WELT

Wowereit nicht stolz, ein Deutscher zu sein "Studio Friedman" am 22.06.06, um 23:30 Uhr auf N24.

    Berlin (ots) - Ganz Deutschland präsentiert sich in Schwarz-Rot-Gold, 60.000 Fußball-Fans singen im Berliner Olympiastadion die Nationalhymne - Deutschland entdeckt ein neues, positives Nationalgefühl. "Dieses Gefühl, stolz ein Deutscher zu sein, habe ich nicht" sagte Berlins Regierender Bürgermeister, Klaus Wowereit in der N24 Sendung "Studio Friedman"

    "Das kann man gut oder schlecht finden. Ich lasse mir das nicht einreden, dass ich das sein müsste" erklärte Wowereit weiter. "Ich bin nicht stolz ein Deutscher zu sein, ich bin stolz darauf, dass ich in einem Land lebe, wo Demokratie herrscht und die Menschen friedlich miteinander umgehen. Das ist etwas worauf ich stolz bin."

    Ein Problem hat der Regierende Bürgermeister nur, wenn der Stolz chauvinistisch ist. "Wenn jemand stolz darauf ist, Deutscher zu sein, soll er es sein."

    FREI ZUR VERÖFFENTLICHUNG BEI NENNUNG DER QUELLE!

Bei Rückfragen: N24 Marketing/Kommunikation Julia Abach 030/2090-4622 julia.abach@n24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: