Alle Storys
Folgen
Keine Story von DGD-Stiftung mehr verpassen.

DGD-Stiftung

DGD Krankenhaus Sachsenhausen hat neuen Ärztlichen Direktor: Prof. Dr. Amadeus Hornemann folgt auf Dr. Plamen Staikov

DGD Krankenhaus Sachsenhausen hat neuen Ärztlichen Direktor: Prof. Dr. Amadeus Hornemann folgt auf Dr. Plamen Staikov
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt. Prof. Dr. Amadeus Hornemann (48) ist seit dem 15. Oktober 2021 neuer Ärztlicher Direktor des DGD Krankenhaus Sachsenhausen. Der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe folgt als Ärztlicher Direktor auf Dr. Plamen Staikov, Chefarzt der Chirurgischen Klinik.

Künftig bildet Prof. Dr. Amadeus Hornemann als Mitglied der Krankenhausbetriebsleitung die Schnittstelle zwischen der Ärzteschaft sowie der Krankenhausdirektion und Geschäftsführung. In seiner neuen Funktion wird er sich dafür einsetzen, dass das DGD Krankenhaus Sachsenhausen ein attraktiver Arbeitsplatz für alle Berufsgruppen bleibt. „Außerdem möchte ich, dass unsere Patientinnen und Patienten weiter so behandelt werden, wie wir uns das auch für uns oder unsere nächsten Angehörigen wünschen“, so Prof. Hornemann.

„Herr Prof. Hornemann ist fachlich hochqualifiziert und denkt sowohl innovativ als auch strategisch. Wir sind überzeugt, gemeinsam mit ihm die richtigen Weichen für die Zukunft unseres Krankenhauses stellen zu können“, so Krankenhausdirektorin Abir Giacaman. Geschäftsführerin Dr. Claudia Fremder ergänzt: „Wir freuen uns sehr auf die vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Hornemann und wünschen ihm Gottes Segen für seine neue Aufgabe“. Sie dankte zudem dem bisherigen Ärztlichen Direktor Dr. Plamen Staikov für seine engagierte Arbeit in den vergangenen Jahren.

Nach seinem Studium der Humanmedizin und seiner Weiterbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe schloss Prof. Dr. Amadeus Hornemann berufsbegleitend ein Studium zum Magister Public Health (MPH) ab. Von 2008 bis 2010 war er Oberarzt an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck. Anschließend trat er eine Oberarztstelle an der Universitätsfrauenklinik des Universitätsklinikums Mannheim an, bevor er im Juli 2020 als Chefarzt zum DGD Krankenhaus Sachsenhausen wechselte. Darüber hinaus ist er außerplanmäßiger Professor der Universität Heidelberg.

„DGD“ steht für „Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband“. Das DGD Krankenhaus Sachsenhausen ist eine Einrichtung der Grund- und Regelversorgung mit 211 Betten. Sie ist zertifiziertes Kompetenzzentrum für Adipositaschirurgie, zertifizierte „5 Sterne-Behandlungseinrichtung“ für Menschen mit Diabetes (BVKD) und hat außerdem Schwerpunkte im Bereich der Interventionellen Radiologie, der minimal-invasiven gynäkologischen Chirurgie und der Gastroenterologie. In der Abteilung für Geburtshilfe kommen rund 1500 Babys pro Jahr auf die Welt. Die Kardiologie mit einer zertifizierten Chest-Pain-Unit sowie einer Herzkatheteranlage runden das Behandlungsspektrum ab. Zum Krankenhaus zählen auch das MVZ Sachsenhausen, das MVZ Radiologie Sachsenhausen, die MEDIPARG GmbH sowie die im Pflegebereich tätige Füreinanderdasein GmbH. Die Klinik ist nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Medienkontakt:

Frank Kaiser
Leiter Zentraler Dienst Unternehmenskommunikation
Stresemannstraße 22, 35037 Marburg frank.kaiser@dgd-stiftung.de
www.dgd-kliniken.de