Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Cardiac Dimensions

26.04.2019 – 16:34

Cardiac Dimensions

Neue Daten bestätigen akute hämodynamische Wirksamkeit des Carillon® Systems von Cardiac Dimensions bei Patienten mit funktioneller Mitralklappeninsuffizienz

Mannheim, Deutschland (ots/PRNewswire)

Cardiac Dimensions, führend in der Entwicklung innovativer, minimal-invasiver Behandlungen für funktionelle Mitralklappeninsuffizienz (FMR) bei Patienten mit Herzinsuffizienz (HF), hat auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK 2019) neue Daten präsentiert, die eine signifikante Reduzierung des Regurgitationsvolumens direkt nach Implantierung des Carillon Mitral Contour Systems® bestätigen. Das Carillon System ist ein Transkathetergerät zur Behebung von Problemen der rechten Mitralklappe (TMVr), das die Hauptursache von FMR bei Patienten mit MR der Stufen 2+, 3+ und 4+ behandeln soll.

Prof. Dr. Andreas Hagendorff, Leiter des Labors für Echokardiografie der Abteilung für Kardiologie-Angiologie der Universität Leipzig und ein angesehener Echo-Kardiologe, leitete die Studie. "Funktionelle mitrale Regurgitation ist mit erhöhter Morbidität und Mortalität bei Patienten mit Herzinsuffizienz verbunden. Bei Patienten, für die chirurgische Behandlung nicht infrage kommt, bilden Eingriffstechniken eine neue Therapieoption." Professor Hagendorff setzte fort: "Die von uns präsentierten Ergebnisse bestätigen die akuten hämodynamischen Effekte des Carillon-Geräts auf die Morphologie der Mitralklappe und demonstrierten eine akute Reduzierung des regurgitanten Anteils bei 83 % der Patienten. Dies wird nach Implementierung des Gerätes im Transthorax-Echokardiogramm dokumentiert."

"Der signifikante, akute MR-Nutzen, der in unserer Studie belegt und durch ein Gerät erreicht wird, welches den Mitral-Apparat über den Koronarsinus gürtet, ohne die Klappe in Mitleidenschaft zu ziehen oder künftige Behandlungsoptionen einzuschränken, macht das Carillon System zu einer wichtigen Behandlungsmöglichkeit für FMR-Patienten", setzte Dr. Stephan Stoebe hinzu, Mitautor und Redner auf der DGK.

Präsentationen auf der DGK 2019, welche das Carillon System herausstellen, sind:

25. April 2019: Neue Geräte und Therapien für Mitralklappeninsuffizienz

Behandlung funktioneller Mitralklappeninsuffizienz mittels des Carillon Mitral Geräts von Contour - eine Echokardiogramm-Analyse akuter Effekte. S. Stöbe, K. Kreyer, U. Laufs, A. Hagendorff

26. April 2019: Funktionelle MI bei Herzinsuffizienz: Interventionelle Differentialtherapie

Hintergrundinformationen zum Carillon Mitral Contour System und zu 
REDUCE FMR. H. Sievert
Carillon Mitral Contour System - Fallbeispiel. M. Haude
Atrium-gesteuerte Annulus-Extension. M. Reinthaler
Fälle kombinierter Anwendung - MitraClip und Carillon, Carillon und 
MitraClip. R. S. von Bardeleben 
(Eine Auswahl der Präsentationen der DGK 2019 ist zu finden unter DGK
2019 Presentations.) 

"Wir sind über die Ergebnisse der Studie der Universität Leipzig erfreut, welche die sofortige Wirkung des Carillon Systems bei Mitralklappeninsuffizienz für einen hohen Prozentsatz von FMR-Patienten bestätigen", sagte Greg Casciaro, Präsident und CEO von Cardiac Dimensions. "Diese Studie trägt zu der wachsenden Anzahl von Belegen bei, welche die Effektivität und Sicherheit des Carillon Systems in zwei entscheidenden Parametern der FMR unterstreichen: einer signifikanten MR-Reduzierung und günstiger Umformung des linken Ventrikels. Diese wurde kürzlich in der Studie REDUCE FMR beobachtet, der ersten und einzigen randomisierten Blindstudie mit Scheinkontrolle zur Herzstruktur."

