Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von China Global Philanthropy Institute

29.09.2019 – 21:14

China Global Philanthropy Institute

Initiatoren des chinesisch-italienischen Forums beziehen Stellung zur Armutsbekämpfung auf der China Charity Fair

Shenzhen, China (ots/PRNewswire)

Am 20. September 2019 fand der International Charity Summit 2019 unter dem Thema "Great Power Battle in 2020" (Großer Machtkampf 2020) in Shenzhen statt. Mit Schwerpunkt auf Kernprobleme, Schwachpunkte und zentrale Armutsketten beim aktuellen Kampf gegen die Armut und den brisanten und schwierigen Fragen bei der Weiterentwicklung der Philanthropie geht es bei diesem Gipfel darum, Erkenntnisse über die Verfahren und Innovationen von Chinas Armutsbekämpfung zu sammeln und zur weltweiten Verringerung der Armut beizutragen.

Veranstalter des Gipfels war das Organisationskomitee der China Charity Fair (CNCF) und Gastgeber war das China Global Philanthropy Institute (CGPI) sowie das Shenzhen CNCF Development Center. Der Fokus lag auf den drei Themenbereichen "Experiences of Co-developing Global Poverty Reduction" (Erfahrungen bei der gemeinsamen Entwicklung der globalen Armutsverringerung), "Sustainable Development in Poverty-stricken Areas" (Nachhaltige Entwicklung in Armutsgebieten) und "Building a New Pattern of Rural Revitalization" (Aufbau eines neuen Modells für ländliche Neubelebung). Während des Gipfels wurden innovative Praktiken vorgestellt, die von den grenzübergreifenden gemeinnützigen Kräften durchgeführt werden, u. a. im Hinblick auf so zentrale Nachhaltigkeitsthemen wie Armutsverringerung, technologische Innovation, Umweltschutz, Bildung und medizinische Versorgung.

Auf dem Gipfel erklärte Fang Jin, Generalsekretär der China Development Research Foundation (CDRF), dass die effektivste und vielversprechendste Armutsverringerung die Investition in Humankapital sei. "Gemeinnützige Projekte sind nicht auf Forschung und Pilotvorhaben beschränkt, sondern sollten Empfehlungen darstellen, die nach dem Beweis ihrer Wirksamkeit politische Maßnahmen beeinflussen, damit noch mehr Zielgruppen profitieren können."

Am 23. März 2019 unterzeichneten WANG Zhenyao, Präsident des China Global Philanthropy Institute und Dekan des China Philanthropy Research Institute, FANG Jin, stellvertretender Generalsekretär der CDRF, und Giovanni B. ANDORNINO, Direktor von TOChina Hub, eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding/MoU) zum Aufbau des chinesisch-italienischen Philanthropie-Forums für eine langfristige Kooperation im Bereich der Philanthropie, die eine der höchsten Stufen für den Austausch bei gemeinnützigen Initiativen in der Geschichte der beiden Länder darstellt.

Pressekontakt:

Wang Yang
+86-10-5251-1080
cc@cgpi.org.cn

Original-Content von: China Global Philanthropy Institute, übermittelt durch news aktuell