Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von dabelino

10.12.2019 – 08:00

dabelino

Advent, Advent, die Erde brennt - neue nachhaltige Geschenkideen und Tipps für umweltfreundliche Weihnachten

Advent, Advent, die Erde brennt - neue nachhaltige Geschenkideen und Tipps für umweltfreundliche Weihnachten
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin/Butzbach (ots)

Grüne Weihnachten: Auf der Suche nach wirklich neuen Ideen für nachhaltige Weihnachten in diesem Jahr? Wie wäre es z.B. mit dem besonders umweltfreundlichen Öko-Geschenkpapier von dabelino, aus dem wieder neue Bäume wachsen können, mit nicht nadelnden ökologischen Weihnachtsbäumen mit Charakter und mit jeder Menge grüner Geschenkideen von kleinen, feinen Startups und Bio-Manufakturen aus Deutschland!

1.Umweltfreundliches Geschenkpapier und Weihnachtskarten aus denen neue Bäume wachsen

Dass Geschenkpapier aus Holz und damit aus Bäumen gemacht wird, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass daraus aber auch neue Bäume wachsen können, das ist überraschend! Das Startup hinter dieser Idee heißt dabelino und ist ein ökologischer Papeterie- und Buchverlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seine Branche "nachhaltig" mitzuverändern. Unter dem Motto "Endlich grüne Weihnachten" haben die beiden dabelino Gründerinnen Birgit Frömel und Miriam Frömel-Scheumann in diesem Jahr ein besonders umweltfreundliches Öko-Geschenkpapier und die passenden Weihnachtskarten auf den Markt gebracht, welche klimaneutral unter Verwendung von Öko-Strom, mit Bio-Druckfarben ohne Mineralöl und ohne Umweltgifte auf Öko-Papier gedruckt wurden. Durch dieses nachhaltige Produktionsverfahren können die Karten und das Geschenkpapier nicht nur zu 100% recycelt, sondern sogar auch ganz unbedenklich kompostiert werden. So kann das Geschenkpapier nach dem Weihnachtsfest und dem Auspacken der Geschenke etwa wieder als Nährstoff für neue Bäume in den biologischen Kreislauf zurückkehren oder z.B. auch damit die Bio-Tomaten auf dem Balkon gedüngt werden. Oben drauf haben sich die beiden dabelino Macherinnen dazu entschlossen, für jedes verkaufte Set noch ein Bäumchen über die NGO Eden Reforestation Projects zu pflanzen. Des weiteren gehen 10% der Einnahmen als Spende an die Kinderhilfsorganisation "Die ARCHE e.V.". Erhältlich ist das besonders umweltfreundliche Geschenkpapier z.B. im Onlineshop unter www.dabelino.de, über welchen es mit DHL GoGreen klimaneutral verschickt wird.

2. Umweltfreundliche Weihnachtsbäume mit Charakter - Attention for ä (hässlische) Tännschen

Ein umweltfreundlicher Weihnachtsbaum für rund 20 bis 30 Euro, der klimaneutral bis zur Haustür geliefert wird und auch noch nicht nadelt? Ja, das gibt es! Zumindest wenn der Christbaum z.B. "geruchlose Geertje" heißt - denn die liebe Geertje hat bereits alle ihre Nadeln bei der Aufzucht auf Gut Bredeneek in Holstein verloren und wird deshalb als ein Hidden Beauty Tannenbaum für kleines Geld angeboten. Dort gibt es jede Menge kuriose Weihnachtsbäume zu kaufen, die nicht ganz der Norm entsprechen. Solche mit zwei Spitzen, solche mit Knabberspuren, weil Rentier Rudolf sich damit schon für seine Arbeit vor dem Weihnachtsfest gestärkt hat oder einfach solche, die ein bisschen krumm und schief und mit größeren Lücken zwischen den Ästen gewachsen sind. Normalerweise landen solche Tannen erst gar nicht im Verkauf und damit auch nicht als Weihnachtsbaum bei uns Zuhause, sondern direkt im Schredder. Dies betrifft laut Better Foodprint je nach Feld ganze 10 bis 25 Prozent aller Tannen. Was für eine Ressourcen-Verschwendung! Wer dem etwas entgegensetzen will, holt sich seine eigene Geertje, seine "oligarchische Olivia" oder den "desillusionierten Devi". Insgesamt steht für das Weihnachtsfest 2019 ein Kontingent von knapp 2.000 Bäumen zur Verfügung. Bestellungen sind bis zum 19. Dezember 2019 möglich. Und für jede verkaufte Tanne wird zum Ausgleich ein neuer Baum über "Plant for the Planet" gepflanzt.

