PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Center for Creative Leadership GmbH mehr verpassen.

05.05.2020 – 09:55

Center for Creative Leadership GmbH

Pressemitteilung: Homeoffice als Chance. Sind "Braided Organizations" das Organisationsmodell der Zukunft?

Pressemitteilung: Homeoffice als Chance. Sind "Braided Organizations" das Organisationsmodell der Zukunft?
  • Bild-Infos
  • Download

Erfolgreiche Managements nutzen die Zeit rückläufiger Auftragslagen, um ihre Unternehmen neu auszurichten und gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Voraussetzungen dafür sind stabile, digitale Konzepte und Arbeitsweisen zur virtuellen Koordination und Kollaboration.

Homeoffice als Chance

Sind Braided Organizations das Organisationsmodell der Zukunft?

Berlin, Mai 2020 – Erfolgreiche Managements nutzen die Zeit rückläufiger Auftragslagen, um ihre Unternehmen neu auszurichten und gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Voraussetzungen dafür sind stabile, digitale Konzepte und Arbeitsweisen zur virtuellen Koordination und Kollaboration.

Die in der Corona-Krise aus der Not heraus aufblühenden Heimarbeitsplätze zwingen Managements, zeitlich und örtlich unabhängig voneinander arbeitende Teams gezielt zu führen und erfolgreich einzusetzen. Dabei ist Digitale Transformation lediglich ein Grundstein für weitreichende Reformen und neuartige Organisationsmodelle, die nötig werden. “In der Krise steckt auch eine Chance”, bestätigt Annie Faulkner, General Manager DACH vom Center for Creative Leadership (CCL), einem der führenden Anbieter von Führungskräfteseminaren. “Wir stellen fest, dass derzeit viele Managements gewissermaßen unter Zugzwang stehen und die Notwendigkeit erkennen, ihre Unternehmen widerstandsfähiger und innovationsfähiger aufzustellen.”

Wissenstransfer und Interaktion Dank Braids

In einem sich schnell entwickelnden, globalen Wirtschaftskreislauf erkannten Unternehmen wie Airbus und Procter & Gamble schon vor Jahren die Notwendigkeit, neue zukunftsfähige Organisationsmodelle erproben zu müssen. Denn wer Innovationen schneller, effizienter und ressourcenschonender umsetzen will, muss hierarchische, komplexe Organisationsebenen aufbrechen und flexible, organische Systeme entwickeln. Das Modell der “Braided Organizations” scheint für diese Unternehmen die richtige Lösung zu bieten, meint William Pasmore, Senior Vice President von CCL und Co-Autor des gleichnamigen Buches. Das Konzept von “Braided Organizations” unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von bekannten Organisationsmodellen. Ihr größter Vorteil liegt vor allem in einem effizienteren Austausch von Wissen und Erfahrung, und das über Organisationsgrenzen hinweg.

Aufgaben werden nicht in Silos verteilt. Vielmehr sammeln sich in einem Braid die unterschiedlichsten Mitarbeiter und Experten verschiedener Bereiche und Industrien. Externe Spezialisten sind für den Erfolg eines Braids wichtig, denn sie bringen frischen Wind und wertvolles Knowhow ein. Diese Partner außerhalb der Organisation müssen zu integralen Bestandteilen, echten Insidern, werden, denn alle Braidmitglieder arbeiten gemeinsam und gleichberechtigt an der Lösung für ein spezifisches Problem. Anders als bei einer vom Management zugewiesenen Aufgabe, muss deshalb auch die Mission des Braids alle Beteiligten begeistern. Sie sollen sich von der Idee, der gemeinsamen Sache, inspirieren lassen und angezogen fühlen.

Ebenso wird in Braids das Wissensmanagement anders gehandhabt. Statt Wissen nur an der Spitze der Organisation zu sammeln, stehen sämtliche Informationen innerhalb des Braids allen Mitgliedern gleichermaßen zur Verfügung. Dabei folgen Braids dem Prinzip der Shared Governance mit organisch wachsender, sich selbst entwickelnder Aufgabenverteilung. Voraussetzung dafür sind fortschrittliche technologische Plattformen für virtuelle Interaktionen in Echtzeit und der direkte Zugang zu Wissen und Ressourcen.

“Der Informationsaustausch spielt bei Braided Organisations die wohl wichtigste Rolle”, erklärt Pasmore. “Die stärksten ‘Braids’ nutzen Informationen aus einer Reihe verschiedener Quellen, wie dem Internet der Dinge, RFID chips und CRM Systeme, die mit künstlicher Intelligenz verbunden werden, damit die Teilnehmer eines Braids die Funktionsweise des Systems verstehen und dessen zukünftigen Status besser vorhersagen können.” Daher eignet sich das Modell der “Braided Organizations” für zahlreiche visionäre, nahezu unlösbar erscheinende Projekte, wie der Flug von Solar Impulse rund um den Globus im Jahr 2015.

Flexibilität als entscheidender Vorteil

Gerade jetzt gehören Ungewissheiten und erhöhte Volatilitäten zum Alltagsgeschäft eines jeden Unternehmens. Die Vorteile von Braided Organizations liegen in ihrer scheinbaren Strukturlosigkeit. Denn Braids machen es möglich, interne und externe Prozesse zusammenhängend abzubilden, zu koordinieren und jederzeit den Kurs eines einzelnen Projekts oder der gesamten Organisation nachzubessern. Da die physische Anwesenheit keine Voraussetzung für Braided Organizations ist, kann virtuelle Zusammenarbeit von jedem Ort möglich werden und das Projekt ist nicht an reguläre Arbeitszeiten gebunden.

Damit werden Braided Organizations immer wichtiger in einer Zeit, in der Zukunftsprognosen unsicherer werden. Unternehmerische Ziele sind in den meisten Organisationen klar formuliert. Doch diese Ziele in einer Zeit schnellen technologischen Wandels in einer globalisierten Wirtschaft zu erreichen, bedarf einer neuen Denk- und Handlungsweise, einer neuen Form des Leaderships.

# ENDE #

Das Buch “Braided Organizations”

Das Buch “Braided Organizations” von William Pasmore, Michel Zarka und Elena Kochanovskaya ist im Verlag Information Age Publishing erschienen und als E-Book, Taschenbuch sowie als gebundene Ausgabe erhältlich.

Über CCL

Das Center for Creative Leadership (CCL) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Führungskräfteseminaren. Die Organisation bietet einen einzigartigen Fokus auf Forschung und Bildung im Bereich Leadership. Mit vielfach ausgezeichnetem Know-How zur Lösung von Management-Herausforderungen, unterstützt CCL Einzelpersonen, Teams und Organisationen. Seit fast 50 Jahren vermittelt CCL mit über 500 mehrsprachigen Trainern und 11 Büros weltweit Erkenntnisse und Fähigkeiten, die durch effektiveres Management zu besseren Resultaten in Unternehmen führen.

www.ccl.org

Presse- und Bildmaterial finden Sie auch unter: bit.ly/ccl-presse-de

Presseanfragen richten Sie bitte an:

Sebastian Hesse, Big Bang & Whisper (PR Agentur)

Tel: 030-69202499, Email: ccl@bigbangandwhisper.com

Sebastian Hesse, Big Bang & Whisper (PR Agentur) im Auftrag von
Center for Creative Leadership GmbH, Unter den Linden 26-30, 10117 Berlin