Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ParkRaum-Management PRM

05.11.2019 – 10:52

ParkRaum-Management PRM

Supermarktparkplätze nachts für Anwohner nutzen - digital, umweltfreundlich und mit Bezahlung per App

Supermarktparkplätze nachts für Anwohner nutzen - digital, umweltfreundlich und mit Bezahlung per App
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Supermarktparkplätze nachts für Anwohner nutzen - digital, umweltfreundlich und mit Bezahlung per App

- Bezahlung von Parkgebühren per Smartphone 
- Barrierefreie Ein- und Ausfahrt ohne Schranken und Parktickets
- Anwohner-Parken auf ungenutzten Parkflächen außerhalb der Geschäftszeiten
- Digitale und flexible Verwaltung von Parkberechtigungen 

Der Parkdruck in den Städten steigt. Besonders abends und nachts ist die Parkplatzsuche am Straßenrand nervenaufreibend. Umso ärgerlicher, wenn Anwohner an leerstehenden Supermarktparkplätzen vorbeifahren, die nachts durch einen Schlagbaum oder ein Schiebetor verschlossen sind. Wertvoller Platz bleibt so die Hälfte der Zeit ungenutzt.

Dabei gibt es mittlerweile eine digitale Lösung, die es Anwohnern erlaubt, ihr Fahrzeug nachts auf genau diesen Parkflächen für eine geringe Gebühr abzustellen. Die Firma ParkRaum-Management PRM GmbH rüstet seit diesem Frühjahr deutschlandweit Supermarkt- und sonstige Einzelhandelsparkplätze auf eine digitale Parkraumbewirtschaftung um. Das Unternehmen setzt hierfür erfolgreich eine innovative Scanner-Technologie ein, welche die Kennzeichen ein- und ausfahrender Fahrzeuge automatisch erkennt und damit teure Schrankenanlagen überflüssig macht.

Der große Vorteil: Tagsüber kann die maximale Parkdauer einfach und fair kontrolliert werden, nachts können Parkberechtigungen bequem per App gebucht und bezahlt werden. Dies generiert Zusatzeinnahmen und schafft ohne zusätzliche Flächenversiegelung den oft dringend benötigten Parkraum für Anwohner. PRM setzt für das mobile Bezahlen auf den schwedischen App-Anbieter Parkster. Umweltschädliche Papiertickets oder Parkausweise aus Plastik gehören damit der Vergangenheit an.

Für die Parkplatzeigentümer und Supermarktbetreiber bietet die digitale Parkplatzorganisation weitere Vorteile: So erfolgt die gesamte Administration inklusive der Verwaltung von Dauerparkern sowie die Erteilung von kurzfristigen Parkberechtigungen bequem über eine digitale Plattform. Darüber hinaus kann sich jeder Supermarkt über optimale Parkorganisation, Parkplatznutzung und sogar über Parkeinnahmen freuen.

"Der Einzelhandel benötigt seine Parkplätze für einkaufende Kunden. Vor Ladenöffnung befahren oft Liefer-Lastwagen den Parkplatz. Deshalb schließen viele Läden ihre Parkplätze über Nacht mit einer Schranke. Dank der Scanner-Technologie ist eine solche physische Barriere nicht mehr nötig. Dies eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Tagsüber kann die maximale Parkdauer beschränkt werden, nachts können sich Anlieger zu fest vorgegebenen Zeiten eine digitale Parkberechtigung buchen. So können wir gewährleisten, dass der Parkplatz zur Öffnung des Ladens wieder frei ist. Wir benötigen ein Umdenken in der Parkbranche. Der vorhandene Platz muss besser und umweltfreundlicher genutzt werden", erklärt Norbert Kneuer, Geschäftsführer von PRM.

Besonders spannend ist der Ansatz der ParkRaum-Management PRM GmbH auch für Carsharing Anbieter, die bislang von Supermarktparkplätzen komplett ausgeschlossen sind. Das Nutzen von solchen Angeboten sowie auch von Elektroladestationen wird durch die neue Technologie erleichtert.

Über PRM

Die ParkRaum Management GmbH (PRM) versteht sich als Parksysteme-Haus mit dem Ziel, für Parkplatzeigentümer und Parkende gleichermaßen ein digitalisiertes und nutzerfreundliches Parkerlebnis zu schaffen. Mit zukunftsweisenden Digitalisierungslösungen ist PRM Vorreiter für schrankenlose Parkraum Organisation und managt täglich über 60.000 Parkvorgänge auf mehr als 140 Flächen.

Weitere Meldungen: ParkRaum-Management PRM
Weitere Meldungen: ParkRaum-Management PRM