PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von The Tokyo Organising Committee of the Olympic and Paralympic Games (Tokyo 2020) mehr verpassen.

05.09.2019 – 11:14

The Tokyo Organising Committee of the Olympic and Paralympic Games (Tokyo 2020)

Feierliche Events ein Jahr vor den Paralympischen Spielen 2020 in Tokio

TokioTokio (ots/PRNewswire)

Das Tokioter Organisationskomitee für die Olympischen und Paralympischen Spiele (Tokio 2020) und die Tokioter Stadtregierung haben am 25. August eine gemeinsame Reihe von Events gestartet, um zu feiern, dass die Eröffnungszeremonie der Paralympischen Spiele 2020 in Tokio in nur einem Jahr stattfinden wird. Insgesamt fanden sich bei den Feierlichkeiten im Yoyogi Park im Zentrum Tokios ca. 10.000 Einwohner ein. Sie sahen zu, wie einige der paralympischen Athleten einige ihrer einzigartigen Fähigkeiten zeigten und hatten die Möglichkeit, selbst einige paralympische Sportarten auszuprobieren.

Foto:

https://kyodonewsprwire.jp/prwfile/release/M105693/201908280114/_prw_PI3lg_Q5sc6c03.png

Vorne: Shingo Kunieda, Duane Kale, Yui Kamiji, Hinten: Yuriko Koike, Mitsunori Torihara, Markus Rehm, Yoshihide Suga, Yoshiro Mori

Das Highlight des Tages war der zweimalige deutsche Goldmedaillensieger im Weitsprung bei den Paralympischen Spielen, Markus Rehm, der seinen T64-Weltrekord-Sprung von 8,48 Metern während eines Ausstellungsevents überbot. Beim dritten Versuch schaffte einen Sprung über 8,50 Meter. Dieser Sprung zählt nicht als offizieller Rekord, aber die Zuschauer konnten seine Fähigkeiten und seine Leidenschaft hautnah erleben, während sie ihn bei seinen Anläufen anfeuerten.

Rehm sagte nach seinen Sprüngen: "Wenn ich noch ein Jahr zum Trainieren habe, im Stadion für uns gute Bedingungen herrschen und wir ein tolles Publikum haben, das uns anfeuert, bin ich sicher, dass ich diesen Rekord offiziell brechen kann. Und ich könnte bei den Paralympischen Spielen 2020 in Tokio einen neuen Rekord aufstellen."

Fotos: https://kyodonewsprwire.jp/release/201908280114?p=images

David Behre, ein deutscher paralympischer Sprinter (Bronzemedaille in London 2012 und Goldmedaille in Rio 2016 im Staffellauf über 4 x 100m) trat gegen die japanischen Paralympics-Athleten Shunsuke Itani und Kazushige Yoshida in einem Lauf über 100 Meter an.

Japans dreimaliger Paralympics-Goldmedaillensieger im Rollstuhltennis, Shingo Kunieda und der paralympische Bronzemedaillengewinner Yui Kamiji hatten bei ihrem Doppel gegen die japanischen Comedians Yoshio Kojima und Garibenz Yano eine große Zuschauermenge. Die Zuschauer hatten die seltene Gelegenheit, zu sehen, wie Kunieda und Kamiji gegeneinander spielen.

Duane Kale, der Vizepräsident des Internationalen Paralympischen Komitee, Yoshihide Suga, Chief Cabinet Secretary, Yoshiro Mori, Präsident von Tokyo 2020 und Toshiaki Endo, Vizepräsident von Tokyo 2020 spielten Boccia mit den japanischen paralympischen Boccia-Spielern Takayuki Hirose und Hidetaka Sugimura. Es war ein sehr knappes Spiel.

Später am 25. August hielten Tokyo 2020 und die Stadtregierung von Tokio eine gemeinsame Countdown-Zeremonie in der NHK Hall im Tokioter Bezirk Shibuya ab. Während der Zeremonie verkündete Mitsunori Torihara, Präsident des Japanischen Paralympischen Komitees, dass der 25. August ab dem kommenden Jahr als "Japanischer Paralympischer Tag" bekannt sein werde. "Ich hoffe auf eine Vertiefung des Bewusstseins für den Behindertensport in der Nation und darauf, dass es zu einer Beschleunigung des gegenseitigen Verständnisses zwischen allen Menschen kommen wird, unabhängig davon, ob sie ein Handicap haben", sagte er.

Kale fügte hinzu: "Hier in Tokio sind das Interesse an, das Bewusstsein und das Wissen über die Para-Athleten und den Para-Sport dem Stand weit voraus, der ein Jahr vor den Spielen in London 2012 vorherrschte, wobei diese Spiele als die besten aller Zeiten gelten. Dieser Zustand ist der großartigen Arbeit des Organisationskomitees von Tokyo 2020, dem JPC, der nationalen Regierung, der Stadtregierung von Tokio, der örtlichen Kommunen, der entsprechenden Landesverbände und der kommerziellen und Broadcast-Partner zu verdanken, die alle großen Enthusiasmus dafür gezeigt haben, für herausragende Spiele für das kommende Jahr zu schaffen."

Auf dem Event wurden außerdem die Medaillen für die Paralympischen Spiel 2020 in Tokio enthüllt. Des Weiteren wurde ein neues, kurzes Animationsvideo gezeigt, in dem Someity, das Maskottchen der Paralympischen Spiele 2020 in Tokio einige der paralympischen Sportarten ausübt und außerdem hatte der Maskottchen-Roboter -- Someity Robot -- für Tokio 2020 seinen ersten Auftritt. Der Someity Robot zeigte eine Reihe menschenähnlicher Bewegungen, wie Winken, Händeschütteln und Abklatschen von Menschen aus der Menge. Der Maskottchenroboter wird die Athleten und Gäste an den Standorten der Spiele und anderen Einrichtungen während der Spiele in Tokio im Jahr 2020 willkommen heißen.

Downloads:

Die Maskottchen-Animation und das Bild des Maskottchen-Roboters für die Paralympischen Spiele können unter https://media.tokyo2020.org/en/press-room/press-kit/mascot/#movies (ID: media, password: tokyo2020media) heruntergeladen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: 
- Tokio 2020 Online-Pressebereich
https://media.tokyo2020.org/en/
Benutzer-ID: media 
Passwort: tokyo2020media 
Folgen Sie Tokio 2020 auf 
-Facebook
https://www.facebook.com/tokyo2020
-Twitter
https://twitter.com/Tokyo2020
-Instagram
https://www.instagram.com/tokyo2020/ 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://kyodonewsprwire.jp/attach/201908280114-O1-pkfcycod.pdf

Pressekontakt:

Takanori Isshiki
Tokyo 2020 International Communications team
The Tokyo Organising Committee of the Olympic and Paralympic Games
(Tokyo 2020)
+81-3-6631-1949
pressoffice@tokyo2020.jp

Original-Content von: The Tokyo Organising Committee of the Olympic and Paralympic Games (Tokyo 2020), übermittelt durch news aktuell