Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hongji Bike

02.07.2019 – 16:06

Hongji Bike

Preisgekröntes Produkt von Hongji soll demnächst auf den europäischen Markt kommen

Schanghai (ots/PRNewswire)

Vor Kurzem wurde das "Flying Dragon"-Fahrrad von Hongji auf der 29. China Cycle 2019 mit der Gold-Medaille in der Kategorie Innovationen ausgezeichnet. Der Gewinner dieses Preises steht für das beste Angebot in seiner Klasse und setzt die Maßstäbe für die chinesische Branche für Fahrräder und Elektrofahrräder.

Das Rad ist vergleichbar mit dem letzten Coup des Hongji-Team, dem "Mobike Classic" aus dem Jahr 2016, das weltweit immer noch auf den Straßen unterwegs ist. Das Sieger-Rad wird in der Mikromobilitätsbranche als Fahrrad mit der höchsten Qualität gesehen.

Das "Flying Dragon" trägt zudem beim Design mit seinem einzigartigen Einachs-Kardanantrieb die deutliche Handschrift des Teams. Allerdings ist beim Flying Dragon, im Vergleich zum Vorgängermodell, der Winkel zwischen Achse und Transmissionsstrang mit 85° statt 90° optimaler eingestellt, was für wesentlich mehr Geschwindigkeit sorgt und im Vergleich zu herkömmlichen Kettenantrieben zu mehr Fahrspaß führt. Zweitens wird der Rahmen an getrennten Orten gefertigt und zusammengebaut, was Verpackung und Transport einfacher macht und die Transportkosten extrem senkt. Drittens ist das Design mit seinem modularen Zusammenbau so angepasst, dass die Streckgrenze ausgedehnt wird. Bei der Abdeckung des Transmissionsstrangs kommt die neueste Technik zum Einsatz, damit Größe und Stabilität der Struktur auf jeden Fall stimmen. Dabei sorgt die Abdeckung auch für ein attraktiveres Erscheinungsbild und macht das Fahrrad sportlicher und stilvoller. Bei der Wahl der Reifen ist das Flying Dragon schließlich auch noch sehr flexibel und fährt sowohl mit Vollgummi- als auch mit Luftreifen, ohne dass hierfür irgendetwas speziell angepasst werden müsste.

Die meisten Mitglieder des Kernteams von Hongjun Xu kommen aus der Autoindustrie. Sie haben die Struktur des Fahrrads neu gestaltet und die Gesamtzahl der Einzelteile von einigen Hundert auf gerade einmal etwas mehr als 80 reduziert.

Hongjun Xu, ehemaliger Mitgründer von Mobike und jetzt Gründer und CEO von Hongji, möchte sein Team dahin bringen, dass das Unternehmen zum weltweit professionellsten Anbieter von Lösungen für die Mikromobilität wird. Hongji ist bereits jetzt Zulieferer von Hardware und Komplettlösungen für die wichtigsten "Shared Mobility"-Plattformen der Welt. Außerdem wird es seinen Weg, das Fahrrad neu zu definieren und neu zu erfinden, fortsetzen und dabei die modernsten Technologien einsetzen, damit Hongji zur Premium-Marke im Bereich Mikromobilität wird.

Derzeit entwickelt Hongji sein Fahrrad für die Zukunft. Der Prototyp sieht mit seinem modularen Rahmen in Schwarz und seinem schlanken, schnittigen Design ziemlich cool aus. Dabei erinnert nichts an die Behäbigkeit, die man bei herkömmlichen Fahrrädern häufig findet. Zudem ist es auch Teil des Internets der Dinge, das sich über das Smartphone mit einem Big-Data-Backend verbinden kann. Die Unterstützung für den Motorantrieb kann sich je nach Gelände und Verkehrsbedingungen automatisch anpassen. Und damit wird der Fahrer, selbst bei Strecken über 16 Kilometern, nie aus der Puste kommen. Hongji wird sein "Fahrrad der Zukunft" voraussichtlich im 3. Quartal 2019 auf den europäischen Markt bringen.

Pressekontakt:

Wang Miao
+ 86 18316494223
wangmiao@hongjibike.com

Original-Content von: Hongji Bike, übermittelt durch news aktuell