PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Brillen Rottler GmbH & Co.KG mehr verpassen.

27.10.2020 – 13:10

Brillen Rottler GmbH & Co.KG

Adresswechsel in Herzogenrath: ROTTLER Schwarz bezieht im Frühjahr 2021 neues Ladenlokal

Adresswechsel in Herzogenrath: ROTTLER Schwarz bezieht im Frühjahr 2021 neues Ladenlokal
  • Bild-Infos
  • Download

Gute Nachrichten für alle Herzogenrather, die eine Brille oder Kontaktlinsen benötigen: Denn bei ROTTLER Schwarz tut sich was. Im Frühjahr 2021 zieht der Optiker vom Bockreiter-Zentrum (Ferdinand-Schmetz-Platz 2) in die Kleikstraße 38 (ehemaliges Ladenlokal von Zeeman). Auf über 280 Quadratmetern entsteht dort ein neues ROTTLER-Sehzentrum.

Im Jahre 1986 machte sich Augenoptikermeister Rudolf Schwarz am Ferdinand-Schmetz-Platz 2 unter dem Namen Optic Schwarz selbstständig. Im Alter von 60 Jahren begab sich Rudolf Schwarz auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger und wurde bei dem befreundeten Optiker ROTTLER fündig. Seit dem 1. April 2017 gehört Optic Schwarz zur ROTTLER-Familie. Im Frühjahr 2021 steht nun eine große Veränderung an. ROTTLER Schwarz wird in das ehemalige Ladenlokal der niederländischen Textilkette Zeeman in der Kleikstraße 38 umziehen. Auf einer Fläche von über 280 Quadratmetern entsteht ein top-modernes Sehzentrum mit aktuellster Messtechnik und einer noch größeren Auswahl bekannter Brillenmarken. Darüber hinaus dürfen sich die Kundinnen und Kunden auf ein gewohnt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, günstige Glaspreise und hochwertige Markengläser "Made in Germany" von HOYA und ZEISS freuen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Sehzentrum um eine Hörgeräte-Kompetenzabteilung erweitert.

Mit dem Umzug innerhalb der Stadt Herzogenrath bekennt sich ROTTLER ganz klar zum Einzelhandelsstandort. "Damit stärken wir das Engagement der ROTTLER-Familie vor Ort noch einmal mehr und investieren ganz bewusst in die Zukunft von Herzogenrath", betont ROTTLER-Geschäftsführer Paul Rottler.

Die ROTTLER-Gruppe: Familienunternehmen mit Fachkompetenz

Der ursprünglich aus Neheim (Sauerland) stammende Traditionsoptiker ROTTLER kann auf ein über 74-jähriges Bestehen zurückblicken. Die Geschichte des Unternehmens begann 1946, als Maria und Paul Rottler sen. ihren ersten Augenoptikerbetrieb in der Hauptstraße 3 in Neheim eröffneten. Von Anfang an im Unternehmen dabei: ihre drei Kinder Paul jr., Peter und Martha. Nachdem sowohl Paul jr. (1976) als auch Firmengründer Paul sen. (1977) versterben, übernimmt Peter Rottler das Ruder und führt es zusammen mit seiner Frau Andrea, ebenfalls Augenoptikermeisterin und zudem Hörgeräteakustikerin, weiter.

Mit 21 Jahren ist Peter Rottler damals Deutschlands jüngster Optikermeister. Gemeinsam bauen Andrea und Peter Rottler das Filialnetz weiter aus. 2007 steigt Paul Rottler, Sohn von Andrea und Peter, ins Unternehmen ein. Zu Beginn des Jahres 2015 übernimmt Paul Rottler die Gesamtleitung von ROTTLER und treibt die Expansion nach der gelungenen Unternehmensübergabe weiter voran. Den größten Familienzuwachs gab es dabei im Juli 2019, als ROTTLER den befreundeten Optiker "Pleines Fashion Optik und Akustik" aus Korschenbroich mit 24 Niederlassungen übernahm.

Derzeit gehört Paul Rottler mit 35 Jahren deutschlandweit zu den jüngsten Geschäftsführern eines familiengeführten Optikers. Aktuell betreibt ROTTLER 94 Fachgeschäfte für Brillen, Kontaktlinsen und Hörgeräte in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Süd-Niedersachsen. Dazu gehören drei ROTTLER-Praxen für Augenoptik und Optometrie sowie 45 Hörgeräte-Kompetenzzentren.

Pressekontakt:

Viviane Oberkampf
Telefon: +49 (0)2373 76066-35
E-Mail: presse@rottler.de

Patrick Schulte
Telefon: +49 (0)2373 76066-34
E-Mail: presse@rottler.de