Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von icometrix

14.05.2019 – 08:01

icometrix

icometrix, die Nummer Eins in Brain Imaging KI, mit einer neuen Finanzierungsrunde von 18 Millionen Dollar

Leuven, Belgien und Genf und Boston (ots/PRNewswire)

Bahnbrechende Technologie für die Versorgung von Patienten mit Hirnfunktionsstörungen und -verletzungen.

icometrix, der weltweite Experte für künstliche Intelligenz in der Bildgebung des Gehirns (Brain Imaging), hat über eine Partnerschaft unter Leitung von Forestay Capital und mit Unterstützung von Optum Ventures und dem bestehenden Investor Capricorn Venture Partners 18 Millionen Dollar beschafft.

Die icometrix-Software icobrain, die sowohl CE-zertifiziert als auch FDA-zugelassen ist, extrahiert klinisch aussagekräftige Informationen aus MRT- und CT-Aufnahmen des Gehirns von Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Alzheimer und Demenz sowie traumatischen Hirnverletzungen. icobrain KI-Lösungen sind bereits weltweit in mehr als 100 Spitälern und Bildgebungszentren im Einsatz, Tendenz deutlich steigend. Darüber hinaus verwenden vier von fünf führenden Pharmaunternehmen icobrain in ihren klinischen Studien.

"Mit icobrain können dank der Quantifizierung von Gehirnstrukturen und -anomalien medizinische Bilder schneller, konsistenter und personalisierter gelesen werden", erklärt Wim Van Hecke, CEO von icometrix. "Jeder Dritte wird in seinem Leben an einer neurologischen Störung leiden, die oft auf eine chronische Krankheit zurückzuführen ist und zu einer immensen Belastung für Patienten, Freunde, Familien, Pflegekräfte und die Gesellschaft führt. Hirnscans spielen eine zentrale Rolle bei der Diagnose und Überwachung von Patienten. Entsprechend gross ist der Bedarf an objektiven und patientenspezifischen Auswertungen von MRT- und CT-Gehirnaufnahmen mit Hilfsmitteln wie icobrain."

"Forestay freut sich, mit dem icometrix-Team zusammenzuarbeiten und dem Unternehmen zu weiterem Wachstum zu verhelfen. Diese Technologie verändert die Art und Weise, wie wir Menschen mit neurologischen Störungen diagnostizieren, überwachen und behandeln. Sie hat riesiges Potenzial, die Diagnostik bei neurodegenerativen Erkrankungen zu verbessern, indem sie einen heute komplexen Prozess vereinfacht und ihn für jeden Patienten schneller und effizienter gestaltet. Unser eigener Investor, die Waypoint Capital Group, hat eine lange Tradition im Gesundheitswesen und besitzt unter anderem Affidea, das grösste Netzwerk von Bildgebungszentren in Europa, das mit icometrix für den europaweiten Einsatz von icobrain zusammenarbeitet. Diese Kooperation überzeugt uns noch zusätzlich vom zukünftigen Wertpotenzial des Unternehmens", sagt Frederic Wohlwend, Managing Partner von Forestay Capital.

"Wir sind absolut überzeugt von der Macht der Daten für die Diagnose, Überwachung und Behandlung neurologischer Störungen", betont Heather Roxborough, Partnerin bei Optum Ventures. "Indem wir die innovativen KI-Lösungen von icometrix Medizinern und Radiologen weltweit zur Verfügung stellen, können wir das Leben von Millionen von Menschen mit Hirnfunktionsstörungen verbessern hefen."

Pressekontakt:

Wim Van Hecke
CEO icometrix
wim.vanhecke@icometrix.com
+32 16 369 000
Press Kit:
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/icometrix-files/Press-releases/Pre
ss-Kit-icometrix-20190514.zip

Original-Content von: icometrix, übermittelt durch news aktuell