Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Moscow Agency of Innovations

04.11.2019 – 09:00

Moscow Agency of Innovations

Die Moskauer Innovationsagentur (Agency of Innovations) hat eine Reihe von Networking-Events mit dem Titel Startup Café gestartet

Moskau (ots/PRNewswire)

Wie können Stadt und Wirtschaft einen konstruktiven Dialog und Gedankenaustausch über die Zusammenarbeit aufnehmen? Um auf diese Frage eine Antwort zu finden, hat die Moskauer Innovationsagentur (Agency of Innovations) eine Reihe von Networking-Veranstaltungen mit dem Titel Startup Cafe gestartet. Die Veranstaltungsreihe, die den informellen Austausch zwischen Experten, Unternehmern, Investoren und Regierungsvertretern fördern soll, wurde in diesem Sommer im Digital Business Space (DBS) erstmals vorgestellt.

Die Hauptidee solcher Meetings ist es, Lösungen zu finden, die die traditionellen Entwicklungsmodelle der Stadt in bestimmten Bereichen transformieren und die technologische Führung in diesen Bereichen voranbringen können.

Ein Expertenteam hat die Prioritäten der russischen Venture-Investoren für das Jahr 2018 analysiert und mehrere Themen für zukünftige Startup-Cafe-Meetings ausgewählt: FinTech, HealthTech, EdTech, MobilePropTech, Transport und Logistik, FoodTech und Smart City.

Der Digital Business Space bietet ein günstiges Umfeld für diese Meetings. Der Veranstaltungsort ist ein einzigartiges Geschäfts- und Technologiezentrum, das die von Moskau dringend benötigten Projekte unterstützt. Es bietet Start-ups eine komfortablen Arbeitsumgebung, in der sie den Informations- und Bildungssupport der Stadt nutzen und Pilotversuche mit ihren Lösungen durchführen können.

Bisher wurden im DBS drei Startup-Café-Meetings durchgeführt. Eines der größten Hindernisse für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Stadt und Wirtschaft ist nach Ansicht der Teilnehmer der Meetings ein hohes Maß an Bürokratie, der Unternehmer bei der Zusammenarbeit mit staatlichen Organisationen ausgesetzt sind. Ein weiteres Problem stellt die Zeit dar, die zur Überprüfung von Anträgen benötigt wird, z. B. für staatliche Ausschreibungen oder Zuschüsse.

Die Teilnehmer sind an Dienstleistungen interessiert, die den Kontakt zu den staatlichen Kunden der Stadt beschleunigen könnten. Als mögliche Fördermöglichkeiten nannten die Teilnehmer gemeinsame Pilotprojekte mit der Stadt und einen einfacheren Zugang zum staatlichen Beschaffungssystem. Ein wachsendes Interesse russischer Großbanken am Aufbau von Partnerschaften mit Technologieunternehmen und Start-ups wird von den Teilnehmern als positiver Trend gesehen. Beschleunigungsprogramme sind ein gutes Beispiel für große Unternehmen, die ihre Präsenz im Start-up-Ökosystem ausbauen wollen.

Am 22. November werden sich Investoren erneut mit potenziellen Partnern treffen, um über Smart City-Technologien zu diskutieren.

Um an der Diskussion teilzunehmen, wenden Sie sich bitte unter der E-Mail-Adresse GudovichIL@develop.mos.ru an das Organisationskomitee.

Das Meeting findet am 22. November um 10.30 Uhr im Digital Business Space (Pokrovka, 47, Moskau) statt.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1001931/Moscow_Agency_of_Innovations_Logo.jpg

Pressekontakt:

Anastasia Nikitina
+7-968-080-88-84
a.nikitina@rtedc.org

Original-Content von: Moscow Agency of Innovations, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Moscow Agency of Innovations
Weitere Meldungen: Moscow Agency of Innovations