Informationen zum Carillon Mitral Contour System

Das Carillon System bietet einen einfachen Zugang zum rechten Herzen zwecks Transkatheter-Reparatur der Mitralklappe (TMVr), um die Anatomie des Mitralapparats vom Koronarsinus zu ändern und die Funktion zu verbessern. Das Implantat besteht aus einem distalen und einem proximalen Anker, die mit einem formgebenden Band verbunden sind. Sie nutzen die Venenanatomie des Herzens, um den mitralen Apparat zu gürten, ohne die Klappe zu schädigen oder künftige Behandlungsoptionen einzuschränken.1,2 Das Carillon System behandelt die Hauptursache der funktionellen Mitralklappeninsuffizienz (FMR) bei Patienten mit MR der Stufen 2+, 3+ und 4+ und ist das erste und einzige Gerät, das eine Reduzierung des regurgitanten Volumens zeigt und Umformung des linken Ventrikels rückgängig macht, wie in einer randomisierten klinischen Studie mit Scheinkontrolle für Therapien der perkutanen Klappe belegt.3,4,5

Das Carillon System trägt das CE-Zeichen (0344) und wurde mehr als 950 Patienten in Europa, Australien, der Türkei und dem mittleren Osten implantiert. Das Carillon System ist für Verkauf in den Vereinigten Staaten nicht zugelassen.

Informationen zu Cardiac Dimensions Inc.

Cardiac Dimensions ist eines der führenden Unternehmen für die Entwicklung innovativer, minimal-invasiver Behandlungsmodalitäten zur Behandlung von Herzinsuffizienz und damit verbundener Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Unternehmen ist in privater Hand und wird von Aperture Venture Partners, Arboretum Ventures, Difference Capital, HostPlus, Life Sciences Partners, Lumira Ventures und M.H. Carnegie & Co. finanziert. Cardiac Dimensions hat seinen Hauptsitz in Kirkland im US-Bundesstaat Washington und verfügt über Niederlassungen in den USA, Australien und Deutschland. Weitere Informationen erhalten Sie unter cardiacdimensions.com.

1. Hoppe UC, Brandt MC, Degen H, et al. Percutaneous mitral 
   annuloplasty device leaves free access to cardiac veins for 
   resynchronization therapy. Catheter Cardiovasc Interv. 
   2009;74(3):506-11. 
2. Latib, A. "Coronary Sinus Annuloplasty." New York, Montefiore 
   Medical Center. 
3. Lipiecki J, Siminiak T, Sievert H, et al. Coronary sinus-based 
   percutaneous annuloplasty as treatment for functional mitral 
   regurgitation: the TITAN II trial. BMJ Open Heart. 2016; 3: 
   e000411. 
4. Siminiak T, et. al. Treatment of functional mitral regurgitation 
   by percutaneous annuloplasty: Results of the TITAN Trial. Eur J 
   Heart Fail. 2012;14:931-38. 
5. Sievert, H. 2018. REDUCE-FMR: A Sham Controlled Randomized Trial 
   of Transcatheter Indirect Mitral Annuloplasty in Heart Failure 
   Patients with Functional Mitral Regurgitation. Vorgestellt auf der
   TCT 2018, San Diego (Kalifornien) 

Pressekontakt:

Rick Wypych
rwypych@cardiacdimensions.com
(425) 605-5910
(CRB-19-181)
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/877787/Cardiac_Dimensions_Car
illon_System.jpg
Logo -
https://mma.prnewswire.com/media/444443/Cardiac_Dimensions_Logo.jpg

Original-Content von: Cardiac Dimensions, übermittelt durch news aktuell