3M Deutschland GmbH

3M Mitarbeiterbeteiligung ein voller Erfolg
150 Prozent Jahresleistung für Tarifmitarbeiter

    Neuss (ots) -

    "2,8 Millionen Beschäftigte gehen in diesem Jahr ganz leer aus", titelte die Tagespresse Ende November und bezog sich dabei auf eine Untersuchung des Instituts der Deutschen Wirtschaft zum Weihnachtsgeld 2005. Ganz anders stellt sich die Situation bei der 3M Deutschland GmbH in Neuss dar: Hier schlägt "13 Plus", die neue, in der chemischen Industrie bisher einzigartige Erfolgsbeteiligung für alle Tarifmitarbeiter mit einer Jahresleistung von 150 Prozent erstmals und ganz deutlich zu Buche.

    Zur Tarifleistung in Höhe von 95 Prozent eines Monatsgehalts, die Mitte November bereits gezahlt wurde, kommt damit im Februar 2006 nochmals ein Bonus in Höhe eines weiteren halben Monatsgehalts hinzu. Dies bedeutet zum Beispiel für einen Mitarbeiter, der 2.500 Euro brutto verdient, insgesamt 3.750 Euro Jahresleistung.

    "Meine Erwartungen haben sich voll erfüllt", betont Personal- und Arbeitsdirektor Josef Mrozek. "Jedem Einzelnen wird bewusst, wie wichtig sein ganz persönliches Engagement für den Erfolg unseres Unternehmens ist." Weil sich die Erfolgsbeteiligung an der weiteren Steigerung des Betriebsergebnisses orientiere, sei dies Motivation für kontinuierliches Engagement, "was zugleich die beste Basis für zukünftiges Wachstum unseres Unternehmens ist!"

    Größere Flexibilität

    Die 3M Deutschland GmbH, deutsche Tochtergesellschaft des global tätigen, amerikanischen Multi-Technologie-Unternehmens 3M, hatte diese neue Erfolgsbeteiligung für ihre Tarifmitarbeiter im Mai dieses Jahres rückwirkend zum 1. Januar 2005 eingeführt mit einer Laufzeit von zunächst vier Jahren. Grundlage dafür ist ein von Gewerkschaft und Arbeitgeberverband genehmigter, hauseigener Tarifvertrag und dazu die entsprechende Gesamtbetriebsvereinbarung. Der normale Tarifvertrag der chemischen Industrie ließ bei der Jahresleistung schon bisher Flexibilität zu, allerdings nur zwischen 80 und 125 Prozent.

    Neben einem zusätzlichen, maximalen Bonus von 55 Prozent, der in diesem Jahr erreicht wird, sieht die Vereinbarung bei 3M im Falle eines deutlichen Rückgangs des Betriebsergebnisses ebenfalls die Möglichkeit einer Minderung der Jahresleistung vor, um bis zu 35 Prozent.

    "Der variable Risikofaktor macht, gerechnet auf das Jahresgehalt, allerdings nur zwischen 3,1 und 3,7 Prozent aus", so der Personaldirektor. "Das halte ich für fair, vor allem unter dem Aspekt, dass alle unsere außertariflichen Mitarbeiter je nach Hierarchiestufe zwischen 5 und 30 Prozent ergebnisorientiert bezahlt werden. '13 Plus' verdeutlicht unser Ziel, unsere Tarifmitarbeiter am Unternehmenserfolg dauerhaft und angemessen zu beteiligen, und dafür fordern wir ihr Verantwortungsbewusstsein ein. Das erste Ergebnis für 2005 zeigt, dass wir mit unserer Personalpolitik genau den richtigen Weg eingeschlagen haben. Für dieses Jahr kommen damit rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Genuss einer zusätzlichen Zahlung."

Pressekontakt:

3M ist eine Marke der 3M Company.

Ihre Ansprechpartner
Presse-Kontakt: Manfred Kremer,
Tel.:    02131/14-2357
Fax:      02131/14-3470,
E-Mail: mkremer@mmm.com

Internet:www.3m.com/de

Diese Pressemitteilung sowie andere aktuelle Informationen zum
Herunterladen finden Sie unter www.3m.com/de/pressnet.

Original-Content von: 3M Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3M Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: