Alle Storys
Folgen
Keine Story von Diözese Rottenburg-Stuttgart mehr verpassen.

Diözese Rottenburg-Stuttgart

Pfarrer Rennemann hilft ab sofort mit aus

Pfarrer Rennemann hilft ab sofort mit aus
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Pfarrer Rennemann hilft ab sofort mit aus

Für den nach Oberschwaben wechselnden Patrick Meschenmoser kommt eine priesterliche Aushilfe in die Seelsorgeeinheit Rottenburg

Rottenburg. Pfarrer Klaus Rennemann hilft bis zur Wiederbesetzung der Pfarrvikarsstelle in der Seelsorgeeinheit Rottenburg aus, da Pfarrvikar Patrick Meschenmoser, wie bereits im März angekündigt, nach Bad Wurzach wechselt.

Rennemann ist weiterhin Leitender Pfarrer mit einem Stellenanteil von 50 Prozent in der Seelsorgeeinheit Oberes Gäu, Ergenzingen und Baisingen in den Kirchengemeinden „Heilig Geist“ in Ergenzingen und „Sankt Anastasia“ in Baisingen. Mit einem weiteren Stellenanteil von 50 Prozent war er bisher Leiter der Schönstatt-Bewegung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Mit diesem nun frei gewordenen Zeitkontingent kann er ab sofort in Rottenburg mit aushelfen.

Durch den Wechsel von Pfarrvikar Meschenmoser in Richtung Oberschwaben war diese priesterliche Aushilfe notwendig geworden. Bisher tat Meschenmoser in der Domkirchengemeinde St. Martin, in der ebenfalls in Rottenburg gelegenen Morizgemeinde sowie in den Kirchengemeinden Bad Niedernau, Bieringen, Hailfingen, Kiebingen, Obernau, Seebronn und Weiler seinen Dienst.

Die durch den Wechsel von Meschenmoser nach Bad Wurzach freiwerdende Pfarrvikarsstelle wird bei der nächsten Stellenvergabe im Herbst neu ausgeschrieben und soll wieder neu besetzt werden.

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart umfasst mit ihren 1020 Kirchengemeinden und 1,8 Millionen Mitgliedern den württembergischen Landesteil Baden-Württembergs, und ist bundesweit die viertgrößte Diözese. Seit dem Jahr 2000 steht ihr Dr. Gebhard Fürst als Bischof vor. Unter ihrem Dach leisten 24.000 Haupt- und 170.000 Ehrenamtliche ihren Dienst für die Menschen und legen so Zeugnis ab vom lebendigen Gott. Auf dem Gebiet der Diözese stehen rund 890 Kindergärten in katholischer Trägerschaft und bieten rund 46.600 Kindern eine Betreuung; 98 katholische Schulen werden von 25.500 Schülern besucht, und in 980  karitativen Einrichtungen finden rund 495.000 Menschen eine Betreuung. Im Rahmen des weltkirchlichen Engagements gibt es Partnerschaften mit Diözesen in über 80 Ländern weltweit. Aktuelles sowie Hintergründe bietet die Homepage  www.drs.de 
 Postings zu allen Aspekten des vielfältigen kirchlichen Lebens in der Diözese gibt es hier:
 www.facebook.com/drs.news
 www.youtube.com/user/DRSMedia
  www.instagram.com/dioezese_rs/
 https://twitter.com/BischofGebhard?lang=de
 https://soundcloud.com/rottenburg-stuttgart
 spotify.com (Diözese Rottenburg-Stuttgart)
Pressestelle
Verantwortlich: Thomas Brandl, Direktor Mediale Kommunikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Anschrift: Postfach 9, 72101 Rottenburg am Neckar - Dienstgebäude: Bischof-von-Keppler-Str. 7, 72108 Rottenburg am Neckar
Weitere Storys: Diözese Rottenburg-Stuttgart
Weitere Storys: Diözese Rottenburg-Stuttgart