Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SCHOTT AG/MINIFAB

05.06.2019 – 23:02

SCHOTT AG/MINIFAB

SCHOTT AG übernimmt australischen Mikrofluidik-Experten MINIFAB

Melbourne, Australien, und Mainz, Deutschland (ots/PRNewswire)

- Kunden profitieren künftig von einem Komplettangebot aus hochwertigen Polymer- und Glaslösungen für bahnbrechende Diagnostik-Anwendungen.

- Der führende internationale Technologiekonzern SCHOTT AG, ein Spezialist für Glas- und Glaskeramik, hat eine Vereinbarung zur Übernahme des australischen Mikrofluidik-Unternehmens MINIFAB Pty Ltd abgeschlossen.

Dieser strategische Schachzug ermöglicht beiden Partnern eine deutliche Stärkung ihrer Portfolios im Diagnostik-Markt. Während MINIFAB ein Marktführer für innovative kundenspezifische Mikrofluidik-Lösungen aus Kunststoff ist, stellt SCHOTT als weltweit führender Anbieter Mikroarray-Substrate und mikrofluidische Komponenten aus Glas bereit. Durch die Einrichtung von Kompetenzzentren für Polymer in Australien und Glas in Deutschland können die beiden Unternehmen ihren bestehenden Kundenstamm und neue Kunden zukünftig noch besser bedienen.

Foto: https://s3-ap-southeast-2.amazonaws.com/mnr-s3-prod/0029/000269_schott1_800.jpg

Foto: https://s3-ap-southeast-2.amazonaws.com/mnr-s3-prod/0029/000269_schott2_800.jpg

MINIFAB ist ein Vertragsunternehmen mit 150 Mitarbeitern, das internationale Blue-Chip-Unternehmen und Start-ups in den Bereichen Diagnostik, Medizinprodukte und Umweltüberwachung mit kundenspezifischer Entwicklung und Herstellung von polymeren mikrofluidischen und mikrotechnischen Lösungen beliefert. Das 2002 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz im australischen Melbourne und unterhält Niederlassungen in Europa und den USA.

"Die Kompetenz von MINIFAB in Bezug auf kundenspezifische Entwicklungsprojekte ist einzigartig", so Dr. Heinz Kaiser, Mitglied des SCHOTT-Vorstands, in dessen Verantwortungsbereich das Diagnostik-Geschäft fällt. "Die Kombination unserer international renommierten Glasentwicklungs- und Technologiekompetenz mit der umfassenden Polymer-Technologie-Suite von MINIFAB stellt Kunden aus der Diagnostik-Branche eine Vielzahl von Optionen für ihre individuellen Anwendungen bereit", erklärte er.

"SCHOTT und MINIFAB vereint eine große Leidenschaft in Bezug auf äußerst präzise Lösungen für bahnbrechende Diagnostikanwendungen, die den Alltag von Millionen Menschen verbessern. Dieser Zusammenschluss gibt uns die Möglichkeit, unsere internationale Präsenz auszubauen. Unsere Ingenieure, Biowissenschaftler und Experten aus der Produktion freuen sich darauf, gemeinsam mit den Glasexperten von SCHOTT noch bessere Lösungen für die Zukunft zu entwickeln", so Michael Wilkinson, Executive Director & Acting CEO von MINIFAB.

SCHOTT plant die Transaktion in den kommenden Monaten im Rahmen der Abschlussbedingungen abzuschließen.

Informationen zu SCHOTT

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern in den Bereichen Spezialglas und Glaskeramik. Basierend auf der Erfahrung von über 130 Jahren herausragender Entwicklungs-, Material- und Technologiekompetenz kann das Unternehmen ein breites Portfolio hochwertiger Produkte und intelligenter Lösungen anbieten. SCHOTT ist ein innovativer Enabler für viele Branchen, darunter Haushaltsgeräte, Pharma, Elektronik, Optik, Life Sciences sowie Automobil- und Luftfahrtindustrie. SCHOTT verfolgt das Ziel, mit seinen Produkten ein wichtiger Bestandteil im Leben der Menschen zu werden und baut auf Innovationen und nachhaltigen Erfolg. Mit mehr als 15.500 Mitarbeitern an Produktions- und Vertriebsstandorten in 34 Ländern ist der Konzern weltweit präsent. Im Geschäftsjahr 2017/2018 erzielte SCHOTT einen Umsatz von 2,08 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft SCHOTT AG hat ihren Hauptsitz in Mainz (Deutschland) und befindet sich zu 100% im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Diese ist eine der ältesten privaten und eine der größten wissenschaftsfördernden Stiftungen in Deutschland. Als Stiftungsunternehmen übernimmt SCHOTT eine besondere Verantwortung für seine Mitarbeiter, die Gesellschaft und die Umwelt.

Informationen zu MINIFAB

MINIFAB ist ein Auftragsfertiger von polymeren mikrofluidischen medizinischen Diagnose- und Life-Science-Forschungsgeräten und befindet sich in privater Hand. MINIFAB hat seinen Hauptsitz im australischen Melbourne und unterhält regionale Niederlassungen in den USA und Europa. Weitere Informationen finden Sie auf www.minifab.com.au

Pressekontakt:

Jonas Spitra
Manager Corporate Communication
SCHOTT AG, Hattenbergstr. 10, D-55122 Mainz
Telefon: +49 (0)6131/66-3061
E-Mail: jonas.spitra@schott.com
Ben Durrant
Marketing & Communications Manager
Minifab, 1 Dalmore Dr, Scoresby, Victoria, Australia 3179
Telefon: +61(0)400019395
E-Mail: bendurrant@minifab.com.au
https://s3-ap-southeast-2.amazonaws.com/mnr-s3-prod/0029/000269_press
-release-schott-minifab_en.pdf

Original-Content von: SCHOTT AG/MINIFAB, übermittelt durch news aktuell