Das könnte Sie auch interessieren:

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Sky Programm mit Sky Q Mini und Sky Q App jetzt auf jedem HD-Fernseher genießen

Unterföhring (ots) - - Sky Q Mini ab Juni erhältlich: perfekte Erweiterung für das maximale Sky Q ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kartoffel-Marketing GmbH

02.05.2019 – 11:31

Kartoffel-Marketing GmbH

Pressemitteilung | Einkaufsratgeber: Kartoffelkauf leicht gemacht + Rezept für Kartoffelfrühstück

Pressemitteilung | Einkaufsratgeber: Kartoffelkauf leicht gemacht + Rezept für Kartoffelfrühstück
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Pressemitteilung Einkaufsratgeber: Kartoffelkauf leicht gemacht Wieso es sich lohnt, auf regionale Kartoffeln zu setzen und worauf man beim Einkauf achten sollte

Die Pressemitteilung als PDF, das Rezept sowie hochauflösendes Bildmaterial finden Sie am Ende der Mail zum Download.

_______________________________________________________________

Berlin, 2. Mai 2019. Knusprige Bratkartoffeln, leckere Reibekuchen oder cremige Pürees: Kartoffeln sind vielseitig und lassen sich zu unzähligen, schmackhaften Gerichten verarbeiten. Doch wie erkennen wir beim Einkaufen überhaupt gute Kartoffeln und welche Rolle spielt dabei die Regionalität? Tipps und Tricks zum Kartoffelkauf geben die Experten der Kartoffel-Marketing GmbH.

Vor dem Kartoffelkauf: Die richtige Wahl treffen

Wer Kartoffeln im Supermarkt kauft, steht oft vor der Qual der Wahl, denn das Angebot ist groß. Ob jedoch festkochend oder mehlig kochend: Mit Kartoffeln aus Deutschland treffen Knollenliebhaber in jedem Fall eine gute Wahl. Dieter Tepel, Geschäftsführer der Kartoffel-Marketing GmbH, weiß: "Deutsche Kartoffeln sind ein besonders sicheres Lebensmittel. Das beweisen auch die regelmäßigen staatlichen Kontrollen bei denen Kartoffeln auf Pflanzenschutzmittelrückstände getestet werden. Diese liegen stets deutlich unter den gesetzlich erlaubten Höchstwerten. Zudem sind regionale Kartoffeln umweltfreundlich, da hierzulande der Wasserverbrauch für den Anbau sehr niedrig ist und vom Erntegut nichts verschwendet wird: Was nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt ist, wird zu Stärke verarbeitet oder dient als Futtermittel."

Im Supermarkt: Frische erkennen

Frische Kartoffeln beim Einkauf zu erkennen, ist nicht schwer. Trockene Knollen, die eine feste Konsistenz aufweisen und gleichmäßig gefärbt sind, eignen sich perfekt für den Verzehr. Fühlen sich die Erdäpfel hingegen schmierig oder feucht an, sind runzelig oder haben Druckstellen, gehören sie nicht in den Einkaufskorb.

Zu Hause: Keimende Kartoffeln? Keine Panik!

Werden Kartoffeln länger oder zu warm aufbewahrt, kann sich das Aussehen des vielseitigen Nachtschattengewächses durch keimende Stellen ändern. Diese sogenannten "Kartoffelaugen" sind Sprossknospen, aus denen neue Kartoffelpflanzen entstehen können. Weil sie Bitterstoffe enthalten, schützen sie die Knollen unter der Erde vor Schädlingen und Fressfeinden. Dennoch heißt das nicht, dass die Knollen mit Kartoffelaugen nicht mehr auf dem Teller landen dürfen. Keimende Kartoffeln, die nur wenige grüne Verfärbungen aufweisen und Keime unter fünf Zentimetern haben, können bedenkenlos verzehrt werden, wenn sie vor dem Kochen sorgfältig geschält und Augen und Keime großzügig herausgeschnitten werden. Dies hat keinen negativen Einfluss auf die Verwendungseignung oder den Geschmack der Kartoffeln.

Wer seinen Tag schon vor dem Einkauf mit der schmackhaften Knolle beginnen möchte, findet ein originelles Rezept für ein Kartoffelfrühstück aus dem Kaffeebecher hier oder unter folgendem Link: https://www.die-kartoffel.de/19-blog/rezepte/586-kartoffelfruehstueck-aus-dem-kaffeebecher.

Weitere Informationen, tolle Rezepte und Tipps rund um die Kartoffel gibt es zudem unter www.die-kartoffel.de.

Rezept für ein Kartoffelfrühstück aus dem Kaffeebecher

Zutaten:

- 2 Kartoffeln
- 60 g Cheddar
- 2 Champignons
- ½ grüne Paprika
- 2 Eier
- 50 ml Sahne
- 2 Nürnberger Würste
- 1-2 Frühlingszwiebeln
- etwas Schnittlauch
- Salz und Pfeffer 

Zubereitung:

Den Ofen auf 220 °C vorheizen.

Die Kartoffeln schälen und raspeln. Den Cheddar raspeln.

Die Paprika fein würfeln. Die Nürnberger Würstchen, die Champignons und den Schnittlauch in Scheiben schneiden.

Die Eier und die Sahne in einem Messbecher verquirlen.

Die Hälfte der geraspelten Kartoffeln in die Kaffeetassen geben. Dann nacheinander den geriebenen Cheddar (bis auf ca. 10 g), die Champignonscheiben, die Paprikawürfel und die Scheiben Nürnberger Würstchen in den Becher geben. Die Zutaten mit dem Rest der geraspelten Kartoffeln abdecken. Den Rest Cheddar und die Frühlingszwiebeln in die Kaffeebecher geben und mit dem Eier-Sahne-Gemisch übergießen.

Die Tassen im Ofen ca. 25 bis 30 Minuten backen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, das Ei gestockt hat und der Käse goldbraun ist, die Kaffeetasse aus dem Ofen nehmen, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und sofort servieren

Über die KMG 
Die Kartoffel-Marketing GmbH (KMG) wurde 2014 gegründet. Sie versteht sich als
"Bündnis der Kartoffelprofis" und repräsentiert die deutschen
Speisekartoffelproduzenten und die Kartoffelhändler. Ihr Ziel ist es, die
Verbraucher in Deutschland über die Vielseitigkeit und den hohen Wert der
Kartoffel zu informieren. Zur KMG gehören der Deutsche Kartoffelhandelsverband
e. V., die Bundesvereinigung Erzeugergemeinschaften Kartoffeln und der Verein
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e. V. Projekte der KMG werden von
der Landwirtschaftlichen Rentenbank unterstützt.
____________________________________________________________ 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kartoffel-Marketing GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version