmbH mit Firmensitz in Trier ist Initiator und Fullservice-Anbieter für Photovoltaik-Projekte. Als Geschäftsführer fungieren die Gründer und Finanzökonomen Michael Reichert und Ingo Berens. Das Energieunternehmen wurde im Dezember 2016 gegründet und beschäftigt aktuell 12 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.wi-energy.de

Borgmeier Public Relations
Michelle Feddermann
Rothenbaumchaussee 5
D-20148 Hamburg
fon: +49 40 413096-28
e-mail: feddermann@borgmeier.de