Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Dr. Ansay AU-Schein GmbH

05.09.2019 – 08:30

Dr. Ansay AU-Schein GmbH

Attest aufs Smartphone - Start-up bietet Krankschreibung für starke Regelschmerzen

Hamburg (ots)

Das Hamburger Telemedizin-Start-up au-schein.de (http://au-schein.de/) erweitert seine Produktpalette auf digitale Krankschreibungen bei starken Regelschmerzen. Die Gynäkologin Dr. Eva-Maria Ansay leitet das neue Geschäftsfeld und verfolgt damit ihre Vision, die Tabuisierung von Regelschmerzen zu bekämpfen. Zum Start des Angebots erfährt das Unternehmen zudem Unterstützung durch Gynäkologin und E-Health-Expertin Dr. Maike Henningsen.

Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für starke Regelschmerzen

au-schein.de startete bereits im Dezember 2018 mit digitalen Krankschreibungen bei Erkältung. Nach mehr als 10.000 Patienten und eingehender medizinischer Prüfung, weitet das Start-up diesen Service ab sofort auf starke Regelschmerzen aus. Frauen können sich über die Webseite von au-schein.de bei akuten, starken Regelschmerzen krankschreiben lassen - ohne dafür eine Arztpraxis aufsuchen zu müssen. Die Patientin füllt hierzu einen digitalen Fragebogen auf der Webseite aus und benennt Risikofaktoren. Der Tele-Arzt prüft die Symptome und stellt bei Übereinstimmung eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus. Der Fragebogen wurde mithilfe eines Expertenteams aus Gynäkologen unter der Leitung von Dr. med. Eva-Maria Ansay entwickelt.

Die Periode: Ein bestehendes Tabu in Deutschland

In Deutschland leiden schätzungsweise rund zehn Prozent aller Frauen unter derart starken Regelbeschwerden, dass eine Krankschreibung ärztlich angeraten wäre. Mit der Produkterweiterung verfolgt Gynäkologin Dr. Eva-Maria Ansay ihre Vision, mit der Tabuisierung von Regelschmerzen in der Gesellschaft zu brechen: "Ich habe jahrzehntelang in meiner Praxis Frauen betreut. Es gibt Patientinnen, die während ihrer Periode unter enormen Schmerzen leiden, regelmäßig ohnmächtig werden oder sich stündlich erbrechen. Es muss endlich Schluss damit sein, dass Frauen sich an so einem Tag zur Arbeit schleppen, nur weil sie keine schiefen Blicke oder Karriere-Nachteile riskieren wollen!" Neben Dr. Ansay ist Dr. Maike Henningsen für das Unternehmen im Beirat tätig. Als Gynäkologin und Expertin für die Digitalisierung im Gesundheitswesen berät sie au-schein.de und unterstützt bei der Produktentwicklung.

Bildmaterial (Credit am Bild):

Porträt Dr. Eva-Maria Ansay (http://bit.ly/Dr-Eva-Maria-Ansay) 
(Credit: Tom Medici) 
Porträt Dr. Maike Henningsen (http://bit.ly/Dr-Maike-Henningsen) 
(Credit: privat) 
Visual: au-schein.de Milestones 
(http://bit.ly/au-scheinde-milestones) (Credit: au-schein.de) 

Über au.schein.de:

au-schein.de (http://au-schein.de/) startete im Dezember 2018 mit dem Angebot einer digitalen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei Erkältung und erweiterte den Service im September 2019 um Krankschreibungen bei starken Regelschmerzen. Der Service basiert auf einer digitalen Checkliste aus Symptomen und persönlichen Risikofaktoren, welche von Ärzten entwickelt wurde. Nach entsprechender Diagnose von Tele-Ärzten, erfolgt die Ausstellung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sowohl in digitaler als auch in Papierform. Patienten zahlen neun Euro für die digitale Zustellung als PDF und zusätzlich fünf Euro für den Versand des Originals per Post. Bislang haben mehr als 10.000 Patienten von dem Angebot Gebrauch gemacht. Das Unternehmen verzeichnet eine 100-prozentige Akzeptanz von Arbeitgebern und keine Beschwerden wegen Fehldiagnosen.

Über Dr. Eva-Maria Ansay

Dr. Eva-Maria Ansay ist Frauenärztin mit Schwerpunkt Naturheilverfahren und betrieb über 30 Jahre eine eigene gynäkologische Praxis in Hamburg. Sie leitet bei au-schein.de die Abteilung für Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen bei starken Regelschmerzen. In ihrer Funktion als Gynäkologin bringt sie ihre langjährige medizinische Erfahrung in die Produktentwicklung ein und engagiert sich für die Enttabuisierung von Regelschmerzen.

Über Dr. Maike Henningsen

Maike Henningsen ist Frauenärztin mit Schwerpunkt Onkologie und nutzt ihr Wissen derzeit für die Beratung von Start-ups, Initiativen, Stiftungen und Firmen in Bezug auf Innovation in Health Care. Parallel schließt sie ein Masterprogramm zum Thema Innovationsmanagement ab und arbeitet im Kernteam des Universitätskrankenhauses Hamburg Eppendorf an einem Wahlpflichtfach digitale Medizin für Medizinstudierende mit.

Pressekontakt:

Dr. Can Ansay
Dr. Ansay AU-Schein GmbH
Hartungstr. 14
20146 Hamburg
E-Mail: presse@au-schein.de
Tel.: +49 40 52160630

Original-Content von: Dr. Ansay AU-Schein GmbH, übermittelt durch news aktuell