PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von openPetition gGmbH mehr verpassen.

10.09.2019 – 12:06

openPetition gGmbH

PM: Petition fordert Änderung des Einschulungsstichtages in RLP

PM: Petition fordert Änderung des Einschulungsstichtages in RLP
  • Bild-Infos
  • Download

Schulpflichtig aber nicht schulfähig?

Eltern von Juli und August-Kindern sollen Entscheidungsfreiheit erhalten!

Berlin 10.09.2019

Nach den Erfolgen von openPetition in drei anderen Bundesländern fordern nun auch Eltern in Rheinland-Pfalz die Wahlfreiheit und mehr Flexibilität beim Einschulungsstichtag ihrer Kinder. Nadine Kolorz aus Urbar hat eine Online-Petition gestartet, die die Änderung des Einschulungsstichtages in RLP vom 31. August auf den 30. Juni erwirken soll. Bislang hat die Petition bereits 4.200 Unterschriften generiert.

Eltern von Juli und August-Kindern sollen Entscheidungsfreiheit erhalten

Rheinland-Pfalz ist eines der wenigen Bundesländer, das bisher am 31. August als Einschulungsstichtag festhält. Die Forderung an den Landtag lautet, den Stichtag auf den 30. Juni zu verlegen. Die Initiatorin der Petition kritisiert, dass bei der Einschulung aufgrund der Stichtagsregelung Kinder für schulpflichtig erklärt werden, die noch nicht unbedingt schulfähig sind. "Damit sind die Kinder unnötigen schulischen Misserfolgen und einem frühen Leistungsdruck ausgesetzt", so die Petentin.

Berühmte Unterstützung bekommt sie von den Erziehungsexpertinnen Katia Saalfrank, Nicola Schmidt und Nora Imlau.

Wie einige Medien berichteten, haben Forscher vom Institut für Psychologie der Uni Frankfurt herausgefunden, dass etwa jedes siebte Kind, das vor dem sechsten Geburtstag eingeschult wird, noch während der Grundschule eine Klasse wiederholen muss. "Ein Monat Unterschied im Geburtstag kann zu fast einem Jahr Unterschied im Einschulungsalter führen", heißt es auch in einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung.

Vernetzung mit anderen Eltern auf openPetition

Die berufstätige Mutter von 3 Kindern hat sich im Vorfeld über die Petitionsplattform openPetition mit den Petentinnen aus Baden-Würtemberg vernetzt, wodurch die rheinland-pfälzischen Eltern profitieren konnten.

Durch die erfolgreichen Petitionen in Bayern, Niedersachsen und Baden-Württemberg, konnte der Stichtag auf den 30. Juni zurück verlegt werden. Die ebenfalls sehr unterschriftenstarke Petition aus NRW ist derzeit im Landtag zur Verhandlung.

In den meisten anderen Bundesländern gilt ebenfalls der 30. Juni als Stichtag.

Hier der Kurzlink zur Online-Petition: www.openpetition.de/!einschulungRLP

Wir würden uns freuen, wenn Sie openPetition in Ihrem Artikel erwähnen und bei Online-Publikationen die Petition verlinken würden.

Die Petition läuft noch bis Mitte November 2019.

Bei Interviewanfragen mit der Petentin wenden Sie sich bitte per Mail an:

Claudia Trapp, presse@openpetition.de oder telefonisch unter: 030 23475039 oder an die Petentin selbst: Nadine Kolorz, kolorznadine@gmail.com 0170 2850341

Die freie und gemeinnützige Online-Petitionsplattform openPetition fördert seit
2010 politische Beteiligung und digitale Demokratie. Menschen werden zu
Wortführenden, finden Unterstützende und treten in Dialog mit politischen
Entscheidungstragenden. Mit 6 Mio. Nutzerinnen und Nutzern ist die Plattform das
größte politische Dialogportal im deutschsprachigen Raum. openPetition ist
gemeinnützig, überparteilich, transparent und fast ausschließlich
spendenfinanziert.

www.openPetition.de

openPetition gemeinnützige GmbH
Geschäftsführer: Jörg Mitzlaff
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin