Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stadt Qingdao

23.09.2019 – 18:16

Stadt Qingdao

Stadt Qingdao ruft Initiativen zur Öffnung des Landes ins Leben

Stadt Qingdao ruft Initiativen zur Öffnung des Landes ins Leben
  • Bild-Infos
  • Download

Qingdao (ots)

Der Erfolg des 2018er SCO-Gipfels in Qingdao brachte nicht nur den Veranstaltungsort in das Rampenlicht der Weltbühne, sondern konnte der Stadt auch einen völlig neuen Entwicklungsstartpunkt vermitteln.

Zur vertieften Umsetzung konnte Generalsekretär Xi Jinping hier "einmalig eine Konferenz gut organisieren [, um] eine Stadt neu [zu] beleben." Es wurden wichtige Anweisungen für den Bau einer modernen internationalen Metropole gegeben und die Anforderungen des Shandong Provincial Committee für Qingdao, um einen Brückenkopf für Shandongs weltoffene Entwicklung zu bauen, wurden formuliert. Seit 2019 hat sich Qingdao schwerpunktmäßig auf Schwierigkeiten, Probleme und Blockaden der Stadtentwicklung konzentriert. Dafür wurden mit Nachdruck 15 Initiativen gestartet und eine offene Verteidigungsmethode zur Formulierung eines offensiven Umsetzungsplans verabschiedet. Hier wurde festgelegt, dass Qingdao durch verantwortungsvolles konsequentes Handeln zu einem neuen strategischen Dreh- und Angelpunkt nördlich des Jangtse ausgebaut werden soll, um zeitgleich Qingdao wiederzubeleben.

Die 15 Initiativen lauten: Marine- Initiative, Initiative"Doppelte Striche und doppelte Anführungszeichen", Verkehrsinfrastruktur- Initiative, Initiative zur militärischen und zivilen Integrationsentwicklung, Initiative zur Wiederbelebung des ländlichen Raums, Initiative für den Durchbruch der Bezirke Pingdu und Laixi, Bauinitiative des Innovationszentrums für internationale Schifffahrtshandelsfinanzierung, Initiative "High-End-Fertigung und Künstliche Intelligenz", Initiative zur Förderung der Reform staatseigener Unternehmen, Initiative zur Stärkung der Privatwirtschaft, Initiative für Wissenschaft und Technologie im Stadtbau, Initiative zur Verbesserung der städtischen Qualität, Internationale Modestadt- Initiative, Qingdao Initiative für effizienten Bau, und Bauinitiative "Sicheres Qingdao". Die 15 Initiativen sind vergleichbar mit 15 Arbeitsfeldern und stellen 15 unterschiedliche Reformbereiche dar. Durch erfolgreiche Umsetzung dieser 15 Initiativen und Überwältigung der Herausforderungen in allen 15 Bereichen können die wichtigen Anweisungen von Generalsekretär Xi Jinping für die Arbeit von Qingdao sowie auch die Anforderungen des Parteikomitees der Provinz realisiert werden. Hier spiegelt sich der Tatendrang der Stadt Qingdao wider.

Die 15 Initiativen stellen eine Strategie von Top-Level-Design dar. Der offensive Umsetzungsplan wurde vom 14. Bis 26. April in Qingdao über 15 Tage mittels Diskussionsrunden und Durchführbarkeitsstudien ausgearbeitet. In vier- bis fünfstündigen Sitzungen nahmen jeweils sechs- bis siebenhundert Personen teil, dabei bildeten die "Top-Leader", die Vorsitzenden der Gemeindeverwaltung, eine Antwortgruppe, die auf der Bühne saß. Durch PowerPoint-Präsentationen und Videomaterialien werden die allgemeinen Anforderungen, Hauptaufgaben und Sicherheitsvorkehrungen des Umsetzungsplans, einschließlich der führenden Genossen auf Stadtebene, eingeladenen Experten und Gelehrten, Unternehmensverbänden und Unternehmensvertretern, Genossen aus Distrikten, Städten und Abteilungen, unterschiedlichen Aspekten nahe gebracht. Dreißig Leute stellten Fragen oder Vorschläge. In insgesamt 15 Diskussionsrunden wurde der Fokus darauf gelegt, was zu tun sei, warum und wie. Durch intensive Debatten und Brainstorming konnte die Verantwortung für die Politikgestaltung von allen Ebenen aktiv gefördert werden. Dadurch konnten der systemische, ganzheitliche und synergistische Charakter der Politikentwicklung und -umsetzung, sowie zum einen die Wissenschaftlichkeit, Strenge und Stabilität der Public Governance, als auch die Fähigkeit von Kadern, sich der Masse und den Medien zu stellen allesamt verbessert werden.

Doch das Ende der Diskussion um die Strategie stellte erst den Anfang der eigentlichen Arbeit dar. Seit einiger Zeit wurden die 15 Pläne zur Umsetzung der Initiativen nacheinander überarbeitet und verbessert. Nach Untersuchung und Genehmigung durch das Parteikomitee der Stadt und die Stadtregierung wurden sie öffentlich in Medien wie z. B. der Qingdao Daily veröffentlicht, wodurch sich die Regierung der Gesellschaft effektiv verpflichtet hat. Die Stadt Qingdao wird im Weiteren die Umsetzung verschiedener Umsetzungspläne jedes Jahr vor dem Stadtrat und der politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes in Form einer Diskussionsrunde in Frage stellen. Dadurch kann die gesetzliche Überwachung des Staatsrats, die demokratische Aufsucht der politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volks, Medienüberwachung und die soziale Überwachung vereinheitlicht werden, wodurch der gesamte Prozess der Public Governance von der Planung bis zur Umsetzung transparent gestaltet werden kann.

Derzeit konzentriert sich die ganze Stadt auf die Initiativen, wobei sich die gesamte Bevölkerung beteiligt. Dabei wird stets beharrlich bedacht wie die Ziele in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Führungsebene durch Ausdauer und erhöhte Arbeitsförderungen behauptet werden können. Die grandiose Blaupause von Generalsekretär Xi Jinping der künftigen Landschaft Qingdaos nimmt Schritt für Schritt Gestalt an, wobei der massive Durchbruch in Form von 15 Initiativen der Stadt Qingdao neue Perspektiven durch Reform und Entwicklung ermöglicht und den Bau einer offenen, modernen, dynamischen und modischen internationalen Metropole beschleunigt.

Pressekontakt:

Kontakt: Frau Yiling Zhu
Telefon: 0086-532-85911619
Homepage: http://www.qingdaochina.org
Facebook: https://www.facebook.com/qingdaocity
Twitter: https://twitter.com/loveqingdao

Original-Content von: Stadt Qingdao, übermittelt durch news aktuell