3. Kerzen aus umweltfreundlichen Materialien:

Weihnachtszeit ist Kerzenzeit - ob auf dem Adventskranz, im weihnachtlichen Windlicht, als Teil der Weihnachtspyramide oder ganz und gar als Weihnachtsbaumschmuck, Kerzen erhellen uns als Weihnachtsdekoration die dunklen Tage in der Vorweihnachtszeit. Nur leider sind die meisten Kerzen aus Paraffin, d.h. aus Erdöl gemacht. Hinzu kommen bei Teelichtern auch noch problematische Hüllen aus Aluminium. Eine Alternative dazu sind z.B. Bienenwachskerzen oder für Veganer Rapsöl- und Sojawachskerzen, welche es in Unverpackt-Läden auch ohne Aluminium-Hülle gibt. Und bei Lit Lab Berlin können Kerzenliebhaber im Ladenartelier oder im Onlineshop sogar eigene Duftkerzen nach Wunsch aus Sojawachs kreieren, die in einem kunstvollen Kerzenhalter aus Beton mit goldfarbenen Akzenten stecken. Die hübschen Kerzenhalter lassen sich nach dem Mehrweg-Prinzip sogar immer wieder befüllen.

4. Umweltfreundliche Geschenkideen von ökologischen Startups und kleinen Bio-Manufakturen

Vor allem bei kleinen Manufakturen und grünen Startups finden sich besondere und witzige Weihnachtsgeschenke, die es so nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt. B

ei den Gründern der Marke Grow-Grow Nut gibt es beispielsweise sogenannte Microgreens, d.h. Keimlinge verschiedener Gemüsesorten, die in einer Kokosnuss-Schale - eigentlich ein Abfallprodukt aus der Kokosnuss-Ernte, welches hier upcycelt wird - auf der heimischen Fensterbank angebaut werden können und so auch im Winter ohne lange Transportwege für frische Vitamine sorgen. Die perfekte Geschenkidee für Foodies.

Das Startup Inaska aus Frankfurt stellt nachhaltige Bademode und Leggings her, für deren Produktion alte Fischernetze aus Nylon und weiteres Plastik als Ausgangsmaterial aus dem Meer gefischt wurden. Gefertigt wird die Kleidung nicht wie sonst üblich in Fernost, sondern in Portugal. Für jede Bestellung im Inaska Online-Shop gehen 20 Cent an die Initiative Surfrider EU.

Schwangere und Mütter freuen sich an Weihnachten mit Sicherheit über die Bio-Tees für Frauen von Mom to Mom. Wobei insbesondere der "Ruhig Blut" Tee auch schon in der oft stressigen Vorweihnachtszeit jedem ans Herz gelegt werden kann.

Und wenn es schon Klassiker wie Schokolade oder Socken zu Weihnachten sein sollen, dann bitte doch in der nachhaltigen Variante, z.B. in Form von veganer Schokolade von Goldberger, in der kein Industriezucker, dafür aber Vitalpilze als besonderes Extra stecken und von Sisu Socks, die für jedes verkaufte Paar Strümpfe eine Spende an Terre des Femmes tätigen.

Gute Inspirationsquellen für kleine grüne Firmen sind z.B. Social Media Kanäle wie Pinterest und Instagram (einfach mal nach Hashstags wie #nachhaltigkeit oder #greenstartups filtern) oder die Suche auf Crowdfunding-Plattformen wie Startnext, über welche die innovativen Ideen häufig erst finanziert und realisiert werden. So geschehen z. B. auch bei den Yoga-Matten von HejHej Mats, welche nach dem "closed loop" Prinzip aus recyceltem Plastik hergestellt werden und bei denen pro Verkauf 1 Euro an die soziale Initiative Earthchild Project fließt.

5. Digital Detox an den Feiertagen:

Die Playlist mit den Lieblingsweihnachtsliedern ist am Start, so dass man auch in der richtigen Stimmung ist, um das fancy Weihnachtsrezept vom Lieblings Food-Youtuber nachzukochen? Und nach der überstandenen Weihnachtsfeier mit der Familie, gönnt man sich zur Entspannung noch ein paar Folgen seiner Lieblingsserie? Keine so gute Idee. Denn Musik- und Video-Streamingdienste stellen eine nicht unerhebliche Belastung für unsere Umwelt dar. Alleine die Video-Streamingdaten sorgen laut dem Shiftproject für 80% des weltweiten digitalen Datenvolumens, für dessen Bereitstellung jede Menge Strom und Rechenpower notwendig ist.

Wie wäre es also mal mit einem "Digital Detox" Versuch an Weihnachten? Statt Musikstreaming selber Lieder unterm Weihnachtsbaum zu trällern, hat doch auch etwas behagliches - oder zumindest einen erhöhten Unterhaltungsfaktor, wenn es schön schief klingt und man die zweite Strophe von "O Du fröhliche" kreativ umtexten muss, weil niemand sie so genau kennt. Und mit hoher Wahrscheinlichkeit findet sich für den Serien-Ersatz bestimmt auch das ein oder andere Buch unterm Christbaum. Denn nach Angabe des Online-Statistikportals Statista zählen auch im Jahr 2019 Bücher nach wie vor zu den Top 3 Weihnachtsgeschenken in Deutschland.

Pressekontakt:

Miriam Frömel-Scheumann
info(at)dabelino.de

Weitere Informationen zu dabelino sowie aktuelle Pressebilder finden
Sie unter www.bit.ly/dabelino-presse

Original-Content von: dabelino, übermittelt durch news aktuell