Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Center for Creative Leadership GmbH

27.11.2019 – 12:44

Center for Creative Leadership GmbH

Pressemitteilung: Wenn vertikale Führungskräfteentwicklung scheitert. 3 Bedingungen für erfolgreiche Transformation

Pressemitteilung: Wenn vertikale Führungskräfteentwicklung scheitert.  3 Bedingungen für erfolgreiche Transformation
  • Bild-Infos
  • Download

Geht es um Vertikale Entwicklung von Führungskräften, berücksichtigen viele Schulungsprogramme lediglich nur eines oder zwei der drei grundlegenden Bedingungen: Herausfordernde Situationen, Kollidierende Perspektiven und Optimierte Sinnstiftung. Effektive vertikale Führungskräfteentwicklung wird allerdings nur möglich, wenn alle drei Bedingungen erfüllt sind. Wie das gelingen kann, erklärt das Center for Creative Leadership.

Wenn vertikale Führungskräfteentwicklung scheitert

3 Bedingungen für erfolgreiche Transformation

Berlin, 27. November 2019 - Geht es um Vertikale Entwicklung von Führungskräften, berücksichtigen viele Schulungsprogramme lediglich nur eines oder zwei der drei grundlegenden Bedingungen: Herausfordernde Situationen, Kollidierende Perspektiven und Optimierte Sinnstiftung. Effektive vertikale Führungskräfteentwicklung wird allerdings nur möglich, wenn alle drei Bedingungen erfüllt sind. Wie das gelingen kann, erklärt das Center for Creative Leadership.

Herausfordernde Situationen zwingen die Führungskraft neue Lösungsansätze zu entwickeln. Kollidierende Perspektiven helfen, mentale Modelle in Frage zu stellen und ganz neue Perspektiven zu entwickeln. Bei der Optimierten Sinnstiftung wird die Führungskraft anhand eines Entwicklungsprozesses oder durch Unterstützung eines Coaches befähigt, neue Perspektiven und Erfahrungen in einer weiterentwickelten, komplexeren Weltanschauung zu manifestieren. Erworbene Informationen werden umgesetzt, es findet eine Transformation statt.

Fehlt eine Optimierte Sinnstiftung in der Mixtur, sind Führungskräfte zwar ermutigt sich weiterzuentwickeln, es fehlt allerdings an der notwendigen Zeit und Unterstützung, neue Perspektiven praktisch im Alltag anzuwenden. Wenn Kollidierende Perspektiven vernachlässigt werden, wird die Führungskraft zwar ihre Strategien hinterfragen und Antworten suchen, für die Lösung allerdings auf altbewährte Denkmuster zurückgreifen. Es findet keine Entwicklung der Führungskraft statt. Gleiches gilt, wenn Herausfordernde Situationen fehlen. Es gibt schlichtweg keinen Grund, sich weiterzuentwickeln. Auch hier gilt Newtons Trägheitsgesetz: Eine Führungskraft verharrt im Zustand der Ruhe oder geht ihren Gewohnheiten nach, sofern sie nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung ihres Zustands gezwungen wird.

Um die Ausgewogenheit von Schulungsprogrammen zum Thema vertikale Führungskräfteentwicklung zu überprüfen, kann die Unternehmensleitung und Personalabteilung einen kostenfreien Test des Center for Creative Leadership machen: www.ccl.org/leadership/pdf/landing/vertical-leadership-development-audit.pdf

# ENDE #

Über CCL

Das Center for Creative Leadership (CCL) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Führungskräfteseminaren. Die Organisation bietet einen einzigartigen Fokus auf Forschung und Bildung im Bereich Leadership. Mit vielfach ausgezeichnetem Know-How zur Lösung von Management-Herausforderungen, unterstützt CCL Einzelpersonen, Teams und Organisationen. Seit fast 50 Jahren vermittelt CCL mit über 500 mehrsprachigen Trainern und 11 Büros weltweit Erkenntnisse und Fähigkeiten, die durch effektiveres Management zu besseren Resultaten in Unternehmen führen.

www.ccl.org

Presse- und Bildmaterial finden Sie auch unter: bit.ly/ccl-presse-de

Presseanfragen richten Sie bitte an:

Sebastian Hesse, Big Bang & Whisper (PR Agentur)

Tel: 030-69202499, Email: ccl@bigbangandwhisper.com

Sebastian Hesse, Big Bang & Whisper (PR Agentur) im Auftrag von
Center for Creative Leadership GmbH, Unter den Linden 26-30, 10117 Berlin