Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Herolé Reisen GmbH

25.09.2019 – 10:30

Herolé Reisen GmbH

HEROLÉ Klassenfahrten startet multinationales Mittelmeer Mikroplastik Projekt

Dresden (ots)

Beim innovativen "Mittelmeer Mikroplastik Projekt", das HEROLÉ Reisen gemeinsam mit der Meeresschule Pula, den Universitäten Graz und Pula sowie unterstützt durch den WWF Deutschland ins Leben gerufen hat, können Schülerinnen und Schüler selbst zu Forschern werden. Sie erheben wissenschaftlich relevante Daten die einen wichtigen Beitrag leisten zur Erforschung der Auswirkungen von Mikroplastik auf Mensch und Natur.

Jedes Jahr bewegt HEROLÉ Reisen tausende Jugendliche im Rahmen von Klassenfahrten an meeresbiologische Stationen im gesamten Mittelmeerraum. Durch einzigartige Erfahrungen und Erlebnisse während der Exkursion erfolgt eine Sensibilisierung für das Ökosystem Meer. Genau bei diesem Aspekt knüpft das mulitnationale Citizen Sciene Forschungsvorhaben "Mittelmeer Mikroplastik Projekt" an. Zusammen mit der Meeresschule Pula (Kroatien), der österreichischen Universität Graz und der kroatischen Universität Pula sowie unterstützt durch den WWF Deutschland hat der Dresdner Reiseveranstalter das Forschungsprojekt initiiert. Um ein umfangreiches Verständnis für die Verteilung von Mikroplastik im Mittelmeerraum zu erreichen, sollen die gesammelten Daten in eine Datenbank fließen und in weiterer Folge analysiert, ausgewertet und veröffentlicht werden. So werden über Jahre hinweg Daten darüber erhoben, welche Arten von Plastik, in welchem Umfang und vor allem an welchen Orten im Mittelmeer sowie -raum vorkommen. Der erste Projektstandort ist die kroatische Halbinsel Istrien. wo die Meeresschule Valsaline in der Stadt Pula ansässig ist. Das meeresbiologische Zentrum wurde 2000 gegründet und hat sich zu einer im gesamten europäischen Raum anerkannten Bildungseinrichtung entwickelt. Seitdem bietet die Meeresschule Schulklassen die Möglichkeit zu aktiven meeresbiologischen Studien und Projekttagen. Mit dem neuen "Mittelmeer Mikroplastik Projekt" erfolgt nun der nächste Schritt. "Unser Ziel ist es bis 2022 Stationen in sechs Mittelmeerländern aufzubauen, mit Messgeräten auszustatten und Daten zu erheben", sagt Carsten Herold, geschäftsführender Gesellschafter bei HEROLÉ Reisen zur Zukunft des Projekts.

Pressekontakt:

Frau Valeska Neubert
HEROLÉ Reisen GmbH|Sosaer Straße 11|01257 Dresden
Tel.: +49 351 888789-42|Mail: valeska.neubert@herole.de

Original-Content von: Herolé Reisen GmbH, übermittelt durch news aktuell