3M Deutschland GmbH

Die erste begehbare Brennstoffzelle
NRW-Minister Pinkwart lobt Technologiekonzern

    Neuss (ots) - "3M ist ein hervorragender Botschafter für innovative Zukunftstechnologien", sagte der nordrhein-westfälische Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart anlässlich seines Besuches bei dem Neusser Multi-Technologieunternehmen.

    Gemeinsam mit Generaldirektor Kurt-Henning Wiethoff eröffnete er im Vorfeld eines Brennstoffzellen-Symposiums die erste begehbare Brennstoffzelle der Welt.

    "Wir in Nordrhein-Westfalen wollen zum Innovationsland Nummer eins in Deutschland werden", so der Minister. "3M ist beispielhaft für das Engagement für Forschung und Entwicklung, das wir dazu brauchen."

    Seit heute präsentiert 3M in seiner Hauptverwaltung jetzt allen Besuchern High-Tech zum Anfassen: mit einem begehbaren Stack aus 300-fach vergrößerten Brennstoffzellen.

    Als einer der führenden Hersteller der Membran-Elektroden-Einheit (MEA - Membrane Electrode Assembly) für die Brennstoffzelle stellt das Unternehmen in diesem Rahmen alle Facetten der Thematik vor, eingebettet in ebenfalls innovative Kommunikationstechniken. Wo kommt Energie her?

    Was ist Wasserstoff? Was ist eine Brennstoffzelle? Welche Anwendungen gibt es bereits? Welchen Beitrag leistet 3M zum weiteren Fortschritt der Technologie? Dies sind Fragen, auf die alle Besucher im insgesamt neun Meter langen Brennstoffzellen-Stack im Eingangsbereich des Neusser Forschungszentrums Antworten finden.

    Diese Pressemitteilung sowie andere aktuelle Informationen zum Herunterladen finden Sie unter www.3m.com/de/pressnet.

Presse-Kontakt: Manfred Kremer Tel.: 02131 / 14-2357 Fax: 02131 / 14-3470 e-mail: mkremer@mmm.com

Internet: www.3m.com/de
                www.die-erfinder.de

Original-Content von: 3M Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3M Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: