Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd. mehr verpassen.

05.12.2019 – 04:16

ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd.

Chinesisches Unternehmen ToJoy läutet Zeitalter der globalen Sharing Economy ein und eröffnet EMEA East Headquarters

Wien (ots/PRNewswire)

Am 29. November 2019 fanden in Wien das 1. Global Sharing Economy Forum und die Gründungsveranstaltung der Global Alliance of Sharing Economy (GLASE) statt. ToJoy, ein chinesischer Business-Accelerator und langjähriger Spezialist für den Austausch von Wirtschaftsprinzipien, wurde als Hauptsponsor der Veranstaltung eingeladen.

ToJoy gab im Rahmen der Veranstaltung die offizielle Eröffnung seines EMEA East Headquarters bekannt. Als Symbol für die Umsetzung von Konzepten des "Great Sharing" veranstaltete ToJoy die 1. Global Unicorn Fair (GUF), bei der mehrere Unternehmen und Unternehmer eingeladen wurden, an der globalen Unternehmensentwicklung und -zusammenarbeit teilzunehmen.

ToJoy expandiert im Zuge der Eröffnung des EMEA East Headquarters weiter in den globalen Markt

Am 28. November wurde in Wien die Eröffnung des ToJoy EMEA East Headquarters offiziell angekündigt. Zu den Teilnehmern der Veranstaltung gehörten Lu Junqing (Vorstandsvorsitzender von ToJoy), Ge Jun (Global CEO von ToJoy), Boris Tadic (Vorsitzender von ToJoy EMEA East und ehemaliger Präsident von Serbien), Yves Leterme (Vorsitzender von ToJoy EMEA West und ehemaliger Premierminister von Belgien), Jose Maria Figueres, (Vorsitzender von ToJoy Lateinamerika und ehemaliger Präsident von Costa Rica), Han Wei (Co-Präsident von ToJoy), Sun Chunmei (Generalbevollmächtigter von ToJoy in Europa), Tomislav Nikolic (CEO von ToJoy EMEA East) und Lu Xingyu (Ambassador of Charity der GLASE).

Zusammen mit einer Aufstellung von Prominenten und Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft sowie chinesischen und internationalen Medien trafen sich diese Teilnehmer zu intensiven Diskussionen zur Förderung der Entwicklung und Zusammenarbeit von Unternehmen auf der ganzen Welt.

Bei der Gründungszeremonie fasste Lu Junqing, Vorstandsvorsitzender von ToJoy, die Errungenschaften und Erfahrungen von ToJoy über die vergangenen 28 Jahre zusammen und betonte, dass die Gründung von ToJoy EMEA East einen bedeutenden Durchbruch bei den globalen Entwicklungsplänen von ToJoy darstellt. In Zukunft wird ToJoy seinen Kurs im Rahmen der Belt and Road Initiative fortsetzen und weitere beeindruckende Kapitel im internationalen Geschäftsleben schreiben.

Laut Ge Jun, dem Global CEO von ToJoy, war die Gründung von ToJoy EMEA East ein weiterer Meilenstein in der globalen Strategie von ToJoy und unterstreicht, dass ToJoy als Verbindungspunkt zwischen chinesischen Unternehmen und internationalen Geschäftskreisen fungieren wird. Darüber hinaus bildet es eine wichtige Plattform, die chinesische Unternehmen bei Aktivitäten auf dem globalen Markt sowie internationale Unternehmen beim Eintritt in den chinesischen Markt unterstützt. ToJoy hält sich an die Prinzipien der "Great Sharing Economy", befähigt globale Unternehmen und ist Mitgestalter einer nachhaltigen Geschäftszukunft.

Boris Tadic, Vorsitzender von ToJoy EMEA East und ehemaliger Präsident von Serbien, bemerkte dazu, dass die Gründung von ToJoy EMEA East zweifellos der Beginn eines neuen Modells zur Stärkung globaler Unternehmen durch die Zusammenarbeit zwischen ToJoy und osteuropäischen Unternehmen sei. Mit dem weiteren Ausbau der globalen Enterprise Empowerment Plattform von ToJoy wird sich die internationale strategische Ausrichtung weiter verbessern. Aus einer umfassenderen Perspektive sind dies ein erfolgreiches Beispiel für die Expansion eines chinesischen Unternehmens im Ausland sowie ein Meilenstein in der Sharing Economy, die den chinesischen Markt trotz der düsteren Prognosen für die Weltwirtschaft mit dem Rest der Welt verbindet.

ToJoy verfügt derzeit über Büros in den USA, Westeuropa, Lateinamerika und Osteuropa mit Hauptsitzen in Großstädten wie New York, Paris, Hongkong, Mexiko und Wien, während Büros in Japan und Indien in Vorbereitung sind.

Erfolg der 1. Global Unicorn Fair läutet globale Beschleunigung durch ToJoy ein

ToJoy hat zudem eine Gelegenheit für Unternehmer aus der ganzen Welt geschaffen - die 1. Global Unicorn Fair, die ausländische Unternehmen in die globale Empowerment Plattform von ToJoy einführt und gleichzeitig Chinas hochrangige Unicorn-Unternehmen bzw. Quasi-Unicon-Unternehmen mit ausländischen Geschäftskreisen teilt.

ToJoy verfolge laut seinem Global CEO Ge Jun die Mission "Empowering Business and Sharing Happiness" und er erklärte, dass die 1.Global Unicorn Fair (GUF) darauf abziele, Hindernisse bei der Kommunikation und Kooperation zwischen Unicorns und Quasi-Unicorns in China und dem Rest der Welt zu überwinden. Dies würde dazu führen, dass ein Austausch globaler Ressourcen, Erfahrungen und Verbindungen für gemeinsame Erfolge und eine Win-Win-Kooperation zwischen globalen Unternehmen stattfindet.

Während der ersten GUF gaben Starprojekte aus China wie Hanbond, Zhuge Academy, Orich Medical und Chateau Daymore ihr Debüt in globalen Geschäftskreisen und wurden von Unternehmern und Investoren begeistert aufgenommen. Unterdessen traten Marktrenner aus dem Ausland wie IFLY, ANVIO VR, Fun Academy und Texible in den chinesischen Markt ein.

Seit Jahren widmet sich ToJoy dem Aufbau einer Plattform für die Kommunikation, Zusammenarbeit und Stärkung von globalen Unicorns und hat im Rahmen der China Unicorn Fair unter dem Motto Co-Creation, Sharing und Win-Win-Möglichkeiten mehr als 300 Zusammenkünfte veranstaltet. Dazu gehören die Integration von Geschäftsmöglichkeiten, Erfahrungen und Verbindungen, die zu einer gemeinsamen Entwicklung und einem gemeinsamen Erfolg durch gemeinsame Stärke führen, die Beschaffung von Mitteln für vielversprechende Projekte und die Präsentation hochrangiger Projekte vor Investoren.

Durch die Globalisierung und die Erweiterung seiner Geschäftsstrategie mit der Einführung von ToJoy EMEA East und der Ausrichtung der 1. Global Unicorn Fair hat ToJoy seine Great-Sharing-Philosophie mit konkreten Maßnahmen umgesetzt und damit den Kern der Global Alliance of Sharing Economy (GLASE) wiedergegeben.

Die strategische Vision einer "doppelten 50%igen Reduzierung", d. h. einer Reduzierung des Ressourcenverbrauchs bzw. des Arbeitsaufwands um 50 %, wurde erstmals im Rahmen der Gründungsveranstaltung von GLASE formuliert. ToJoy gehört zu den ersten Anwendern dieses Konzepts. So hat ToJoy beispielsweise seit 2016 einen "4 x 6"-Arbeitsplan eingeführt. Das bedeutet, dass ToJoy-Mitarbeiter 4 Tage pro Woche und 6 Stunden pro Tag arbeiten, was die Arbeitseffizienz und die Geschäftsleistung des Unternehmens deutlich verbessert hat und gleichzeitig seinen Mitarbeitern Zeit spart.

Von der Gründung von ToJoy EMEA East und der 1. Global Unicorn Fair über die Förderung der Gründung von GLASE bis hin zur tiefgreifenden Umsetzung der "Great-Sharing"-Philosophie läutet ToJoy das Zeitalter der Great Sharing Economy mit konkreten Aktionen im Kontext der Globalisierung ein und bietet Vorteile, die für kommende Generationen Bestand haben werden.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1038860/ToJoy_EMEA_1.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1038861/ToJoy_EMEA_2.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1038862/ToJoy_EMEA_3.jpg    

Pressekontakt:

Xiaoyu Guo
+86-18611740095
guoxiaoyu@tojoy.com

Original-Content von: ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd.
Weitere Meldungen: ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd.